Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Erdgas
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020052009073547375 / 233136-2020
Veröffentlicht :
20.05.2020
Angebotsabgabe bis :
03.06.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
09123000 - Erdgas
DE-München: Erdgas

2020/S 98/2020 233136

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Max-Planck-Gesellschaft z. F. d. W.
Generalverwaltung
Postanschrift: Hofgartenstraße 8
Ort: München
NUTS-Code: DE
Postleitzahl: 80539
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Sachgebiet Vergabemanagement
E-Mail: [6]vergabe@gv.mpg.de
Fax: +49 8921081344

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.mpg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_De
tails&TenderOID=54321-Tender-171ef8c92e5-1a3955fedf30eea7
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.tender24.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter:
[10]https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/erdgas/default.aspx
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Grundlagenforschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

84 07 10 02 01/2020 Margenwettbewerb Erdgas 2020 für LJ 2022 + 2023
Referenznummer der Bekanntmachung: MWB Erdgas 2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09123000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand dieses beschleunigten, offenen Verfahrens ist ein
sogenannter Margenwettbewerb.

Die gegenwärtig 25, mit Erdgas zu versorgenden Einrichtungen sind dabei
in 3 Losen geclustert.

Die Max-Planck-Gesellschaft beabsichtigt, je Los jeweils eine
Rahmenvereinbarung mit demjenigen Bieter abzuschließen, der für das
betr. Los die wirtschaftlichste (geringste), einheitliche Marge (auch
Handlingsfee/Veredelungszuschlag genannt) anbietet.

Mit den jeweils pro Los ermittelten, wirtschafltichsten Bieter wird mit
der Zuschlagserteilung eine Rahmenvereinbarung für die Belieferung mit
Erdgas für die Frontjahre 2022 und 2023 abgeschlossen.

Zugleich ist damit auch eine optionale Erdgasbelieferung für das
Frontjahr 2024 bzw. 2025 zu der bezuschlagten (günstigsten),
einheitlichen Marge addiert mit dem dann aktuellen Energiepreis
(Börsenabrechungspreis), der zum Zeitpunkt der Optionsziehung
marktgebiet-abhängig gilt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Marge Erdgas (Marktgebiet NCG)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09123000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE91C
Hauptort der Ausführung:

Frankfurt (Main), Tübingen, Kreuth, Freiburg, Münster, Martinsried,
Göttingen, Köln, Heidelberg, Düsseldorf, Mülheim (Ruhr), München
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erdgas Jahresverbrauch 2019: 84 313 866 kWh

Weitere Details siehe detailliertes Leistungsverzeichnis (Anlage 8).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/06/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optional von 1.1.2024 bis 31.12.2024 und

Optional von 1.1.2025 bis 31.12.2025.

Details siehe Rahmenvereinbarung (Anlage 7)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Details siehe Rahmenvereinbarung (Anlage 7)
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der angegebene NUTS-Code bezieht sich auf diejenige Einrichtung mit dem
höchsten Jahresverbrauch an Erdgas innerhalb dieses Loses.

Weitere Details siehe Vergabeunterlagen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Marge Erdgas (Marktgebiet GPL)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09123000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Berlin, Halle (Saale), Plön, Potsdam, Dresden, Frankfurt (Main),
Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erdgas Jahresverbrauch 2019: 29 441 835 kWh

Weitere Details siehe detailliertes Leistungsverzeichnis (Anlage 8).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/06/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optional von 1.1.2024 bis 31.12.2024 und

Optional von 1.1.2025 bis 31.12.2025.

Details siehe Rahmenvereinbarung (Anlage 7)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der angegebene NUTS-Code bezieht sich auf diejenige Einrichtung mit dem
höchsten Jahresverbrauch an Erdgas innerhalb dieses Loses.

Weitere Details siehe Vergabeunterlagen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Marge Erdgas (MPI ASTR; Biogasanteil)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09123000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE125
Hauptort der Ausführung:

Heidelberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erdgas Jahresverbrauch 2019: 42 497 kWh

Weitere Details siehe detailliertes Leistungsverzeichnis (Anlage 8)
sowie unter Punkt II.2.14. von Los 3 in dieser Bekanntmachung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/06/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optional von 1.1.2024 bis 31.12.2024 und

Optional von 1.1.2025 bis 31.12.2025.

Details siehe Rahmenvereinbarung (Anlage 7).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Informationen zu Los 3 (Sonderlos wegen Biogasanteil)

Die Abnahmestelle des Max-Planck-Institut für Astronomie (MPI ASTR) in
Heidelberg muss mit Erdgas beliefert werden, welches zu mindestens 10 %
aus Biogas besteht.

Weitere Details siehe Vergabeunterlagen, Leistungsbeschreibung, Punkt
1.15

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung Berufs- und Handelsregistereintrag
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung Referenzen;

Eigenerklärung Geschäftszahlen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung Nichtvorliegen von Ausschlussgründen;

Eigenerklärung Kundenbetreuung und Abruf-E-Mail-Adresse (für das
eventuelle Ziehen von Optionen);

Eigenerklärung Berufs- und Handelsregistereintrag;

Eigenerklärung Bietergemeinschaften*;

Eigenerklärung Nachunternehmer*;

Verpflichtungserklärung zur Verfügbarkeit von Mitteln anderer
Unternehmen (Eignungsleihe)*.

*) falls zutreffend.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Dieser Margenwettbewerb Erdgas wird als beschleunigtes offenes
Verfahren mit verkürzten Angebotsfristen gemäß § 15 Abs. 3 VgV
durchgeführt.

Der Auftraggeber sieht in der derzeitigen geopolitischen Lage und den
damit einhergehenden Auswirkungen auf die Weltwirtschaft eine
hinreichend begründete Dringlichkeit, die Angebotsregelfristen zu
verkürzen, um etwaig sich ergebende Möglichkeiten für eine
wirtschaftliche und sparsame Erdgasversorgung ergreifen zu können. Die
den Bietern trotz Verkürzung verbleibende Angebotsbearbeitungszeit ist
gemessen an dem damit verbundenen Aufwand verhältnismäßig.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/06/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/06/2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wichtige Hinweise zum detaillierten Leistungsverzeichnis weiterführende
Informationen zu den einzelnen Abnahmestellen inklusive der
Lastgangdateien aus dem Jahr 2019 bei RLM-Stellen stehen unter
folgendem Internetlink für registrierte Bieter zum Download bereit:
[11]https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/erdgas/default.aspx

Die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) zu den dort hinterlegten
Lastgang- und Text-Dateien sowie dem detaillierten Leistungsverzeichnis
(= Anlage 8 der Vergabeunterlage) erhalten Sie nur auf schriftliche
Anfrage via E-Mail an [12]vergabe@gv.mpg.de und unter Bezugnahme auf
dieses Vergabeverfahren.

Aus Gründen der Vertraulichkeit der bereitgestellten Informationen
(vgl. § 41 VgV) hält die Vergabestelle diese Maßnahmen für
verhältnismäßig. Die Bieter haben dafür Sorge zu tragen, dass die
Zugangsdaten sowie die bereitgestellten Dokumente nicht an
(unbeteiligte) Dritte weitergegeben werden.

Hinweise zum Abruf der bereitgestellten Dateien über den hier genannten
Internetlink sind in Anlage 10 der Vergabeunterlagen hinterlegt.

Weitere Details siehe Vergabeunterlagen, Leistungsbeschreibung, Punkt
1.14

Klarstellender Hinweis zu Ziffer IV.1.3. dieser Bekanntmachung:

Je Los wird nur eine Rahmenvereinbarung mit demjenigen Bieter
abgeschlossen, der die niedrigste, einheitliche Marge anbietet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von
Oberbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Etwaige Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, muss der
Bieter spätestens bis zum Ablauf der unter IV.2.2. mitgeteilten
Angebotsfrist gegenüber der Auftraggeberin bei der oben unter I.1.
benannten Kontaktstelle rügen (§ 160 Abs.3 Satz 1 Nrn. 2 und 3 GWB).
Sonstige Verstöße gegen Vergabevorschriften haben Bieter innerhalb
einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnisnahme gegenüber der
Auftraggeberin bei der oben unter I.1. genannten Kontaktstelle zu rügen
(§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB).

Hilft die Auftraggeberin dem gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften
nicht ab, darf der Bieter einen Antrag auf Einleitung eines
vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahrens gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr.
4 GWB nur innerhalb von 15 Kalendertagen seit Erhalt der
Benachrichtigung über die Nichtabhilfe stellen.

Hält der Bieter die vorherig genannten Fristen nicht ein, ist eine
spätere Anrufung der Vergabekammer aufgrund des gerügten Verstoßes
gegen Vergabevorschriften ausgeschlossen.

Die Auftraggeberin bittet darum, Rügen möglichst per E-Mail einzulegen.
Die Auftraggeberin weist daraufhin, dass es im eigenen Interesse des
Bieters liegt, Rügen schriftlich bzw. als E-Mail anzubringen und die
Bevollmächtigung für die Einlegung der Rüge nachzuweisen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Max-Planck-Gesellschaft z. F. d. W.
Generalverwaltung; Sachgebiet Vergabemanagement
Postanschrift: Hofgartenstraße 8
Ort: München
Postleitzahl: 80539
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabe@gv.mpg.de
Fax: +49 8921081344
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/05/2020

References

6. mailto:vergabe@gv.mpg.de?subject=TED
7. http://www.mpg.de/
8. https://tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-171ef8c92e5-1a3955fedf30eea7
9. http://www.tender24.de/
10. https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/erdgas/default.aspx
11. https://extranet.mpg.de/sites/ausschreibungen/erdgas/default.aspx
12. mailto:vergabe@gv.mpg.de?subject=TED
13. mailto:vergabe@gv.mpg.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau