Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hohen Neuendorf - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021109232357194 / 67366-2020
Veröffentlicht :
11.02.2020
Angebotsabgabe bis :
10.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Hohen Neuendorf: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2020/S 29/2020 67366

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
Dienststätte Stolpe
Nationale Identifikationsnummer: 121000
Postanschrift: Stolpe, an der Autobahn A 111
Ort: Hohen Neuendorf
NUTS-Code: DE409
Postleitzahl: 16540
Land: Deutschland
E-Mail: [6]katja.hertel@ls.brandenburg.de
Telefon: +49 3302-804-1304
Fax: +49 3302-804-1391

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingPro
cedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16faed6b759-2fe4
bb979fc7eb04
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen- und Brückenbau/Unterhaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A 10, km 22,016, Erneuerung BW 13, Objektplanung Ing.-BW
Referenznummer der Bekanntmachung: A-2020-0029
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

A 10, km 22,016, BW 13, Objektplanung Ingenieurbauwerke n.§ 43 HOAI, LP
2-3, Objektplanung Verkehrsanlagen n. § 47 HOAI, LP 2-4, Tragwerkspln.
Ingenieurbauwerke n. § 49 HOAI, LP 2-3, Flächenpln.
Landschaftspflegerischer Begleitplan n.§ 26 HOAI, LP1-4.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Betriebssitz Hoppegarten

Lindenallee 51
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Planung umfasst alle Bestandteile der Verkehrsanlage für die
Erneuerung der Mühlenfließbrücke und gegebenenefalls der angrenzenden
Straßenabschnitte. Es handelt sich um Leistungen der Objektpalnung
Verkehrsanlagen, Objektplanung Ingenieurbauwerke, Tragswerkplanung und
Flächenplanung Landschaftspflegerischer Begleitgrün.

Die Planung der Vorhaben soll nach der BIM-Arbeitsmethode erfolgen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/01/2021
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

§ 46 (3) Nr. 2:VgV: Wichtung: 60 v. H.

Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit
der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, inkl. berufliche
Befähigung.

Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:

die Gewichtung setzt sich wie folgt zusammen:

Mitarbeiter 1 Objektplanung Ingenieurbauwerke 30 v.H.

Mitarbeiter 2 Objektplanung Verkehrsanlagen 25 v.H.

Mitarbeiter 3 Tragwerksplanung Ingenieurbauwerk 30 v.H.

Mitarbeiter 4 BIM Manager/Koordinator 15 v.H.

Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich (Detaillierung
siehe Anlage zur Eigenerklärung zur Eignung):

berufliche Befähigung mit folgender Unterwichtung:

Ausbildung und Berufserfahrung 25 v. H,

Referenzen 75 v. H.

§ 46 (3) Nr. 1 VgV: Wichtung 15 % v. H.

Ausführung von Leistungen in den letzten 3 Jahren, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:

Angaben des Bewerbers über vergleichbare Referenzprojekte
(Detaillierung siehe Anlage zur Eigenerklärung zur Eignung) § 46 (3)
Nr. 6 VgV: Wichtung 25 v. H.

Leistungsfähigkeit der Führungskräfte des Unternehmens, die die
technische Leitung innehaben inkl. berufliche Befähigung.

Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:

Angaben zur Projektleitung für vergleichbare Referenzprojekte
(Detaillierung siehe Anlage zur Eigenerklärung zur Eignung),

berufliche Befähigung mit folgender Unterwichtung,

Ausbildung und Berufserfahrung 25 v. H,

Referenzen 75 v. H.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung ins Berufs-/Handelsregister des Staates, in dem
der Bieter niedergelassen ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung.

Nachweis, dass im Auftragsfall durch eine Haftpflichtversicherung eine
Deckungssumme für Personenschäden in Höhe von 3,00 Mio. EUR und für
sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in Höhe von 5,00 Mio. EUR
gegeben ist.

Hinweis: Bei einer Bewerbergemeinschaft ist die Berufshaftpflicht für
jedes Mitglied nachzuweisen.

Wird der Mindeststandard nicht erfüllt erfolgt ein Ausschluss der
Bewerbung wegen fehlender Eignung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang
mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, inkl. berufliche
Befähigung.

Der Bewerber muss mindestens folgende Befähigung aufweisen:

Mitarbeiter 1 Objektplanung Ingenieurbauwerke

Es ist eine Person für die Leistungserbringung zu benennen. Für diese
Person sind maximal 3 Referenzprojekte aus den letzten 7 Jahren (2013
ff.) anzugeben, die in die Wertung eingehen. Fehlende Referenzprojekte
gehen nicht in die Wertung ein. Es werden nur Referenzprojekte
gewertet, die die Objektplanung Ingenieurbauwerke nach § 43 HOAI,
Leistungsphasen 2 und 3 gemäß Anlage 12 HOAI zum Inhalt haben. Als
Mindeststandard zum Nachweis der benannten Person gilt: Mindestens ein
wertbares Referenzprojekt mit einer Brücke im Zuge einer BAB mit einer
Gesamtstützweite > 200 m.

Wird dieser Mindeststandard nicht erfüllt, erfolgt ein Ausschluss der
Bewerbung wegen fehlender Eignung.

Mitarbeiter 2 Objektplanung Ingenieurbauwerke

Es ist eine Person für die Leistungserbringung zu benennen. Für diese
Person sind maximal 3 Referenzprojekte aus den letzten 7 Jahren (2013
ff.) anzugeben, die in die Wertung eingehen. Fehlende Referenzprojekte
gehen nicht in die Wertung ein. Es werden nur Referenzprojekte
gewertet, die die Objektplanung Ingenieurbauwerke nach § 43 HOAI,
Leistungsphasen 2 und 3 gemäß Anlage 12 HOAI zum Inhalt haben. Als
Mindeststandard zum Nachweis der benannten Person gilt: Mindestens ein
wertbares Referenzprojekt mit dem Einsatz von BIM in einer
Leistungsphase gemäß HOAI § 43 Phase 1 bis 3 an einer Brücke im Zuge
einer BAB mit mindestens einem Anwendungsfall. Wird dieser
Mindeststandard nicht erfüllt, erfolgt ein Ausschluss der Bewerbung
wegen fehlender Eignung.

Mitarbeiter 3 Objektplanung Verkehrsanlagen

Es ist eine Person für die Leistungserbringung zu benennen. Für diese
Person sind max. 3 ausgewählte Referenzprojekte aus den letzten 7
Jahren (2013 ff.) anzugeben, die in die Wertung eingehen. Fehlende
Referenzprojekte gehen nicht in die Wertung ein. Es werden nur
Referenzprojekte gewertet, die die Objektplanung Verkehrsanlagen nach §
47 HOAI, Leistungsphasen 2 bis 4 gemäß Anlage 13 HOAI zum Inhalt haben.

Als Mindeststandard zum Nachweis der benannten Person gilt:

Mindestens ein wertbares Referenzprojekt mit einer mindestens
6-streifigen Bundesautobahn

Wird dieser Mindeststandard nicht erfüllt, erfolgt ein Ausschluss der
Bewerbung wegen fehlender Eignung.

Mitarbeiter 4 Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke

Es ist eine Person für die Leistungserbringung zu benennen. Für diese
Person sind max. 3 ausgewählte Referenzprojekte aus den letzten 7
Jahren (2013 ff.) anzugeben, die in die Wertung eingehen. Fehlende
Referenzprojekte gehen nicht in die Wertung ein. Es werden nur
Referenzprojekte gewertet, die die Tragwerksplanung von Straßenbrücken
nach § 51 HOAI, Leistungsphasen 2 und 3 gemäß Anlage 14 HOAI zum Inhalt
haben.

Mindeststandards zum Nachweis der Qualifikation der benannten Person
sind folgende Leistungsbestandteile:

Als Mindeststandard zum Nachweis der benannten Person gilt:

Tragwerksplanung für den Neubau/Ersatzneubau einer Straßenbrücke mit
einer Gesamtstützweite > 200 m.

Wird dieser Mindeststandard nicht erfüllt, erfolgt ein Ausschluss der
Bewerbung wegen fehlender Eignung.

Mitarbeiter 5 BIM Manager/Koordinator

Es ist eine Person für die Leistungserbringung zu benennen. Für diese
Person sind max. 3 ausgewählte Referenzprojekte aus den letzten 7
Jahren (2013 ff.) anzugeben, die in die Wertung eingehen. Fehlende
Referenzprojekte gehen nicht in die Wertung ein. Es werden nur
Referenzprojekte gewertet, die die Anwendung der BIM Methode bei einem
Hoch- oder Tiefbauprojekt zum Inhalt haben. Mindeststandards zum
Nachweis der Qualifikation der benannten Person sind folgende
Leistungsbestandteile:

Als Mindeststandard zum Nachweis der benannten Person gilt:

Anwendung der BIM Methode bei einem nationalen oder internationalen
Bauprojekt (Hoch- und/oder Tiefbauprojekt).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es sind max. 3 ausgewählte vergleichbare Referenzprojekte anzugeben,
die in die Wertung eingehen. Fehlende Referenzprojekte gehen nicht in
die Wertung ein. Es werden nur Referenzprojekte gewertet, die

die Objekt- und Tragwerksplanung Straßenbrücken mit einer Gesamtlänge
von > 200 m, Leistungsphase 2 und 3, §43 und § 51 HOAI und
Objektplanung Verkehrsanlagen nach § 47 HOAI, Leistungsphasen 2 bis 4
gemäß Anlage 13 HOAI zum Inhalt haben. Für jede Referenz ist ein
Referenzblatt als Anlage beizufügen. Dieses soll die im Deckblatt zum
Teilnahmeantrag genannten Informationen enthalten. Hinweis:
Referenzprojekte können bei einer Bewerbergemeinschaft auch von einem
einzelnen Mitglied nachgewiesen werden.

Leistungsfähigkeit der Führungskräfte des Unternehmens, die die
technische Leitung innehaben inkl. berufliche Befähigung.

Der Bewerber muss mindestens folgende Befähigung aufweisen:

Von den für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeitern wird im
Rahmen des Teilnahme-wettbewerbs eine Person gewertet. Für diese
Personen sind max. 3 ausgewählte Referenzprojekte aus den letzten 3
Jahren (2016 ff.) anzugeben, die in die Wertung eingehen. Fehlende
Referenz-projekte gehen nicht in die Wertung ein. Es werden nur
Referenzprojekte gewertet, die die Projektleitung für die Objekt- und
Tragwerksplanung von Straßenbrücken nach § 43 und § 51 HOAI,
Leistungsphase 2 und 3 und Projektleitung für die Objektplanung von
Verkehrsanlagen nach § 47 HOAI, Leistungsphasen 2 bis 4 zum Inhalt
haben.

Mindeststandards zum Nachweis der Qualifikation der benannten Person
sind folgende Leistungsbestandteile:

Für die benannte Person muss mindestens 1 wertbares Referenzprojekt als
Projektleitung für den Neubau/Ersatzneubau einer Straßenbrücke mit
einer Gesamtlänge von > 200 m nachgewiesen werden.

Wird dieser Mindeststandard nicht erfüllt, erfolgt ein Ausschluss der
Bewerbung wegen fehlender Eignung.

Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft verfügt mindestens über den
folgenden durchschnittlichen Mindestpersonalbestand in den letzten 3
Jahren:

Anzahl Dipl.-Ing. oder vergleichbare Berufsausbildung für

Entwurfs- und /oder Ausführungsplanung von Straßenbrücken: 8

Für örtliche Bauüberwachung/Bauoberleitung von Straßenbrücken: 4

Für Entwurfs- und/Genehmigungsplanung von Verkehrsanlagen: 3

Wird dieser Mindeststandard nicht erfüllt, erfolgt ein Ausschluss der
Bewerbung wegen fehlender Eignung.

Teil des Auftrages, der unter Umständen an Unterauftragnehmer vom
Bewerber vergeben werden sollen.

Der Bewerber ist nur dann geeignet, wenn die von ihm benannten
Unterauftragnehmer den Mindeststandards für die übernommenen Leistungen
genügen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

§ 75 VgV
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Es wird das Brandenburgische Vergabegesetz (BbgVergG) angewendet.

Berufshaftpflichtversicherung mit mindenstens 3 000 000 EUR
Deckungssumme für Personen- und 5 000 000 EUR für sonstige Schäden
(Sach- und Vermögensschäden.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/03/2020
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 28/04/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der
Frist: Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160
Abs. 3 Nr. 4 GWB) wird hin gewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/02/2020

References

6. mailto:katja.hertel@ls.brandenburg.de?subject=TED
7. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
8. https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16f
aed6b759-2fe4bb979fc7eb04
9. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau