Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Celle - Röntgengeräte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072809044872397 / 353529-2020
Veröffentlicht :
28.07.2020
Angebotsabgabe bis :
27.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
33111000 - Röntgengeräte
DE-Celle: Röntgengeräte

2020/S 144/2020 353529

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Allg. Krankenhaus Celle
Postanschrift: Siemensplatz 4
Ort: Celle
NUTS-Code: DE931 Celle
Postleitzahl: 29223
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Allgemeines Krankenhaus Celle Siemensplatz 4, 29223
Celle, ZB Einkauf
E-Mail: [6]ulrich.adam@akh-celle.de
Telefon: +49 5141/72-3200

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.akh-celle.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E72734518
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stiftung des bürgerlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme eines Radiografiesystem mit
zwei Detektoren
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33111000 Röntgengeräte
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme eines Radiographie-Systems
mit zwei Detektoren. Das Gerät soll das umfangreiche Programm der
täglichen Routine in einer Krankenhaus-Radiologie ökonomisch und
qualitativ hochwertig leisten können. RIS und PACS sind Standard im AKH
Celle.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33111000 Röntgengeräte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE931 Celle
Hauptort der Ausführung:

Allgemeines Krankenhaus Celle, Abteilung Radiologie

Siemensplatz 4

29223 Celle
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme eines Radiographie-Systems
mit 2 Detektoren. Das Gerät soll das umfangreiche Programm der
täglichen Routine in einer Krankenhaus-Radiologie ökonomisch und
qualitativ hochwertig leisten können. RIS und PACS sind Standard im AKH
Celle.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Mit der Laufzeit des Vertrages wird die Laufzeit einer
Wartungs-/Servicevereinbarung benannt. Die Laufzeit eines solchen
Vertrages muss verlängerbar sein.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Der Auftraggeber fordert mindestens drei geeignete Unternehmen mit den
höchsten Punktzahlen in der Eignungsprüfung zur Angebotsabgabe auf.
Dazu wertet die Vergabestelle die Teilnahmeanträge zunächst nach form-
und fristgerechtem Eingang aus und prüft die Vollständigkeit der
Unterlagen. Hierbei wird auch geprüft, in wiefern der Bewerber die
aufgestellten Mindestanforderungen an die Eignung (A-Kriterien)
erfüllt. Teilnahmeanträge, die die Mindetskriterien nicht erfüllen,
werden aus dem weiteren Vergabeverfahren ausgeschlossen. A-Kriterien
sind im Weiteren als solche gegenzeichnet. Ferner wertet die
Vergabestelle alle weiteren Kriterien der Eignung aus. Die mindestens
drei geeigneten Bewerber mit der höchsten Punktzahl in der
Eignungsprüfung werden zur Abgabe eines Erstangebotes aufgefordert.

a) Mindestkriterium 1: Durchschnittlicher Jahresumsatz des Bewerbers,
siehe Ziffer III.1.2) 1 und Ziffer III.1.2.) 2,

b) Mindeskriterium 2: Anzahl der vergleichbaren Referenzen, siehe
Ziffer III.1.3) 1 und Ziffer III.1.3) 2.

Es werden mindestens 3 der geeignetsten Unternehmen zur Angebotsabgabe
zugelassen. Die nicht rechtzeitige Vorlage der in Ziffer III.1.1)
III.1.3) genannten Unterlagen kann zum Ausschluss aus dem Verfahren
führen. Der Auftraggeber behält es sich vor, fehlende Unterlagen
nachzufordern, ein Anspruch auf Nachreichung von Unterlagen besteht
jedoch nicht.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Sofern optionale Leistungen Gegenstand der Beschaffung sind, werden
diese im Rahmen der Verhandlungen sichtbar und spätestens mit
Aufforderung zur Abgabe eines finalen Angebotes für alle Bieter
gleichermassen festgelegt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Aktueller Nachweis über den Eintrag ins Berufs- oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschrift des Landes, in dem der Bieter
ansässig ist (§122 Abs. 2 Nr. 1 GWB i.V., §44 Abs. 1 VgV).

2. Erklärung, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung in angemessenem
Umfang und angemessener Höhe vorliegt.

3. Darstellung der gesellschaftlichen Strukturen des Bewerbers.

4. Angabe zu Auftragsteilen, welche der Bewerber/Bieter als
Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erklärung zum Umsatz, bezogen auf die Leistungsart, die Gegenstand
der Vergabe ist, für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (§122
Abs. 2 Nr. 2 GWB i.V. mit §45 Abs. 4 Nr. 4 VgV).

2. Mindestkriterium 1: Der Bewerber weist einen Umsatz im
ausgeschriebenen Leistungsbereich von mindestens 2,0 Mio. EUR p.a. auf.

3. Erklärung des Bewerbers/Bieters gemäß §48 VgV zum Nichtvorliegen der
Ausschlussgründe nach §§123 und 124 GWB.

4. Bankerklärung der Hausbank des Bewerbers/Bieters (§ 45 VgV).

5. Nachweis einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen
Finanzamtes des Bewerbers/Bieters bzw. einer Bescheinigung in
Steuersachen. Bei nicht deutschsprachigen Nachweisen und Belegen ist
eine Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.

6. Erklärung zur durchschnittlichen Anzahl der Beschäftigten in den
Jahren 2018, 2019 und 1. Halbjahr 2020.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Referenznachweise von vergleichbaren, früher ausgeführten
Lieferaufträgen in Form einer Liste der in den letzten 3 Jahren
erbrachten Liefer- und Dienstleistungen mit Angabe des Auftragswertes,
des Liefer- und Erbringungszeitraumes sowie des öffentlichen oder
privaten Auftraggebers mit Anschrift, Ansprechpartner u. Telefonnummer.

2. Mindestkriterium 2: Der Bewerber/Bieter weist mindestens drei
geeignete, vergleichbare Referenzen über früher ausgeführte Liefer- und
Dienstleistungsaufträge auf.

3. Kurze Darstellung des Servicekonzeptes (Organisation,
Kundendienststandorte, Anzahl der Techniker) in der Bundesrepublik
Deutschland.

Nachweis nach DIN ISO 9001 (Qualitätsmanagementsystem) oder
vergleichbar.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1. Eigenerklärung darüber, dass für das Unternehmen kein Eintrag im
Korruptionsregister oder in einem entsprechenden Register erfolgt bzw.
bevorsteht, der eine Zuschlagserteilung in Frage stellt. Im
Zweifelsfalle sind entsprechende Einträge mit dem Teilnahmenantrag und
im laufenden Verfahren unverzüglich dem Auftraggeber zu melden.

2. Erklärung zur Einhaltung der MiLoG.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/08/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabestelle stellt die Vergabeunterlagen für die Durchführung des
Verfahrens auf der Vergabeplattform [9]www.subreport.de zur Verfügung.
Die Kommunikation mit der Vergabestelle hat ausschließlich über die
Vergabeplattform zu erfolgen. Mündliche Auskünfte und Erklärungen sind
ungültig.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung
Lüneburg
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 413115-2043
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/07/2020

References

6. mailto:ulrich.adam@akh-celle.de?subject=TED
7. http://www.akh-celle.de/
8. https://www.subreport.de/E72734518
9. http://www.subreport.de/
10. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau