Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Deichbau LK Uckermark, Polder A/B, Rekonstruktion Sommerdeiche
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072514135469631 / 884283-2020
Veröffentlicht :
30.07.2020
Anforderung der Unterlagen bis :
17.08.2020
Angebotsabgabe bis :
17.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71250000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Deichbau LK Uckermark, Polder A/B, Rekonstruktion Sommerdeiche

VB-20-349: Deichbau LK Uckermark, Polder A/B, Rekonstruktion Sommerdeiche
VO: UVgO Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Bekanntmachung
Zur Angebotsabgabe / Teilnahme auffordernde Stelle
Bezeichnung Landesamt für Umwelt
Postanschrift Seeburger Chaussee 2
Ort 14476 Potsdam
E-Mail Robert.Hollstein@LfU.Brandenburg.de
UST.-ID DE 812326210
Zuschlag erteilende Stelle
die zur Angebotsabgabe / Teilnahme auffordernde Stelle
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen
Elektronisch über diese Vergabeplattform: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YY4D13L
Postalische Angebote oder Teilnahmeanträge sind nicht zugelassen
Bereitstellung der Vergabeunterlagen
Elektronisch über diese Vergabeplattform: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YY4D13L/
documents
Art und Umfang der Leistung
Das Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU) beabsichtigt die Rekonstruktion der Sommerdeiche der Polder A und B entlang der
Stromoder. Bei den Poldern handelt es sich um zwei zusammenhängende Nasspolder des Poldersystems Unteres Odertal, die in
den Wintermonaten geöffnet werden, um sie dem Flutungsregime der Oder zu überlassen.
In der vorliegenden Leistungsbeschreibung geht es um Planungsleistungen für die fachgerechte Rekonstruktion der Sommerdeiche
an der Oder.
Ergänzende Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes
Brandenburg.
Haupterfüllungsort
Bezeichnung Criewener und Schwedter Polder
Ort 16303 Schwedt/Oder
Ergänzende / Abweichende Angaben
zum Haupterfüllungsort
Der zu betrachtende Sommerdeich befindet sich im Nordosten des Landkreis
Uckermark süd-östlich und östlich der Stadt Schwedt/Oder. Der Deich verläuft von
Südwest nach Nordost und schützt die Polder A und B vor kleineren und mittleren
Hochwasserereignissen der Oder.
Das Untersuchungsgebiet lässt sich in folgende zwei Teilabschnitte (TA) unterteilen:
Teilabschnitt 1 (10,30 km): Polder A, Sommerdeich-km 0+000 bis 6+850; Polder B,
Sommerdeich-km 6+850 bis 10+300
Teilabschnitt 2 ( 5,40 km): Polder B, Sommerdeich-km 10+300 bis 15+700
Ergänzende Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu finden im
Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.
Ausführungsfristen
Bestimmungen über die Ausführungsfrist
I. Die folgenden Ausführungsfristen sind vom Auftraggeber vorgesehen:
Seite 1/4
VB-20-349: Deichbau LK Uckermark, Polder A/B, Rekonstruktion Sommerdeiche
VO: UVgO Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
1. Etappe 1.1 2020/2021
2. Etappe 1.2 (optional) 2021
Bau Teilabschnitt 1 2021
3. Etappe 2.1 (optional) 2023
4. Etappe 2.2 (optional) 2023/2024
Bau Teilabschnitt 2 2024
II. Ergänzende Angaben entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung, zu
finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.
III. Aus dem Angebot müssen sich die jeweiligen Leistungserbringungs- bzw.
Lieferfristen ergeben, die für die einzelnen Teilleistungen vorgesehen werden
(Ausführungsfristen). Hinsichtlich der Abnahme und Vergütung seitens des
Auftraggebers wird auf die jeweiligen Vertragsbedingungen verwiesen.
Laufzeit bzw. Dauer
Beginn 11.09.2020
Ende 31.12.2021
Zuschlagskriterien
Kriterium Gewichtung
Honorar 85
Termin Planungsablauf 15
Weitere Informationen zu den
Zuschlagskriterien:
I. Die Bewertung des Preises erfolgt nach der sog. linearen Interpolationsmethode
(Preispunkte = Pp - (Pi - Pmin)/Pmin * Pp)
Die niedrigste Angebotssumme wird von der zu bewertenden Angebotssumme
abgezogen und dann durch die günstigste Angebotssumme dividiert. Das Ergebnis
wird mit der maximal erreichbaren Punktzahl für das Kriterium Preis multipliziert und
von der maximal erreichbaren Punktzahl für das Kriterium Preis abgezogen. Alle
Angebotspreise, die den günstigsten Preis um das Zweifache übersteigen, werden mit 0
Punkten gewertet, statt mit negativen Zahlen.
Die Formel entnehmen Sie bitte der Anlage Zuschlagskriterien, zu finden im
Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.
II. Das Kriterium "Termin Planungsablauf" wird wie folgt bewertet:
Die Bieter bieten auf Grundlage der eigenen Leistungsfähigkeit verbindliche Zwischenund
Endtermine an, die im Auftragsfalle Vertragsbestandteil werden. Feiertage und
Urlaubszeiträume sind zu beachten. Für die Prüfung von Zwischenständen, der finalen
Planungsunterlage usw. sind dem AG jeweils angemessene Zeiträume einzuräumen.
Der AG bewertet sowohl die vorgeschlagenen Zeiträume, als auch die Plausibilität der
Termine im Vergleich mit den übrigen Angeboten.
Das Kriterium untergliedert sich in die Unterkategorien "Angemessenheit und Plausibilität
der Planungszeiträume", "Beachtung Feiertage/ Urlaubszeiten" und "prüfungszeiträume
AG". Die hier anzuwendende Bewertungsmethode entnehmen Sie bitte der Anlage
Zuschlagskriterien, zu finden im Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes
Brandenburg.
Nebenangebote
Nebenangebote sind zugelassen.
Seite 2/4
VB-20-349: Deichbau LK Uckermark, Polder A/B, Rekonstruktion Sommerdeiche
VO: UVgO Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: Nein
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Im Hinblick auf die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sind von den Bietern die folgenden Nachweise/ Angaben
einzureichen:
Es ist der Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung zu erbringen. Die Deckungssumme muss hierbei mindestens
1.500.000,00 EUR für Personen und mindestens 1.500.000,00 EUR für Sachschäden betragen.
Der Nachweis kann erbracht werden durch: aktuelle und gültige Versicherungsbescheinigung
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Im Hinblick auf die technische und berufliche Leistungsfähigkeit sind von den Bietern die folgenden Nachweise/ Angaben
einzureichen:
1.
Es sind geeignete Referenzen über früher ausgeführte Liefer- oder Dienstleistungsaufträge der in den letzten fünf
Kalenderjahren
(2015-2019) erbrachten wesentlichen Liefer- oder Dienstleistungen vorzulegen. Die Referenzen müssen die in den
Mindestanforderungen aufgezählten Tätigkeitsbereiche umfassen.
Mindestanforderungen:
Es sind mindestens 2 und maximal 5 Referenzen anzugeben, die die folgenden Kriterien erfüllen:
- 1 Referenznachweis zu Planungsleistungen für Deiche der Klasse I gem. DIN 19712, HOAI, Leistungsphasen 1-4
- 1 Referenznachweis zu Planungsleistungen für Deiche der Klasse I gem. DIN 19712, HOAI, Leistungsphasen 5-7
- Planungsleistungen im naturschutzfachlich sensiblen Bereich
- Planungsleistungen zum Thema Geotechnik und Baugrundgutachten
Eine Referenz kann auch mehrere der o.g. Kriterien erfüllen. Es werden nur Referenzen gewertet, die in den letzten 5
Kalenderjahren (2015-2019) fertiggestellt wurden, d.h. noch laufende Bauvorhaben werden nicht berücksichtigt. In 2020
fertiggestellte Planungsvorhaben zählen jedoch auch.
Der Nachweis kann erbracht werden durch:
Der Referenznachweis ist mittels FB 444 VHB Bund oder einer vergleichbaren AG-Bestätigung über die ordnungsgemäße
Ausführung der Planungsleistung zu erbringen. Die Vorlage nur einer einfachen Referenzliste ohne AG-Bestätigung ist nicht
ausreichend und wird nicht berücksichtigt.
2.
Es sind Angaben der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen zu machen, die im Zusammenhang mit der
Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob diese dem Unter-nehmen angehören oder nicht, und zwar
insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind
Mindestanforderungen:
Die für die Leistungserbringung vorgesehene Niederlassung sowie die Anzahl der Beschäftigten mit aufgabenbezogener Eignung
für die Objekt- und Tragwerksplanung sind zu benennen. Es sind u.a. Beschäftigte mit einer beruflichen Qualifikation als
Ingenieur
mit entsprechender Vertiefungsrichtung Wasser- oder Tiefbau oder einer vergleichbaren Ausbildung erforderlich. Gleiches gilt
für
den Themenbereich Geotechnik.
Der Nachweis kann erbracht werden durch: Eigenerklärung
Wesentliche Zahlungsbedingungen
Die wesentlichen Zahlungsbedingungen ergeben sich aus 8 der beigefügten Allgemeinen Vertragsbedingungen für Leistungen
der Ingenieure und Landschaftsarchitekten in der Wasserwirtschaft (AVB-ING) - 2014
Etwaige zusätzliche Angaben über die Maßnahmen zum Schutz der
Vertraulichkeit und der Zugriffsmöglichkeit auf die Vergabeunterlagen.
Seite 3/4
VB-20-349: Deichbau LK Uckermark, Polder A/B, Rekonstruktion Sommerdeiche
VO: UVgO Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen für den elektronischen Vergabemarktplatz Brandenburg (VMP-BB), zu finden im
Dokumentenbereich des Vergabemarktplatzes Brandenburg.
Schlusstermin für den Eingang der Angebote 17.08.2020 um 23:59 Uhr
Bindefrist des Angebots 25.09.2020
Zusätzliche Angaben
Ergänzende Hinweise:
I. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Bewerber/ Bieter, welche sich für den Zugriff auf die Vergabeunterlagen nicht
registriert haben, bei Änderungen oder sonstigen Informationen, eine automatische Benachrichtigung bzw. Nachsendung nicht
erhalten. Die Pflicht zur Informationsbeschaffung obliegt dem Bewerber/ Bieter.
II. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sämtliche Kommunikationen zur Ausschreibung (z.B. Nachfragen, Hinweise,
Bekanntmachung usw.) elektronisch über den
Vergabemarktplatz Brandenburg abgewickelt werden.
Wichtige Auskünfte sowie zusätzliche sachdienliche Auskünfte werden grundsätzlich nur auf Fragen erteilt, die spätestens
bis zu dem in der Aufforderung zur Abgabe eines Teilnahmeantrages (Formular 2.1) bzw. eines Angebotes (Formular 3.1)
festgelegten Zeitpunkt bei der Zentralen Vergabestelle elektronisch über den Kommunikationsbereich des Vergabemarktplatzes
Brandenburg eingegangen sind. Die Beantwortung erfolgt ebenso ausschließlich im Internet über den Kommunikationsbereich des
Vergabemarktplatzes Brandenburg.
III. Die Frauenförderverordnung (FrauFöV) findet Anwendung, vgl. 14 LGG Bbg
IV. Werden durch Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung der aktuell herrschenden Pandemie des Virus SARS-CoV-2
Leistungsverzögerungen verursacht, wird in erster Linie auf die mit den Vergabeunterlagen veröffentlichten Vertragsbedingungen
zurückgegriffen.
V. Mindestanforderung der Nebenangebote: Alle Nebenangebote müssen zweifelsfrei erkennen lassen, welche finanziellen und
terminlichen Auswirkungen deren Beauftragung hätte. Nicht eindeutig beschriebene Nebenangebote werden ausgeschlossen.
Bekanntmachungs-ID: CXP9YY4D13L
Seite 4/4

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-bb/2020/07/113916.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau