Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021409191865291 / 75289-2020
Veröffentlicht :
14.02.2020
Angebotsabgabe bis :
16.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79300000 - Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken
DE-Köln: Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken

2020/S 32/2020 75289

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
(DLR)
Postanschrift: Linder Höhe
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23
Postleitzahl: 51147
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Christian Samiou
E-Mail: [6]Christian.Samiou@dlr.de
Telefon: +49 22036014027

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.dlr.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E82857749
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E82857749
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Eingetragener Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung und Entwicklung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Elektronischer Medienspiegel und Medienresonanzanalyse
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für die Informationsversorgung von Entscheidungsträgern und
Mitarbeitenden in den Standorten sowie der Pressestelle des Deutschen
Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) müssen tägliche
elektronische Medienspiegel und Medienresonanzanalysen erstellt werden.
Die Medienbeobachtung dient zudem einer DLR-intern durchzuführenden
Analyse seiner Medienwirkung, deren Ergebnisse in die Positionierung
der Pressestelle des DLR einfließen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist ein
international agierendes Forschungszentrum der Bundesrepublik
Deutschland. Wir betreiben Forschung und Entwicklung in den
Schwerpunkten Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr sowie in den
Querschnittsbereichen Sicherheit und Digitalisierung. Global wandeln
sich Klima, Mobilität und Technologie. Mit dem Know-how unserer 47
Forschungsinstitute entwickeln wir Lösungen für diese
Herausforderungen.

Dem DLR wurde die Aufgabe der nationalen Raumfahrtagentur übertragen.
In dieser Funktion konzipiert das DLR Raumfahrtmanagement im Auftrag
der Bundesregierung das deutsche Raumfahrtprogramm und setzt es mit
internationalen Partnern um. Der DLR Projektträger betreut
Förderprogramme, entwickelt Strategien und unterstützt den
Wissenstransfer.

Das DLR beschäftig an seinen 26 Standorten (Köln (Sitz des Vorstands),
Augsburg, Ber-lin, Bonn, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Cochstedt,
Cottbus, Dresden, Göttin-gen, Hamburg, Hannover, Jena, Jülich,
Lampoldshausen, Neustrelitz, Oberpfaffenhofen, Oldenburg,
Rhein-Sieg-Kreis, Stade, Stuttgart, Trauen, Ulm, Weilheim und Zittau)
und den Büros in Brüssel, Paris, Tokio und Washington circa 8 700
Mitarbeitende.

Als ein der Öffentlichkeit besonders verpflichtetes Haus zeigt sich das
DLR via Medien entsprechend den Landesmediengesetzen transparent im
Hinblick auf seine Aktivitäten. Um die Aktivitäten der Medien zu
dokumentieren, die das DLR betreffen, ist eine kontinuierliche
Medienbeobachtung notwendig. Für die Informationsversorgung von
Entscheidungsträgern und Mitarbeitenden in den Standorten sowie der
Pressestelle des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
müssen daher tägliche elektronische Medienspiegel und
Medienresonanzanalysen erstellt werden. Die Medienbeobachtung dient
zudem einer DLR-intern durchzuführenden Analyse seiner Medienwirkung,
deren Ergebnisse in die Positionierung der Pressestelle des DLR
einfließen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Eigenerklärungen zu den Ausschlussgründen und der Selbstreinigung
gemäß der §§ 123, 124 und 125 GWB (siehe Vergabeunterlagen, u. a.
Anlage A);

2) Verpflichtungserklärungen der Unterauftragnehmer (siehe
Vergabeunterlagen, u. a. Anlage B);

3) Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (siehe
Vergabeunterlagen, u. a. Anlage C);

4) Eigenerklärung einer Bietergemeinschaft (siehe Vergabeunterlagen, u.
a. Anlage D).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

5) Gültiger Nachweis über eine bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme von 500
000 EUR je Schadensereignis. Wenn eine solche Versicherung nicht
bereits besteht, dann genügt die Bestätigung eines Versicherers, dass
im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wird.
Diese Bestätigung ist dem Angebot beizufügen (siehe Vergabeunterlagen).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

6) Unternehmensdarstellung:

Eine Unternehmensdarstellung, in der der Bieter seine technische,
personelle, fachliche und berufliche Leistungsfähigkeit und Erfahrung
im Tätigkeitsbereich des Auftrages Erstellung von Elektronischen
Medienspiegeln und Medienresonanzanalysen darzustellen hat.

Folgende Eckdaten zum Unternehmen müssen mindestens enthalten sein:

a) Gesellschaftsform, Geschäftstätigkeit, Konzernverbindungen, Angabe
der Standorte, Liste der verbundenen Unternehmen und strategischer
Partner b) Angaben zur durchschnittlichen Mitarbeiterzahl der letzten 3
Jahre (1.1.2017 31.12.2019);

c) Wie viele fest angestellte Mitarbeiter beschäftigen sich ca. mit dem
ausgeschriebenen Tätigkeitsbereich?

d) Aktuelle Kundenliste mit Bezug zu der ausgeschriebenen Leistung. Ein
stichwortartiges Erklären des Bezuges muss enthalten sein;

e) Die in dem ausgeschriebenen Tätigkeitsbereich Erstellung von
Elektronischen Medienspiegeln und Medienresonanzanalysen in dem
Zeitraum 1.1.2017 31.12.2019 erzielten Umsätze (nach Kalenderjahren
aufgeschlüsselt). Für den Tätigkeitsbereich wird ein jährlicher
Mindestjahresumsatz von 400 000 EUR erwartet.

7) Referenzen:

Es sind mindestens 3 Referenzen über bereits erbrachte und mit der hier
ausgeschriebenen Leistung vergleichbarer Aufträge zu nennen, die einen
wissenschaftlich-technischen Bezug zu den Tätigkeitsfeldern des DLR e.
V. haben. Die Aufträge müssen im Zeitraum 1.1.2017 bis 31.1.2020
ausgeführt worden sein. Zu jeder der benannten Referenzen ist der
Auftraggeber mit Anschrift, Ansprechpartner und Telefonnummer
anzugeben. Darüber hinaus ist anzugeben, ob die Leistung als
Hauptauftragnehmer, als Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft oder als
Nachauftragnehmer erbracht wurde. Der Leistungszeitraum ist anzugeben.
Die Referenzen sind zu beschreiben. Aus dieser Beschreibung muss die
Erfüllung der Mindestanforderungen für die Referenzen ersichtlich sein.

Für 3 einzureichenden Referenzen gelten folgende Mindestanforderungen:

Es werden mindestens folgende Medien ausgewertet: Online-Medien,
Printmedien, Hörfunkmedien und TV. Dabei ist der Umfang (Anzahl der
ausgewerteten Medien) und der Zeitraum der Auswertung (täglich,
monatlich usw..) zu nennen, das in nationalen wie auch internationalen
Medien.

Werden mehr als 3 Referenzen eingereicht, gibt der Bieter an, welche 3
Referenzen zur Bewertung der Eignung heran gezogen werden muss.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Hinweise sind bereits in der Auflistung zu 6. und 7. genannt.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

15.2.2024
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die elektronische Abgabe der Angebote:

Die elektronische Abgabe ist zwingend. Zur Abgabe in elektronischer
Form benötigen Sie nur noch in Ausnahmefällen eine rechtskonforme,
digitale Signatur. I. d. R. ist die rechts konforme Unterschrift, in
Textform, nach § 126b BGB zu leisten. Das bedeutet, Vor- und Zuname der
zeichnungsberechtigten Person in Klarschrift an den jeweils
erforderlichen Stellen.

Bei Fragen zur Signatur und/oder zur Bedienung der Vergabeplattform
subreport ELViS, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter von
subreport:

Herr Felix Hinske, Tel.: 0221/98578-38, E-Mail:
[10]felix.hinske@subreport.de oder Herr Stefan Ehl, Tel.:
0221/98578-58, E-Mail: [11]stefan.ehl@subreport.de.

Bitte nutzen Sie bei Fragen zu dem Verfahren und den Vergabeunterlagen
(z. B. Bieterfragen) ausschließlich die Nachrichtenfunktion in ihrem
Kundenaccount bei subreport ELViS.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vk@bundeskartellamt.bund.de

Internet-Adresse: [13]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Bieter hat das Recht ein Nachprüfungsverfahren vor der
Vergabekammer einzuleiten. Hierbei sind die Vorschriften gem. §§ 160 ff
GWB zu beachten. Auf die Verfahrensvorschriften der §§ 155 ff. GWB wird
verwiesen. Auf weitere Informationen in den Vergabeunterlagen wird
hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020

References

6. mailto:Christian.Samiou@dlr.de?subject=TED
7. http://www.dlr.de/
8. https://www.subreport.de/E82857749
9. https://www.subreport.de/E82857749
10. mailto:felix.hinske@subreport.de?subject=TED
11. mailto:stefan.ehl@subreport.de?subject=TED
12. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
13. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau