Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Suhl - Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021109474158842 / 67372-2020
Veröffentlicht :
11.02.2020
Angebotsabgabe bis :
16.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79800000 - Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes
DE-Suhl: Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes

2020/S 29/2020 67372

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Staatslotterie AöR
Postanschrift: Fröhliche-Mann-Straße 3b
Ort: Suhl
NUTS-Code: DEG04
Postleitzahl: 98528
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@lotto-thueringen.de
Telefon: +49 3681-3545350
Fax: +49 3681-3545368

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.lotto-thueringen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=305151
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=305151
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: staatliche Lotteriegesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Veranstaltung, Vermittlung und technische
Durchführung von staatlichen Lotterien auf dem Gebiet des Freistaates
Thüringen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung und Lieferung von Sofortlosen der Thüringer Staatslotterie
Referenznummer der Bekanntmachung: VOL2019-0156
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79800000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Thüringer Staatslotterie(TSL) sucht im Wege der Neuvergabe ein
Unternehmen für die Produktion und Lieferung von Sofortlosen. Dabei
sind die von der TSL geforderten Sicherheitsauflagen und die
festgelegten Parameter in Bezug auf Produktion und Lieferung zu
beachten und einzuhalten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG04
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Thüringer Staatslotterie (TSL) sucht im Wege der Neuvergabe ein
Unternehmen für die Produktion und Lieferung von Sofortlosen. Dabei
sind die von der TSL geforderten Sicherheitsauflagen und die
festgelegten Parameter in Bezug auf Produktion und Lieferung zu
beachten und einzuhalten. Die TSL schreibt den Abschluss eines
Rahmenvertrages über die Herstellung und Lieferung von Sofortlosen der
Thüringer Staatslotterie aus. Die Vergabe erfolgt im Wege des offenen
Verfahrens mit einer EU-weiten Bekanntmachung unter Beachtung des
vierten Teils des GWB und der Vergabeverordnung (VgV). Maßgeblich sind
die zum Zeitpunkt der Vergabebekanntmachung geltenden Bestimmungen. Die
gesuchte Druckerei soll auf Erfahrungen in den Bereichen der hier
ausgeschriebenen Leistungen verweisen können und in der Lage sein, die
technischen Anforderungen exakt umzusetzen. Die Druckerei soll fachlich
und technisch das volle Leistungsspektrum der Herstellung von
Sofortlosen abdecken können. Die Einzelheiten zu den Leistungsteilen
bzw. nähere Ausführungen zum Gegenstand der Vergabe ergeben sich aus
der Leistungsbeschreibung (Anlage 1). Die festgelegte Höchstmenge über
die gesamte Vertragslaufzeit (inkl. Verlängerungsoption) beträgt 27
Los-Serien und wird entsprechend der Leistungsbeschreibung Ziff. 1.2.
auf die einzelnen Los-Formate verteilt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Druckbildes / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Rubbelmasse / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Beschriftung des Rubbelfeldes
(Unter der Latexschicht) / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Gewährleistung der Opazitätsanforderungen
gemäß WLA / Gewichtung: 15
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Nach Ablauf von 3 Jahren verlängert sich der Vertrag um ein weiteres
Jahr, wenn er nicht von einem Vertragsteil unter Einhaltung einer
Kündigungsfrist von acht Monaten zum Ablauf des Vertrages (30.6.2023)
gekündigt wird. Eine Verlängerung über einen Zeitraum von 4 Jahren
hinaus ist ausgeschlossen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einschlägige Nachweise zur Befähigung der Berufsausübung im Staat der
Niederlassung gemäß Anlage XI der Richtlinie 2014/24/EU; Bewerber mit
Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, die zur Eintragung in das
Handelsregister verpflichtet sind, haben einen Handelsregisterauszug
vorzulegen, der zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots nicht älter als 6
Monate ist.

u. A. allgemeine Angaben zum Unternehmen wie Name, Sitz, Postanschrift,
Rechtsform, Gegenstand des Unternehmens, Nummer der Eintragung in einem
öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde,
Registergericht oder Genehmigungsbehörde, gesetzlicher Vertreter,
Ansprechperson, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, ggf. zuständige
Niederlassung bzw. Standort

Bei Nutzung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung -EEE- im
supranationalen Bereich wird diese im laufenden Vergabeverfahren als
vorläufiger Nachweis der Eignung akzeptiert und ersetzt beispielsweise
Bescheinigungen von Behörden oder Dritten.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Folgende Eigenerklärungen, Nachweise und Unterlagen, insbesondere über
die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, sind als
gesonderte Anlagen dem Angebot beizufügen:

Jahresumsatz des Bieters in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren,

Erklärung, dass der Bieter alle Pflichten aus der Mitgliedschaft
einer Berufsgenossenschaft erfüllt,

Darstellung der wirtschaftlichen Situation des Bewerbers,
nachzuweisen durch aktuelle Bankerklärung (zum Zeitpunkt der Abgabe des
Angebots nicht älter als 6 Wochen),

der Bieter macht auf dem Formblatt Verzeichnis der
Unterauftragnehmer (Anlage 7) Angaben, ob, und wenn ja für welche
Leistungsteile bzw. in welchen Bereichen er Unterauftragsnehmer
einsetzen möchte.

Im Falle der Zuschlagserteilung verpflichtet sich der Bieter zudem zum
Abschluss einer separaten Vertraulichkeitsvereinbarung mit dem
Auftraggeber, wie in Anlage 5 des Leitfadens beigefügt.

Die Bildung von Bietergemeinschaften ist nach Maßgabe von § 43 VgV
zulässig.

Es ist unzulässig, als Mitglied einer Bietergemeinschaft und
gleichzeitig als einzelner Bewerber bzw. Bieter ein Angebot
einzureichen. Gleiches gilt für den Fall, dass sich ein Bieter an
verschiedenen Bietergemeinschaften beteiligt. Solche Doppelabgaben
führen zum Ausschluss beider Angebote.

Bietergemeinschaften müssen im Angebot alle Mitglieder der
Bietergemeinschaft benennen sowie Art und Umfang des an sie
übertragenen Leistungsteils angeben (Anlage 9).

Mit der Unterschrift des Angebotsvordrucks (Anlage 2) erklärt der
Unterzeichner:

1) dass er durch die einzelnen Mitglieder der Bietergemeinschaft für
die Abgabe von Erklärungen zur Eignung der einzelnen Mitglieder sowie
für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages bevollmächtigt
ist,

2) dass sich die Mitglieder für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag
entstehenden Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen Haftung
verpflichten.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Folgende Eigenerklärungen, Nachweise und Unterlagen im Hinblick auf die
besonderen Anforderungen an die Fachkunde und technische
Leistungsfähigkeit sind in Form von Eigenerklärungen als gesonderte
Anlagen dem Angebot beizufügen:

Mindestens 3 Referenzaufträge (wünschenswert vom deutschen
Glücksspielmarkt) der letzten 3 Jahre, die geeignet sind, die
Leistungsfähigkeit in Bezug auf den ausgeschriebenen Auftragsgegenstand
nachzuweisen, wobei der Bieter an mindestens einer Referenz nachweist,
dass er in der Lage ist, eine Los-Serie bereitzustellen, die auf Basis
eines gemeinsamen Gewinnplanes, terrestrisch sowie anteilig online zur
Verfügung steht.

Der Bewerber hat für jede vorgelegte Referenz die Kontaktdaten des
jeweiligen Leistungsempfängers anzugeben (Nennung des Auftraggebers.
Wünschenswert mit konkretem Ansprechpartner, postalische Anschrift,
E-Mail-Adresse, Telefonnummer),

Referenzen bei denen die vorgenannten Pflichtangaben nicht oder nicht
vollständig gemacht werden, werden bei der Eignungsprüfung nicht
berücksichtigt. Entsprechend fehlende Angaben werden nicht
nachgefordert.

Die Qualität der Musterlose wird anhand von 5 verschiedenen Musterlosen
bewertet. Unter Musterlose werden Nieten-Lose aus echter Produktion
der letzten 2 Jahre des Herstellers verstanden, welche die in der
Leistungsbeschreibung und im Leitfaden genannten Anforderungen
erfüllen.

Für die Prüfung von Qualitätskriterien bitten wir um Einsendung der
Musterlose bis spätestens zum 16.3.2020 10:00 Uhr. Die Musterlose
sollen in einem mit Absender versehenen separaten Versandbehältnis der
TSL zugesandt werden. Es ist darauf zu achten, dass eine Zuordnung zum
Bieter erfolgen kann. Verwenden Sie dafür bitte den Vordruck
Beschriftung Umschläge Musterlose (Anlage 17).

Sollten die Musterlose, das Angebot oder beides nach Ende der
Angebotsfrist (16.3.2020 10:00 Uhr) nicht vorliegen, führt dies zum
Ausschluss des Angebotes vom Verfahren. Maßgeblich ist der Eingang bei
der Vergabestelle. Für das rechtzeitige Vorliegen des Angebotes und der
Musterlose ist der Bieterselbst verantwortlich. Der Bieter hat dafür zu
sorgen, dass sein Angebot mit allen geforderten Anlagen (und den
Musterlosen) vor Ablauf der Angebotsfrist vorliegt.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Zwingende Voraussetzungen für die Auftragsvergabe sind das Einreichen
der:

Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von zwingenden
Ausschlussgründen nach § 123 Abs. 1, 2 GWB (Eigenerklärung §§ 123,124
GWB i. V. mit § 48 VgV),

Erklärung zu Verstößen gegen das Gesetz zur Bekämpfung von
Schwarzarbeit,

Eigenerklärung zur Erfüllung der Druckkriterien.

Nach Aufforderung durch den AG sind folgende Erklärungen einzureichen:

Ergänzende Vertragsbedingungen zur Beachtung der
ILO-Kernarbeitsnormen, §§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG,

Ergänzende Vertragsbedingungen zur Tariftreue und Entgeltgleichheit
(§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG),

Bestimmung zur Beachtung der Tariftreue und Entgeltgleichheit nach §
10 ThürVgG sowie zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen nach § 11
ThürVgG,

Nachunternehmererklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10,
12 Abs. 2 und 15 Abs. 2 ThürVgG,

Nachunternehmererklärung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen nach
§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Landesverwaltungsamt Vergabekammer
des Freistaates Thüringen
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Telefon: +49 361-573321254
Fax: +49 361-573321059

Internet-Adresse:
[11]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/index.aspx
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/02/2020

References

6. mailto:vergabestelle@lotto-thueringen.de?subject=TED
7. http://www.lotto-thueringen.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=305151
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=305151
10. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
11. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/index.aspx

OT: 11/02/2020 S29 Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung -
Offenes Verfahren

Deutschland-Suhl: Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des
Druckgewerbes

2020/S 029-067372

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Staatslotterie AöR
Postanschrift: Fröhliche-Mann-Straße 3b
Ort: Suhl
NUTS-Code: DEG04
Postleitzahl: 98528
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@lotto-thueringen.de
Telefon: +49 3681-3545350
Fax: +49 3681-3545368

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.lotto-thueringen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=305151
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=305151
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: staatliche Lotteriegesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Veranstaltung, Vermittlung und technische
Durchführung von staatlichen Lotterien auf dem Gebiet des Freistaates
Thüringen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung und Lieferung von Sofortlosen der Thüringer Staatslotterie
Referenznummer der Bekanntmachung: VOL2019-0156
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79800000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Thüringer Staatslotterie(TSL) sucht im Wege der Neuvergabe ein
Unternehmen für die Produktion und Lieferung von Sofortlosen. Dabei
sind die von der TSL geforderten Sicherheitsauflagen und die
festgelegten Parameter in Bezug auf Produktion und Lieferung zu
beachten und einzuhalten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG04
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Thüringer Staatslotterie (TSL) sucht im Wege der Neuvergabe ein
Unternehmen für die Produktion und Lieferung von Sofortlosen. Dabei
sind die von der TSL geforderten Sicherheitsauflagen und die
festgelegten Parameter in Bezug auf Produktion und Lieferung zu
beachten und einzuhalten. Die TSL schreibt den Abschluss eines
Rahmenvertrages über die Herstellung und Lieferung von Sofortlosen der
Thüringer Staatslotterie aus. Die Vergabe erfolgt im Wege des offenen
Verfahrens mit einer EU-weiten Bekanntmachung unter Beachtung des
vierten Teils des GWB und der Vergabeverordnung (VgV). Maßgeblich sind
die zum Zeitpunkt der Vergabebekanntmachung geltenden Bestimmungen. Die
gesuchte Druckerei soll auf Erfahrungen in den Bereichen der hier
ausgeschriebenen Leistungen verweisen können und in der Lage sein, die
technischen Anforderungen exakt umzusetzen. Die Druckerei soll fachlich
und technisch das volle Leistungsspektrum der Herstellung von
Sofortlosen abdecken können. Die Einzelheiten zu den Leistungsteilen
bzw. nähere Ausführungen zum Gegenstand der Vergabe ergeben sich aus
der Leistungsbeschreibung (Anlage 1). Die festgelegte Höchstmenge über
die gesamte Vertragslaufzeit (inkl. Verlängerungsoption) beträgt 27
Los-Serien und wird entsprechend der Leistungsbeschreibung Ziff. 1.2.
auf die einzelnen Los-Formate verteilt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Druckbildes / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Rubbelmasse / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Beschriftung des Rubbelfeldes
(Unter der Latexschicht) / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Gewährleistung der Opazitätsanforderungen
gemäß WLA / Gewichtung: 15
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Nach Ablauf von 3 Jahren verlängert sich der Vertrag um ein weiteres
Jahr, wenn er nicht von einem Vertragsteil unter Einhaltung einer
Kündigungsfrist von acht Monaten zum Ablauf des Vertrages (30.6.2023)
gekündigt wird. Eine Verlängerung über einen Zeitraum von 4 Jahren
hinaus ist ausgeschlossen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einschlägige Nachweise zur Befähigung der Berufsausübung im Staat der
Niederlassung gemäß Anlage XI der Richtlinie 2014/24/EU; Bewerber mit
Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, die zur Eintragung in das
Handelsregister verpflichtet sind, haben einen Handelsregisterauszug
vorzulegen, der zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots nicht älter als 6
Monate ist.

u. A. allgemeine Angaben zum Unternehmen wie Name, Sitz, Postanschrift,
Rechtsform, Gegenstand des Unternehmens, Nummer der Eintragung in einem
öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde,
Registergericht oder Genehmigungsbehörde, gesetzlicher Vertreter,
Ansprechperson, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, ggf. zuständige
Niederlassung bzw. Standort

Bei Nutzung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung -EEE- im
supranationalen Bereich wird diese im laufenden Vergabeverfahren als
vorläufiger Nachweis der Eignung akzeptiert und ersetzt beispielsweise
Bescheinigungen von Behörden oder Dritten.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Folgende Eigenerklärungen, Nachweise und Unterlagen, insbesondere über
die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, sind als
gesonderte Anlagen dem Angebot beizufügen:

Jahresumsatz des Bieters in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren,

Erklärung, dass der Bieter alle Pflichten aus der Mitgliedschaft
einer Berufsgenossenschaft erfüllt,

Darstellung der wirtschaftlichen Situation des Bewerbers,
nachzuweisen durch aktuelle Bankerklärung (zum Zeitpunkt der Abgabe des
Angebots nicht älter als 6 Wochen),

der Bieter macht auf dem Formblatt Verzeichnis der
Unterauftragnehmer (Anlage 7) Angaben, ob, und wenn ja für welche
Leistungsteile bzw. in welchen Bereichen er Unterauftragsnehmer
einsetzen möchte.

Im Falle der Zuschlagserteilung verpflichtet sich der Bieter zudem zum
Abschluss einer separaten Vertraulichkeitsvereinbarung mit dem
Auftraggeber, wie in Anlage 5 des Leitfadens beigefügt.

Die Bildung von Bietergemeinschaften ist nach Maßgabe von § 43 VgV
zulässig.

Es ist unzulässig, als Mitglied einer Bietergemeinschaft und
gleichzeitig als einzelner Bewerber bzw. Bieter ein Angebot
einzureichen. Gleiches gilt für den Fall, dass sich ein Bieter an
verschiedenen Bietergemeinschaften beteiligt. Solche Doppelabgaben
führen zum Ausschluss beider Angebote.

Bietergemeinschaften müssen im Angebot alle Mitglieder der
Bietergemeinschaft benennen sowie Art und Umfang des an sie
übertragenen Leistungsteils angeben (Anlage 9).

Mit der Unterschrift des Angebotsvordrucks (Anlage 2) erklärt der
Unterzeichner:

1) dass er durch die einzelnen Mitglieder der Bietergemeinschaft für
die Abgabe von Erklärungen zur Eignung der einzelnen Mitglieder sowie
für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages bevollmächtigt
ist,

2) dass sich die Mitglieder für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag
entstehenden Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen Haftung
verpflichten.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Folgende Eigenerklärungen, Nachweise und Unterlagen im Hinblick auf die
besonderen Anforderungen an die Fachkunde und technische
Leistungsfähigkeit sind in Form von Eigenerklärungen als gesonderte
Anlagen dem Angebot beizufügen:

Mindestens 3 Referenzaufträge (wünschenswert vom deutschen
Glücksspielmarkt) der letzten 3 Jahre, die geeignet sind, die
Leistungsfähigkeit in Bezug auf den ausgeschriebenen Auftragsgegenstand
nachzuweisen, wobei der Bieter an mindestens einer Referenz nachweist,
dass er in der Lage ist, eine Los-Serie bereitzustellen, die auf Basis
eines gemeinsamen Gewinnplanes, terrestrisch sowie anteilig online zur
Verfügung steht.

Der Bewerber hat für jede vorgelegte Referenz die Kontaktdaten des
jeweiligen Leistungsempfängers anzugeben (Nennung des Auftraggebers.
Wünschenswert mit konkretem Ansprechpartner, postalische Anschrift,
E-Mail-Adresse, Telefonnummer),

Referenzen bei denen die vorgenannten Pflichtangaben nicht oder nicht
vollständig gemacht werden, werden bei der Eignungsprüfung nicht
berücksichtigt. Entsprechend fehlende Angaben werden nicht
nachgefordert.

Die Qualität der Musterlose wird anhand von 5 verschiedenen Musterlosen
bewertet. Unter Musterlose werden Nieten-Lose aus echter Produktion
der letzten 2 Jahre des Herstellers verstanden, welche die in der
Leistungsbeschreibung und im Leitfaden genannten Anforderungen
erfüllen.

Für die Prüfung von Qualitätskriterien bitten wir um Einsendung der
Musterlose bis spätestens zum 16.3.2020 10:00 Uhr. Die Musterlose
sollen in einem mit Absender versehenen separaten Versandbehältnis der
TSL zugesandt werden. Es ist darauf zu achten, dass eine Zuordnung zum
Bieter erfolgen kann. Verwenden Sie dafür bitte den Vordruck
Beschriftung Umschläge Musterlose (Anlage 17).

Sollten die Musterlose, das Angebot oder beides nach Ende der
Angebotsfrist (16.3.2020 10:00 Uhr) nicht vorliegen, führt dies zum
Ausschluss des Angebotes vom Verfahren. Maßgeblich ist der Eingang bei
der Vergabestelle. Für das rechtzeitige Vorliegen des Angebotes und der
Musterlose ist der Bieterselbst verantwortlich. Der Bieter hat dafür zu
sorgen, dass sein Angebot mit allen geforderten Anlagen (und den
Musterlosen) vor Ablauf der Angebotsfrist vorliegt.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Zwingende Voraussetzungen für die Auftragsvergabe sind das Einreichen
der:

Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von zwingenden
Ausschlussgründen nach § 123 Abs. 1, 2 GWB (Eigenerklärung §§ 123,124
GWB i. V. mit § 48 VgV),

Erklärung zu Verstößen gegen das Gesetz zur Bekämpfung von
Schwarzarbeit,

Eigenerklärung zur Erfüllung der Druckkriterien.

Nach Aufforderung durch den AG sind folgende Erklärungen einzureichen:

Ergänzende Vertragsbedingungen zur Beachtung der
ILO-Kernarbeitsnormen, §§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG,

Ergänzende Vertragsbedingungen zur Tariftreue und Entgeltgleichheit
(§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG),

Bestimmung zur Beachtung der Tariftreue und Entgeltgleichheit nach §
10 ThürVgG sowie zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen nach § 11
ThürVgG,

Nachunternehmererklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10,
12 Abs. 2 und 15 Abs. 2 ThürVgG,

Nachunternehmererklärung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen nach
§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/03/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Landesverwaltungsamt Vergabekammer
des Freistaates Thüringen
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Telefon: +49 361-573321254
Fax: +49 361-573321059

Internet-Adresse:
[11]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/index.aspx
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/02/2020

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau