Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Reinigungs- und Hygienedienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052009265249935 / 235725-2020
Veröffentlicht :
20.05.2020
Angebotsabgabe bis :
15.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90900000 - Reinigungs- und Hygienedienste
90910000 - Reinigungsdienste
90911200 - Gebäudereinigung
90911000 - Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90919200 - Büroreinigung
90911300 - Fensterreinigung
DE-Hannover: Reinigungs- und Hygienedienste

2020/S 98/2020 235725

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: enercity Netz GmbH
Postanschrift: Auf der Papenburg 18
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929
Postleitzahl: 30459
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Björn Kleinelanghorst
E-Mail: [6]bjoern.kleinelanghorst@enercity.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.enercity.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YM0DL14/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YM0DL14
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung
Referenznummer der Bekanntmachung: 20200504
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90900000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erste Leistungsart

Durchführung einer ergebnisorientierten Unterhaltsreinigung (EOR)
gemäß den Vorgaben eines bestehenden Leistungsverzeichnisses. Die zu
reinigenden Flächen beinhalten mindestens Büroräume, Flure, Garderoben,
Küchen, Kühlräume, Laborräume, Lager, medizinische Räume, Sanitärräume,
Sitzungsräume, Sonderarbeitsräume, Sozialräume, Speiseräume,
Sporträume, Technikräume, Treppen und Werkräume.

An einigen Standorten wird der Einsatz eines EDV-unterstützten
Qualitätsmess- bzw. Dokumentationssystems gefordert.

Im Zuge der Unterhaltsreinigung werden bedarfsweise Sonderreinigungen
und auch spezielle Reinigungsaufträge (bspw. Reinigung von
Abluftanlagen in Küchen) abgerufen.

Ferner sind Leistungen wie Müllentsorgung, Mattenservice,
Verteilen/Auffüllen von Handelswaren und Werkhelfertätigkeiten zu
erbringen.

Zweite Leistungsart des Auftrages sind Glas- und Rahmenreinigungen an
einigen Standorten, sowohl turnusmäßig als auch im Bedarfsfall.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90910000
90911200
90911000
90919200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Serviceleistung Unterhaltsreinigung sowie Sonderreinigungen an den
Objekten:

Ihmeplatz (IP);

Glocksee (GL);

Ricklingen (RK);

enercity Kundencenter (eKC);

Bauweg (BW);

Gemeinschaftskraftwerk Hannover (GKH);

Heizkraftwerk Hannover-Linden (HKW);

Kraftwerk Herrenhausen (KWH);

WKW Schneller Graben (SG);

WKW Herrenhausen (HER);

Pumpenhaus Dorotheenstraße (PH);

WW Elze-Berkhof (EB);

WW Fuhrberg (FB);

WW Grasdorf (GD);

Holzenergiezentrum Hannover (eHC);

Vahrenwalder Str. 315 (VA).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2021
Ende: 31/01/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glas- und Fassadenreinigung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Serviceleistung Glas- und Fassadenreinigung sowie Sonderreinigungen
an den Objekten:

Ihmeplatz (IP);

Glocksee (GL);

Ricklingen (RK);

enercity Kundencenter (eKC);

Bauweg (BW);

Gemeinschaftskraftwerk Hannover (GKH);

Heizkraftwerk Hannover-Linden (HKW);

Kraftwerk Herrenhausen (KWH);

WKW Schneller Graben (SG);

WKW Herrenhausen (HER);

Pumpenhaus Dorotheenstraße (PH);

WW Elze-Berkhof (EB);

WW Fuhrberg (FB);

WW Grasdorf (GD);

Holzenergiezentrum Hannover (eHC);

Vahrenwalder Str. 315 (VA).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2021
Ende: 31/01/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Alle Informationen zu Mindest- und Bewertungskriterien sind den
anzufordernden Teilnahmeunterlagen zu entnehmen. Über den darin
enthaltenen Bewerberfragebogen sind Angaben zu den folgenden Punkten zu
machen bzw. Unterlagen und Nachweise vorzulegen. Die Nachweise dürfen
nicht älter als 12 Monate sein. Bei dem Begriff Nachweis handelt es
sich um einen Oberbegriff, der Eigen- und Fremderklärungen und Belege
umfasst.

Darstellung der Unternehmens-/Konzernstruktur mit Angabe von:

1. Name und Sitz der Gesellschaft mit Ansprechpartnern (kaufmännisch,
technisch),

2. Gesellschaftsform (mit Eigentümerverhältnissen),

3. Beteiligungen an anderen Unternehmen,

4. DUNS(R)- und Steuernummer,

5. Standorte und Mitarbeiterzahlen des Unternehmens,

6. Auszug bzw. Bescheinigung über den Eintrag in das Verzeichnis für
Betriebe der Berufe aus der Anlage B1 der Handwerksordnung (hier:
Gebäudereiniger) bzw. in das Berufsregister Ihres Mitgliedstaates.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Alle Informationen zu Mindest- und Bewertungskriterien sind den
anzufordernden Teilnahmeunterlagen zu entnehmen. Über den darin
enthaltenen Bewerberfragebogen sind Angaben zu den folgenden Punkten zu
machen bzw. Unterlagen und Nachweise vorzulegen. Die Nachweise dürfen
nicht älter als 12 Monate sein. Bei dem Begriff Nachweis handelt es
sich um einen Oberbegriff, der Eigen- und Fremderklärungen und Belege
umfasst.

1. Erklärung des Gesamtumsatzes sowie des Umsatzes der
auftragsrelevanten Leistungen (Unterhaltsreinigung,
Glas-/Rahmenreinigung) der letzten drei Kalenderjahre (Die Umsatzhöhen
müssen in jedem Jahr erreicht sein.):

Unterhaltsreinigung: mind. 1 750 000 EUR/Jahr;

Glas-/Rahmenreinigung: mind. 35 000 EUR/Jahr.

2. Darstellung der Einordnung der relevanten Leistungen in das
Geschäftsportfolio des Anbieters zum Nachweis der Stellung im
Unternehmen,

3. Wirtschaftsauskunft (Creditreform oder vergleichbar) (Rating
Creditreform: 332 oder besser),

4. Betriebshaftpflichtversicherung mit mindestens folgenden
Deckungssummen:

Personenschäden: 2 500 000 EUR;

Sachschäden: 2 500 000 EUR;

Vermögensschäden: 2 500 000 EUR;

Allmählichkeitsschäden: 500 000 EUR;

Obhut- und Bearbeitungsschäden: 500 000 EUR;

Schlüsselverluste: 150 000 EUR.

Sollte kein entsprechender Nachweis vorgelegt werden können, so ist
zumindest die Eigenerklärung zu erbringen, diesen im Auftragsfalle
nachreichen zu können.

5. Erklärung zur Zuverlässigkeit gemäß § 21 Abs. 4 Nr. 1 bis 5 SektVO
(Formular in Teilnahmeunterlagen),

6. Erklärung zur Tariftreue (Formular in Teilnahmeunterlagen).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Alle Informationen zu Mindest- und Bewertungskriterien sind den
anzufordernden Teilnahmeunterlagen zu entnehmen. Über den darin
enthaltenen Bewerberfragebogen sind Angaben zu den folgenden Punkten zu
machen bzw. Unterlagen und Nachweise vorzulegen. Bei dem Begriff
Nachweis handelt es sich um einen Oberbegriff, der Eigen- und
Fremderklärungen und Belege umfasst.

1. Drei Referenzen für die Unterhaltsreinigung sowie zwei Referenzen
für Glas-/Rahmenreinigung, mit folgenden Mindestkriterien:

Vertragsende darf nicht länger als 3 Jahre zurückliegen;

Dauer des Auftrages mindestens 12 Monate;

Für Unterhaltsreinigung: (Einfache) Fläche jeweils mind. 20 000 m^2;

Für Glas-/Rahmenreinigung: (Einfache) Fläche Glas mind. 3 400 m^2 und
(einfache) Fläche Rahmen mind. 2 400 m^2.

Angegeben werden müssen:

Name und Gesellschaftsform des AG;

Ansprechpartner/in mit Telefonnummer/E-Mail;

Anzahl betreute Standorte des AG;

betreute Fläche (Unterhaltsreinigung, Glas-/Rahmenreinigung);

Beginn des Auftrages;

Ende des Auftrages (sofern abgeschlossen);

genauer Leistungsinhalt (bei Unterhaltsreinigung: mit Angabe, ob EOR
und ob mit Einsatz QMS).

Außerdem ist zu jeder Referenz ein vorformulierter Fragebogen vom
Referenzgeber auszufüllen und zu unterschreiben, welcher den
Teilnahmeunterlagen zu entnehmen ist.

2. Darstellung der Erfahrungen im Umgang mit EDV-unterstützten
Qualitätsmess- und Dokumentationssystemen (QMS) in der
Unterhaltsreinigung. Der Nachweis eines erfolgreichen QMS-Einsatzes
innerhalb der letzten 3 Jahre, mit Angabe des eingesetzten Systems, ist
erforderlich.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass die Bildung einer
Bietergemeinschaft unzulässig ist, sofern damit eine
wettbewerbsbeschränkende Vereinbarung gemäß § 1 GWB getroffen wird.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bei dieser Bekanntmachung handelt es sich um einen Teilnahmewettbewerb
nach der Sektorenverordnung:

1. Die Bewerbungsunterlagen (Vordrucke und Formulare) können unter der
in Ziffer I.3. genannten Internetadresse abgerufen werden. Die
Verwendung der Bewerbungsunterlagen ist verbindlich. Sofern im Laufe
des Vergabeverfahrens weitere Informationen oder Präzisierungen seitens
des Auftraggebers erforderlich werden sollten, werden diese
Zusatzinformationen ebenfalls unter der dort genannten Internetadresse
veröffentlicht. Die Bewerber müssen daher regelmäßig prüfen, ob unter
der dort genannten Internetadresse weitere Informationen veröffentlicht
wurden. Eine Registrierung bei der Vergabeplattform erleichtert den
Zugang und die Information zu den Bewerberinformationen.

2. Fragen zu den Anforderungen dieser Bekanntmachung und den
Bewerbungsunterlagen sind umgehend, jedoch spätestens bis zum 5.5.2020
an den Auftraggeber über die Kommunikationsfunktion der
Vergabeplattform zu richten. Der Auftraggeber behält sich vor, später
eingehende Fragen nicht zu beantworten.

3. Die in der Bekanntmachung enthaltenen Informationen dienen allein
dem Zweck, Interessenten einen Eindruck zu verschaffen und eine
Entscheidung über die Teilnahme am Verfahren zu ermöglichen;

Abweichungen und Spezifizierungen im Rahmen der Verhandlungen bleiben
vorbehalten.

4. Teilnahmeanträge (und später auch die Angebote) sind elektronisch an
die in Ziffer I.3. benannte Stelle über die Vergabeplattform zu
übermitteln. Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist sind die
Teilnahmeanträge bzw. Angebote verschlüsselt, so dass der Auftraggeber
keinen Zugriff auf sie hat. Dem Bieter steht es jedoch frei, seinen
Teilnahmeantrag bzw. sein Angebot bis zum Ablauf der Frist zu
bearbeiten und neu hochzuladen.

5. Fremdsprachige Bescheinigungen oder Erklärungen sind in der Regel
nur zu berücksichtigen, wenn sie mit Übersetzung in die deutsche
Sprache vorgelegt worden sind. Die Vergabestelle kann Ausnahmen
zulassen.

6. Der Auftraggeber behält sich vor, das Verfahren aus sachlichen
Gründen aufzuheben. Ersatzansprüche der Bewerber und Bieter sind -
soweit rechtlich zulässig - ausgeschlossen. Mit dem Herunterladen der
Bewerbungsunterlagen stimmt der Bewerber dem zu.

7. Durch die Stellung des Teilnahmeantrags verpflichtet sich der
Bewerber, alle ihm ggf. übersandten Unterlagen vertraulich zu behandeln
und den Geheimwettbewerb auch ansonsten zu wahren; dies gilt auch im
Hinblick auf sein jeweiliges Angebot. Der Auftraggeber seinerseits wird
Unterlagen der Bewerber nur für die Zwecke des Verfahrens verwenden.

8. Der Auftraggeber behält sich vor, unvollständige oder fehlende
Nachweise und Unterlagen kurzfristig in ihm angemessen erscheinender
Frist nachzufordern. Die Bewerber können jedoch nicht auf das
Nachfordern vertrauen.

9. Im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs werden anhand von Ausschluss- und
Bewertungskriterien die Bieter ausgewählt, die zur Teilnahme am
Verhandlungsverfahren zugelassen werden.

10. Die Bewerbung wird berücksichtigt, wenn alle genannten Bedingungen
erfüllt werden und die Angaben bzw. Nachweise in geeigneter und
nachvollziehbarer Form vollständig und fristgemäß mit der Bewerbung bei
der unter Ziff. I.3. genannten Kontaktstelle eingehen. Fehlende oder
unvollständige Angaben führen zum Ausschluss des Bewerbers vom weiteren
Verfahren.

11. Maximal 10 Bewerber werden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Die
Auswahl erfolgt unter den Bewerbern, welche die Mindestbedingungen
erfüllt haben, anhand der folgenden Kriterien:

Umsatz je Leistungsart (Unterhaltsreinigung, Glas-/Rahmenreinigung);

Bonität;

Referenzen je Leistungsart (Größe in m^2 und Bewertungen durch die
Referenzgeber).

Bekanntmachungs-ID: CXP4YM0DL14
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim niedersächsischen
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21399
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@mv.niedersachsen.de
Fax: +49 413115-2943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 134 Abs. 2 GWB - Informations- und Wartepflicht: Ein Vertrag darf
erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach § 134 Abs. 1
GWB geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg
oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage.
Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den
Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und
Bewerber kommt es nicht an,

das Vergabeverfahren unterliegt den Vorschriften über das
Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer (§ 155 ff. GWB). Gemäß §
160 Abs. 3 GWB ist der Antrag unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Der
vorstehende Satz gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der
Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1
Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2020

References

6. mailto:bjoern.kleinelanghorst@enercity.de?subject=TED
7. http://www.enercity.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YM0DL14/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YM0DL14
10. mailto:vergabekammer@mv.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau