Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Delmenhorst - Betreuung in Tagesstätten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021109282957521 / 67688-2020
Veröffentlicht :
11.02.2020
Angebotsabgabe bis :
25.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85312100 - Betreuung in Tagesstätten
85312110 - Betreuungsleistungen in Kinderkrippen
DE-Delmenhorst: Betreuung in Tagesstätten

2020/S 29/2020 67688

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Delmenhorst
Postanschrift: Rathausplatz 1
Ort: Delmenhorst
NUTS-Code: DE941
Postleitzahl: 27749
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]zentralevergabestelle@delmenhorst.de
Telefon: +49 422199-2110
Fax: +49 422199-1275

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.delmenhorst.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YR1DBL0/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YR1DBL0
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Trägerschaft Kita Schreberstraße
Referenznummer der Bekanntmachung: 203-2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85312100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Trägerschaft einer Kindertagesstätte in der Stadt Delmenhorst in der
Schreberstraße. Gesucht wird der Träger für eine Kindertagesstätte mit
3 Kindergartengruppen und 2-3 Krippengruppen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 352 941.18 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85312110
85312100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE941
Hauptort der Ausführung:

Stadt Delmenhorst

Rathausplatz 1

27749 Delmenhorst

Neubau einer Kindertagesstätte in der Schreberstraße
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Trägerschaft einer Kindertagesstätte in der Stadt Delmenhorst in der
Schreberstraße. Gesucht wird der Träger für eine Kindertagesstätte mit
3 Kindergartengruppen und 2-3 Krippengruppen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 352 941.18 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2021
Ende: 30/09/2031
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung um jeweils ein Jahr, wenn der Vertrag nicht von einem
Vertragspartner mit einer Kündigungsfrist von zwölf Monaten zum Ende
eines Kindergartenjahres gekündigt wird.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Zum Nachweis der Eignung wird die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit der Bewerber und Bieter geprüft. Der Nachweis kann
durch Eintragung in einem amtlichen Verzeichnis oder im
Präqualifikationsverzeichnis erfolgen. Alternativ kann der Nachweis
durch Abgabe einer Eigenerklärung (entsprechendes Formular in den
Vergabeunterlagen) erbracht werden. Es sind Angaben zum Umsatz der
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, zur Ausführung mindestens
einer vergleichbaren Leistung, zur Zahl der Beschäftigten, zur
Eintragung in das Berufsregister, zur Umsetzung des Tariftreue- und
Vergabegesetzes, zum Nachunternehmereinsatz, zu evtl.
Insolvenzverfahren, zur evtl. Liquidation, zur Nichtbegehung schwerer
Verfehlungen die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
(keine Ausschlussgründe gemäß § 123 oder § 124 GWB), zur Zahlung von
Steuern und Abgaben sowie zu den Beiträgen zur gesetzlichen
Sozialversicherung und zur Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
erforderlich. Von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, sind die Angaben auf Verlangen innerhalb einer Frist von 6
Kalendertagen durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen
Stellen zu bestätigen.

Die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe ist nachzuweisen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der Eignung wird die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit der Bewerber und Bieter geprüft. Der Nachweis kann
durch Eintragung in einem amtlichen Verzeichnis oder im
Präqualifikationsverzeichnis erfolgen. Alternativ kann der Nachweis
durch Abgabe einer Eigenerklärung (entsprechendes Formular in den
Vergabeunterlagen) erbracht werden. Es sind Angaben zum Umsatz der
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, zur Ausführung mindestens 3
vergleichbarer Leistungen, zur Zahl der Beschäftigten, zur Eintragung
in das Berufsregister, zur Umsetzung des Tariftreue- und
Vergabegesetzes, zum Nachunternehmereinsatz, zu evtl.
Insolvenzverfahren, zur evtl. Liquidation, zur Nichtbegehung schwerer
Verfehlungen die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
(keine Ausschlussgründe gemäß § 123 oder § 124 GWB), zur Zahlung von
Steuern und Abgaben sowie zu den Beiträgen zur gesetzlichen
Sozialversicherung und zur Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
erforderlich. Von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, sind die Angaben auf Verlangen innerhalb einer Frist von 6
Kalendertagen durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen
Stellen zu bestätigen.

Als Beleg für die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit ist eine entsprechende Bankerklärung vorzulegen und
ein Nachweis über eine entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung.

Die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe ist nachzuweisen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eine Bankerklärung zum Beleg der erforderlichen wirtschaftlichen und
finanziellen Leistungsfähigkeit und ein Nachweis über eine
entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung sind vorzulegen.

Die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe ist nachzuweisen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der Eignung wird die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit der Bewerber und Bieter geprüft. Der Nachweis kann
durch Eintragung in einem amtlichen Verzeichnis oder im
Präqualifikationsverzeichnis erfolgen. Alternativ kann der Nachweis
durch Abgabe einer Eigenerklärung (entsprechendes Formular in den
Vergabeunterlagen) erbracht werden. Es sind Angaben zum Umsatz der
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, zur Ausführung mindestens
einer vergleichbaren Leistung, zur Zahl der Beschäftigten, zur
Eintragung in das Berufsregister, zur Umsetzung des Tariftreue- und
Vergabegesetzes, zum Nachunternehmereinsatz, zu evtl.
Insolvenzverfahren, zur evtl. Liquidation, zur Nichtbegehung schwerer
Verfehlungen die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
(keine Ausschlussgründe gemäß § 123 oder § 124 GWB), zur Zahlung von
Steuern und Abgaben sowie zu den Beiträgen zur gesetzlichen
Sozialversicherung und zur Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
erforderlich. Von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, sind die Angaben auf Verlangen innerhalb einer Frist von 6
Kalendertagen durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen
Stellen zu bestätigen.

Die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe ist nachzuweisen.

Die Sicherstellung der erforderlichen personellen Ressourcen ist in
einem Personalkonzept darzulegen.

Erfahrungen als Betreiber von Krippen- und Kindergartengruppen sowie in
der Arbeit mit Kindern mit besonderem Förderbedarf sind nachzuweisen.

Erfahrungen in der Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern und
Kindern mit Migrations- oder Fluchtgeschichte sind nachzuweisen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe ist nachzuweisen.

Die Sicherstellung der erforderlichen personellen Ressourcen ist in
einem Personalkonzept darzulegen.

Erfahrungen als Betreiber von Krippen- und Kindergartengruppen sowie in
der Arbeit mit Kindern mit besonderem Förderbedarf sind nachzuweisen.

Erfahrungen in der Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern und
Kindern mit Migrations- oder Fluchtgeschichte sind nachzuweisen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe ist nachzuweisen.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/03/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25/03/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stadt Delmenhorst

Zentrale Vergabestelle

Rathausplatz 1

27749 Delmenhorst

Rathaus, Raum 9, EG
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind nicht zur Öffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Vertrag wird auf 10 Jahre mit optionaler Verlängerung um jeweils
ein Jahr geschlossen. Im Formblatt 633 ist als Angebotspreis der Preis
für eine Laufzeit von 4 Jahren auszuweisen. Im Rahmen der Wertung
werden unter anderem der im Finanzierungskonzept auszuweisende
Eigenanteil und die Höhe der Verwaltungskosten berücksichtigt.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YR1DBL0
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
Fax: +49 413115-2943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
Fax: +49 413115-2943
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2020

References

6. mailto:zentralevergabestelle@delmenhorst.de?subject=TED
7. http://www.delmenhorst.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YR1DBL0/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YR1DBL0

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau