Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072709090270770 / 352013-2020
Veröffentlicht :
27.07.2020
Angebotsabgabe bis :
24.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79000000 - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
DE-Nürnberg: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2020/S 143/2020 352013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch
den Vorstand, hier vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches
Einkauf im BA-Service-Haus
Postanschrift: Regensburger Str. 104
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Postleitzahl: 90478
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Telefon: +49 911-179-5722
Fax: +49 911-179-908811

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.evergabe-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=341977
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme von Auslandsregressfällen der BA
Referenznummer der Bekanntmachung: 13-20-00133
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing,
Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Übernahme von Auslandsregressfällen der BA.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bundesgebiet
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Unterstützung des Aufgabengebietes Regress der BA muss ein
leistungsfähiger und erfahrener Dienstleister mit der
außergerichtlichen Realisierung von Schadensersatzforderungen mit
Auslandsbezug beauftragt werden.

Die Leistung wird gesamt vergeben.

Die OS Teams Regress leiten dem Auftragnehmer sämtliche potentielle
Regressfälle zu, die einen Auslandsbezug haben, weil der Schadensort
bzw. Unfallort im internationalen oder EU Ausland liegt. Der
Auftragnehmer hält Spezialisten für ausländisches Schadensersatzrecht
und Regressrecht vor. Der Auftragnehmer überprüft die zugeleiteten
Fälle auf die Realisierbarkeit nach dem jeweils einschlägigen Recht und
übernimmt sämtliche Sachbearbeitung und Korrespondenz zur Abwicklung
des Regressfalles mit dem haftenden Dritten bzw. der eintretenden
Haftpflichtversicherung. Dazu gehören insbesondere auch
Vergleichsverhandlungen.

Der Auftragnehmer wird von der BA über die intern geltenden Regelungen
und Arbeitshilfen zur Bearbeitung von Regressfällen informiert. Die BA
ist berechtigt, vom Auftragnehmer die Vorgänge der
Regressfallbearbeitung anzufordern. Die BA kann dem Auftragnehmer eine
bestimmte Vorgehensweise zur Regressfallbearbeitung vorgeben und
Arbeitsmittel zur verpflichtenden Nutzung zur Verfügung stellen.

Im Rahmen der Auftragserledigung handelt der Auftragnehmer gegenüber
Dritten stets als Vertreter der BA, nicht in eigenem Namen. Die BA
erteilt dem Auftragnehmer hierfür eine schriftliche Vollmacht zur
Legitimation.

Menge und Schadensvolumen: In 2014 bis 2018 wurden ca. 175 Regressfälle
der BA mit Auslandsbezug abgewickelt. Daraus konnten bisher ca. 750
000,00 EUR realisiert werden. Die Regressfälle hatten vorwiegend Bezug
zum europäischen Ausland (Ort des Schadensereignisses).

Datenschutz/Auftragsverarbeitung: Bei dem vorliegenden Auftrag ist
nicht ausgeschlossen, dass der Auftragnehmer Kenntnis von
personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 1 DSGVO, Sozialdaten im
Sinne von § 67 Abs. 2 SGB X, Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen i. S.
d. § 35 Abs. 4 Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I) sowie besonderen
Kategorien personenbezogener Daten i. S. d. Art. 9 DSGVO erlangt.

Technische und organisatorische Maßnahmen und deren Kontrolle: Der
Auftragnehmer hat die Umsetzung der im Vorfeld der Auftragsvergabe
dargelegten und erforderlichen technischen und organisatorischen
Maßnahmen vor Beginn der Verarbeitung, insbesondere hinsichtlich der
konkreten Auftragsdurchführung zu dokumentieren und dem Auftraggeber
zur Prüfung zu übergeben. Bei Akzeptanz durch den Auftraggeber werden
die dokumentierten Maßnahmen Grundlage des Auftrags. Die
Vertragsparteien vereinbaren die in der Anlage 1 zu dieser
Leistungsbeschreibung niedergelegten konkreten technischen und
organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen. Die Anlage 1 ist Gegenstand
dieser Leistungsbeschreibung. Soweit die Prüfung/ein Audit des
Auftraggebers einen Anpassungsbedarf ergibt, ist dieser einvernehmlich
umzusetzen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/10/2020
Ende: 04/10/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Entfällt
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Entfällt
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorhandensein ausreichender Berufserfahrung; nachgewiesen durch Vorlage
einer geeigneten Referenz in Form einer Eigenerklärung zur technischen
und beruflichen Leistungsfähigkeit (Vordruck D.5) und Eigenerklärung
und Nachweis zur Eignung mittels Referenz (Vordruck D.9).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindeststandard: Leistungsgegenstand der Referenz:

Unterstützung eines öffentlichen Auftraggebers im Aufgabengebiet
Regress durch die außergerichtliche Realisierung von zivilrechtlichen
Schadensersatzansprüchen mit Auslandsbezug.

Leistungszeitraum der Referenz: Innerhalb der letzten 3 Jahre vor dem
Tag der Angebotsaufforderung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vordruck C. 1 Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/08/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/08/2020
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Erklärung zwingende Ausschlussgründen (Vordruck D.7);

Erklärung fakultative Ausschlussgründen (Vordruck D 8).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.Bund.de
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [11]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch
den Vorstand, hier vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches
Einkauf im BA-Service-Haus
Postanschrift: Regensburger Str. 104
Ort: Nürnberg
Postleitzahl: 90478
Land: Deutschland
E-Mail: [12]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Telefon: +49 911-179-5722
Fax: +49 911-179-908811

Internet-Adresse: [13]http://www.evergabe-online.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/07/2020

References

6. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
7. http://www.evergabe-online.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=341977
9. http://www.evergabe-online.de/
10. mailto:vk@bundeskartellamt.Bund.de?subject=TED
11. http://www.bundeskartellamt.de/
12. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
13. http://www.evergabe-online.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau