Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erding - Dienstleistungen des Veterinärwesens
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020062909163419127 / 302535-2020
Veröffentlicht :
29.06.2020
Angebotsabgabe bis :
27.07.2020
Dokumententyp : Konzessionsbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Produkt-Codes :
85200000 - Dienstleistungen des Veterinärwesens
DE-Erding: Dienstleistungen des Veterinärwesens

2020/S 123/2020 302535

Konzessionsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zweckverband Tierkörperbeseitigung Erding
Postanschrift: Alois-Schießl-Platz 2
Ort: Erding
NUTS-Code: DE24B Kulmbach
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
E-Mail: [6]helmut.helfer@lra-ed.de
Telefon: +49 8122/58-1130

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.deutsche-evergabe.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D140651B-0
550-4CAC-9C06-FB54CE75310C
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Bewerbungen oder gegebenenfalls Angebote sind einzureichen elektronisch
via:
[9]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D140651B-0
550-4CAC-9C06-FB54CE75310C
Bewerbungen oder gegebenenfalls Angebote sind einzureichen an die oben
genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abfallwirtschaft

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übertragung der Pflicht bzw. Konzession zur Beseitigung nach § 3 Abs. 3
TierNebG von tierischen Abfällen
Referenznummer der Bekanntmachung: ZT08
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85200000 Dienstleistungen des Veterinärwesens
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Los 1: Zweckverbandsgebiet mit Ausnahme von Los 2;

Los 2: Kategorie-1-Material auf dem Gebiet des Flughafen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1: Zweckverbandsgebiet mit Ausnahme von Los 2
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85200000 Dienstleistungen des Veterinärwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21A Erding
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt mit dieser Ausschreibung die
Übertragung der Pflicht zur Abholung, Sammlung, Beförderung, Lagerung,
Behandlung, Verarbeitung oder Beseitigung von tierischen Nebenprodukten
gemäß § 3 Abs. 3 TierNebG für das in § 3 Abs. 1 Satz 1 TierNebG
bezeichnete Material im Zweckverbandsgebiet mit Ausnahme des Materials
der Kategorie 1 auf dem Gebiet des Flughafen München (siehe dazu Los
2),

Der Auftraggeber wird der Übertragung (Beleihung) der
Beseitigungspflicht für das Los 1 auf den Auftragnehmer (Beliehenen)
gegenüber der Regierung von Oberbayern im Auftragsfalle zustimmen,

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Übertragung der
Beseitigungspflicht gem. § 3 Abs. 3 TierNebG für das Los 1 bei der
Regierung von Oberbayern zu beantragen und auf die Dauer der
Vertragslaufzeit zu übernehmen,

Die Gesamtmenge von 11 470 t/a an Tierkörperteile und Tierkörper kann
um +/- 15 Gew.-% schwanken (9 770-13 170 t/a), ohne dass eine der
beiden Vertragsparteien Verhandlungen zur Änderung des Einheitspreises
verlangen kann.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der Kriterien, die in
den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder
zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog
aufgeführt sind
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit der Konzession
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2027
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zu II.2.7)

Sofern der Auftraggeber oder der Auftragnehmer der Fortsetzung des
Vertragsverhältnisses nicht bis spätestens 12 Monate vor seinem Ablauf
widerspricht, verlängert sich die Laufzeit maximal dreimal um jeweils
weitere 12 Monate. Die Kündigung muss schriftlich per Einschreiben
erfolgen. Das Recht auf Kündigung aus wichtigem Grund (gem. Ziff. 2.8)
bleibt unberührt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kategorie-1-Material auf dem Gebiet des Flughafen München
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85200000 Dienstleistungen des Veterinärwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21A Erding
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt mit dieser Ausschreibung gemäß § 3
Abs. 1 Satz 4 Tier-NebG die Konzession zur Abholung, Sammlung,
Beförderung, Lagerung, Behandlung, Verarbeitung oder Beseitigung von
Material der Kategorie 1 im Sinne Art. 2 Abs. 2 Buchst. g und Art. 8
Buchst. f und g der Verordnung (EG) Nr. 1069/2009 aus dem Gebiet des
Flughafen München zu vergeben.

Eine Übertragung (Beleihung) der Beseitigungspflicht für das Los 2
auf den Auftragnehmer erfolgt im Auftragsfalle nicht.

Die Gesamtmenge von ca. 3 300 t/a an Kategorie 1 Material auf dem
Gebiet des Flughafen München aus international eingesetzten
Verkehrsmitteln kann um +/- 15 Gew.-% schwanken (2 800-3 800 t/a), ohne
dass eine der beiden Vertragsparteien Verhandlungen zur Änderung des
Einheitspreises verlangen kann.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der Kriterien, die in
den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder
zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog
aufgeführt sind
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit der Konzession
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2027
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zu II.2.7)

Sofern der Auftraggeber oder der Auftragnehmer der Fortsetzung des
Vertragsverhältnisses nicht bis spätestens 12 Monate vor seinem Ablauf
widerspricht, verlängert sich die Laufzeit maximal dreimal um jeweils
weitere 12 Monate. Die Kündigung muss schriftlich per Einschreiben
erfolgen. Das Recht auf Kündigung aus wichtigem Grund (gem. Ziff. 2.8)
bleibt unberührt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen, Angabe der
erforderlichen Informationen und Dokumente:

Handelsregisterauszug, sofern der Bieter im Handelsregister eingetragen
ist
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der
erforderlichen Informationen und Dokumente:

Angaben zum Gesamtumsatz des Unternehmens sowie zum Umsatz im Bereich
der ausgeschriebenen Leistung, jeweils bezogen und aufgegliedert auf
die letzten 3 Geschäftsjahre;

Jahresabschluss (Kopie der Zusammenstellung, mindestens des letzten
abgeschlossenen Jahres). Falls der Bieter nicht zur
Bilanzveröffentlichung verpflichtet ist, ist stattdessen eine
Bankerklärung (Bankauskunft) über die Solvenz beizufügen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der
erforderlichen Informationen und Dokumente:

Allgemeine Angaben zum Unternehmen: Mitarbeiterzahl,
Konzernzugehörigkeit(en), Betriebsausstattung etc;

Vordruck: Anlagenverfügbarkeit Los 2 zum Nachweis über Zugriff
auf thermische Abfallbehandlungsanlage zur Verwertung oder Beseitigung
über die Vertragslaufzeit. (Formblatt: ausgefüllt und unterschrieben);

Liste der Referenzprojekte über ausgeführte vergleichbare Leistungen
aus den letzten 3 Jahren, jeweils mit Angabe des Leistungsumfangs
(Mengen), der Leistungszeit sowie der Auftraggeber mit Ansprechpartner.
(Formblatt: ausgefüllt);

Los 1: Referenzen über die Abholung, Sammlung, Beförderung,
Lagerung, Behandlung, Verarbeitung oder Beseitigung von tierischen
Nebenprodukten in den letzten 3 Jahren (mind. 1 Stück);

Los 2: Referenzen über die Einsammlung und/oder Beförderung von
Kategorie-1-Material in den letzten 3 Jahren (mind. 1 Stück);

Benennung und Beschreibung der für die Ausführung des Auftrags
verfügbaren Ausstattung, Geräte und technischen Ausrüstungen zur
Erbringung der Dienstleistungen und deren Beschreibung:

Beide Lose:

Zertifizierung(en) als Entsorgungsfachbetrieb nach § 56 KrWG, oder
Qualitätsmanagement nach ISO 9001, oder gleichwertige Nachweise(nur
wenn keines der o. g. Zertifikate vorhanden), aus denen hervorgeht,
dass das Unternehmen über qualifiziertes und geschultes Personal
verfügt, eine Betriebsordnung, ein Betriebshandbuch und ein
Betriebstagebuch besitzt, die entsprechend geführt werden, dass ein
ausreichender Versicherungsschutz besteht und ein aktuelles
polizeiliches Führungszeugnis des Unternehmers/Niederlassungsleiters
des für die Leistungen verantwortlichen Betriebes;

Benennung und Beschreibung der vorhandenen oder noch zu
beschaffenden Einrichtungen zur Sammlung und Transport von Kategorie 1
und 2 Material (z. B. Behälter, Fahrzeuge (mind. EURO VI),
Umladeeinrichtungen, Zwischenlager, etc.); diese müssen mindestens dem
Stand der Technik entsprechen;

Darlegung der Logistikkette (z. B. Lagerräume, Umladeeinrichtung,
Transportmittel, Transportzeiten, etc.) und plausibel Darstellung, dass
diese Einrichtungen und Mittel mit Vertragsbeginn am 1.1.2021 zur
Verfügung stehen.

Los 1:

Nachweis der Genehmigung(en) zur Sammlung und/oder Transport von
Kategorie-1-Material (z. B. Veterinärbescheinigung nach Anhang II
Kapitel III der Verordnung (EG) Nr. 1774/2002);

Nachweis der ordnungsgemäßen Abrechnung mit der Tierseuchenkassen in
den letzten 3 abgerechneten Geschäftsjahren (Bestätigung der
Tierseuchenkasse).

Los 2:

Anzahl und Art der Fahrzeuge für den Transport bzw. Abholung von
Kat. 1 Material;

Nachweis der Genehmigung(en) zur Sammlung und/oder Transport von
Kategorie-1-Material (z. B. Veterinärbescheinigung nach Anhang II
Kapitel III der Verordnung (EG) Nr. 1774/2002);

Nachweis, dass die für Los 2 genannte Abfallbehandlungsanlage
Kategorie-1-Material aus international eingesetzten Verkehrsmitteln
behandeln darf (Auszug aus aktuellem Genehmigungsbescheid);

Eignungsnachweis für Unterauftragnehmer gemäß Vergabeunterlagen
(falls zutreffend);

Verpflichtungserklärung zur Verfügbarkeit von Mitteln anderer
Unternehmen (falls zutreffend: Formblatt ausgefüllt und
unterschrieben).
III.1.5)Angaben über vorbehaltene Konzessionen
III.2)Bedingungen für die Konzession
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Konzessionsausführung:
III.2.3)Angaben zu den für die Ausführung der Konzession
verantwortlichen Mitarbeitern

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbungen oder den
Eingang der Angebote
Tag: 27/07/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/06/2020

References

6. mailto:helmut.helfer@lra-ed.de?subject=TED
7. https://www.deutsche-evergabe.de/
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D140651B-0550-4CAC-9C06-FB54CE75310C
9. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D140651B-0550-4CAC-9C06-FB54CE75310C

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau