Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hohenbrunn - Bauarbeiten für Schwimmbäder
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021209023258901 / 68991-2020
Veröffentlicht :
12.02.2020
Angebotsabgabe bis :
17.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45212212 - Bauarbeiten für Schwimmbäder
45214200 - Bauarbeiten für Schulgebäude
45443000 - Fassadenarbeiten
DE-Hohenbrunn: Bauarbeiten für Schwimmbäder

2020/S 30/2020 68991

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeindeverwaltung Hohenbrunn
Postanschrift: Pfarrer-Wenk-Platz 1
Ort: Hohenbrunn
NUTS-Code: DE21H
Postleitzahl: 85662
Land: Deutschland
E-Mail: [6]sforster@hohenbrunn.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.hohenbrunn.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y9XDMU7/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y9XDMU7
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hinterlüftete Holzfassade / Sportcampus Riemerling
Referenznummer der Bekanntmachung: SCR - 353.01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212212
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau des Sportcampus Riemerling.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45214200
45443000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Sportcampus Riemerling

Georginenstraße 2

85521 Riemerling
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Hauptgebäude:

ca. 2 100 m vertikale Grundlattung, Fichte, 60/100 mm,

ca. 2 200 m horizontale Konterlattung, Fichte, 60/80 mm,

ca. 1 280 m^2 Unterspannbahn,

ca. 1 850 m vertikale Traglattung, Fichte 60/70 mm,

ca. 270 m vertikale Traglattung, Fichte 60/40 mm,

ca. 1 700 m horizontale Konterlattung, Lärche 35/68 mm,

ca. 25 m^2 Aluminium-Unterkonstruktion, Sockelbereich,

ca. 1 280 m^2 Mineralfaserdämmung, 2-lagig, Gesamtdicke 180 mm,

ca. 50 m^2 Sockeldämmung, 180 mm,

ca. 1 280 m^2 Holzschalung Lärche 21 mm,

ca. 25 m^2 Faserzementplatten im Sockelbereich.

Nebengebäude:

ca. 320 m vertikale Grundlattung, Fichte, 60/40 mm,

ca. 190 m^2 Unterspannbahn,

ca. 320 m vertikale Traglattung, Fichte, 60/40 mm,

ca. 20 m^2 Aluminium-Unterkonstruktion, Sockelbereich,

ca. 190 m^2 Mineralfaserdämmung 40 mm,

ca. 50 m^2 Sockeldämmung, 40 mm,

ca. 190 m^2 Holzschalung Lärche 21 mm,

ca. 20 m^2 Faserzementplatten im Sockelbereich.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 09/11/2020
Ende: 07/05/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: s. Anforderungen gem. Formblatt 124.

Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit Angaben gemäß § 6(3) Nr. 2 EG VOB/A zu folgenden
Buchstaben zu machen: a) und b).

Freistellungsbescheinigung des Finanzamtes gem. § 48 Abs. 1, Satz 1
estG,

Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes,

Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse,

Unternehmenshaftpflichtversicherung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation,

Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen.

Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der Maßnahme
vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.

Die Eignung ist durch Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung
zur Eignung) nachzuweisen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen
beigefügt. Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind auf gesondertes
Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt
durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Gelangt das
Angebot in die engere Wahl und wurden die Unterlagen und Nachweise
nicht oder nicht vollständig mit dem Angebot vorgelegt, so sind diese
innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.

Eignungsnachweise, die durch Präqualifizierung erworben wurden sind
zugelassen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

3 Referenzen vergleichbarer Objekte der letzten 3 Geschäftsjähre mit
folgenden Angaben:

Ansprechpartner Auftraggeber,

Art der ausgeführten Leistung,

Auftragssumme,

Ausführungszeitraum,

stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten
maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen,

Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer,

stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und
gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung,

Angabe zur Art der Baumaßnahme,

Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner,
Nachunternehmer),

ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leistungspersonal
koordiniert wurden,

Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der
Leistung.

Angabe der Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach
Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.

Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft
angemeldet hat.

Die Eignung ist durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen.

Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Bei Einsatz von
anderen Unternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise. Gelangt das Angebot in die engere
Wahl und wurden die Unterlagen und Nachweise nicht oder nicht
vollständig mit dem Angebot vorgelegt, so sind diese innerhalb von 6
Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.

Eignungsnachweise, die durch Präqualifizierung erworben wurden sind
zugelassen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/03/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/05/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/03/2020
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y9XDMU7
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Suedbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Dazu wird auf die Vorschriften der §§ 160 ff. GWB verwiesen. Hierbei
gilt nach § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB insbesondere:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2020

References

6. mailto:sforster@hohenbrunn.de?subject=TED
7. http://www.hohenbrunn.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y9XDMU7/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y9XDMU7

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau