Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Karlsruhe - Mobile, modulare Containergebäude
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020021009102253896 / 64089-2020
Veröffentlicht :
10.02.2020
Angebotsabgabe bis :
10.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
44211100 - Mobile, modulare Containergebäude
DE-Karlsruhe: Mobile, modulare Containergebäude

2020/S 28/2020 64089

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Karlsruhe
Postanschrift: Beiertheimer Allee 2
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE123
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@landratsamt-karlsruhe.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.landkreis-karlsruhe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-1700a794124-
afd26f0273502f4
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-1700a794124-
afd26f0273502f4
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hardtwaldschule Neureut, Interim, Containeranlage
Referenznummer der Bekanntmachung: 112402184/42111034-1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
44211100
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Hardtwaldschule Neureut, Interim, Containeranlage
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE123
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aufstellen, Vermieten und Abbau von Schulcontainern (eingeschossige
Containeranlage bestehend aus 44 Modulen):

Grundfläche ca. 810 m^2

Länge ca. 54 m

Breite ca. 15 m

Höhe ca. 3,00 m

Beginn Aufbau der Anlage: ab 20.7.2020 (KW 30).

Die Anlage ist bezugsfertig zu übergeben spätestens zum 21.8.2020.

Voraussichtlicher Abbau der Anlage: Ende August 2021

Die Mietdauer beträgt 12 Monate.

Der Auftragnehmer räumt dem Auftraggeber die Option ein, den
Mietvertrag bei Bedarf entsprechend monatsweise zu verlängern.

Nach Ablauf der entsprechenden Mietdauer hat der Auftragnehmer die
gesamte

Containeranlage abzubauen und zu entfernen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftragnehmer räumt dem Auftraggeber die Option ein, den
Mietvertrag bei Bedarf entsprechend monatsweise zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftragnehmer räumt dem Auftraggeber die Option ein, den
Mietvertrag bei Bedarf entsprechend monatsweise zu verlängern.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit Angebotsabgabe ist vorzulegen: Eigenerklärung zur Eignung

(inkl. Erklärung über:

Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB).

Auf Verlangen vorzulegen:

Erklärung des Bieters zwecks Auszug aus dem Gewerbezentralregister

Bei ausländischen Bietern müssen alle geforderten Unterlagen in
deutscher Sprache abgefasst und die geforderten Inhalte gleichwertig
sein. Die geforderten Unterlagen können bei ausländischen Bietern durch
eine gleichwertige Bescheinigung der zuständigen Stellen des
Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates des Bewerbers oder
Bieters erbracht werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit Angebotsabgabe ist vorzulegen: Eigenerklärung zur Eignung

(inkl. Erklärung über:

Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre,

ob über das Vermögen des Betriebs ein Insolvenzverfahren oder ein
vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren beantragt / eröffnet
oder abgelehnt wurde,

ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,

ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern
und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung).

Auf Verlangen vorzulegen:

gegebenenfalls vorhandene gültige Freistellungsbescheinigung zum
Steuerabzug,

Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder
entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte
Gewinn- und Verlustrechnungen,

Insolvenzplan, falls dieser rechtskräftig bestätigt wird,

qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
des zuständigen Versicherungsträgers.

Bei ausländischen Bietern müssen alle geforderten Unterlagen in
deutscher Sprache abgefasst und die geforderten Inhalte gleichwertig
sein. Die geforderten Unterlagen können bei ausländischen Bietern durch
eine gleichwertige Bescheinigung der zuständigen Stellen des
Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates des Bewerbers oder
Bieters erbracht werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit Angebotsabgabe ist vorzulegen: Eigenerklärung zur Eignung

(inkl. Erklärung über:

Angabe von 3 Referenzen in den letzten 3 Geschäftsjahren, die mit den
zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind),

Erklärung KMU/Unternehmensdaten.

Auf Verlangen vorzulegen:

zu den benannten Referenzen je eine schriftliche Bestätigung des
damaligen Auftraggebers.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestens 3 Referenzen in den letzten 3 Geschäftsjahren, die mit den
zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/03/2020
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/05/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/03/2020
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Angebote, die über die Vergabeplattform eingereicht (hochgeladen)
werden, können bis zum Abgabetermin berichtigt oder geändert werden,
indem der Bieter ein neues Angebot über die Vergabeplattform einreicht.
Zuvor muss das eingereichte Angebot im Vergabemanager zurückgezogen
werden. Weitere Informationen können auf [10]https://www.vergabe24.de
nachgelesen werden.

Die Bieter sind verpflichtet, sich bis 6 Kalendertage vor Ablauf der
Angebotsfrist auf der oben genannten Internetseite zu informieren, ob
sich Erläuterungen, Konkretisierungen oder Änderungen in den
Vergabeunterlagen ergeben haben. Es wird ausdrücklich darauf
hingewiesen, dass sich die Notwendigkeit ergeben kann, die
Angebotsfrist auch noch innerhalb dieser 6 Kalendertage zu verschieben.
In einem solchen Fall wird unverzüglich ebenfalls auf der oben
genannten Internetseite informiert.

Fragen, die mit dem Vergabeverfahren in Zusammenhang stehen, müssen
über die Vergabeplattform (Vergabe24) an die ausschreibende Stelle
gerichtet werden. Antworten und Auskünfte zu rechtzeitig gestellten
Bieterfragen werden von der ausschreibenden Stelle über die
Vergabeplattform bis spätestens 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist
erteilt.

Fragen, die bis zum 27.2.2020 gestellt werden, werden i. d. R. als
rechtzeitig angesehen. Es wird den Bewerbern empfohlen, sich bei
Vergabe24 kostenlos zu registrieren, damit sie (automatisch)
Informationen zu Erläuterungen, Konkretisierungen und/oder Änderungen
erhalten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/02/2020

References

6. mailto:vergabestelle@landratsamt-karlsruhe.de?subject=TED
7. http://www.landkreis-karlsruhe.de/
8. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-1700a794124-afd26f0273502f4
9. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-1700a794124-afd26f0273502f4
10. https://www.vergabe24.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau