Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Homburg v. d. Höhe - Kläranlage Ober-Eschbach
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020020917324653139 / 878519-2020
Veröffentlicht :
14.02.2020
Anforderung der Unterlagen bis :
04.03.2020
Angebotsabgabe bis :
04.03.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90420000 - Abwasserbehandlung
Kläranlage Ober-Eschbach

Vergabenummer/Aktenzeichen: HG-2020-0003
a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Der Magistrat, Fachbereich Recht - Vergabestelle -
Straße:Bahnhofstraße 16 - 18
Stadt/Ort:61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Land:Deutschland (DE)
Fax:004961721003099
E-Mail:vergabestelle@bad-homburg.de
digitale Adresse(URL):www.bad-homburg.de
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Der Magistrat, Fachbereich Recht - Vergabestelle -
Straße:Bahnhofstraße 16-18
Stadt/Ort:61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Land:Deutschland (DE)
Fax:004961721003099
E-Mail:vergabestelle@bad-homburg.de
digitale Adresse(URL):www.bad-homburg.de
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung gemäß VOL/A
c) Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
( ) direkt
(x) elektronisch
d) Bezeichnung des Auftrags: Kläranlage Ober-Eschbach

Art und Umfang der Leistung: Für die Kläranlage Bad Homburg/Ober-Eschbach wird die Lieferung von flüssigem
Fällmittel zur chemischen Phosphatelimination für den Zeitraum 01.04.2020 - 31.12.2021 ausgeschrieben.

Der Abruf erfolgt in Teillieferungen, die Lieferung in Tankzugmengen zu ca. 24 t je Lieferung.

Angaben zur Bedarfsermittlung:
Abwassermenge ca.: 7.500.000 m/a
Pges im Zulauf: 6,5 mg/l (Mittelwert 24h-Mischproben)
Pges im Ablauf: 0,3 mg/l (Mittelwert 24h-Mischproben)
Angestrebter Betriebsmittelwert: 0,4 mg/l
Zu fällende Phosphatfracht: ca. 48.500 kg/Jahr

Für die Berechnung des realen Fällmittelbedarfs wird, ausgehend vom stöchiometrischen spezifischen Fällmittelbedarf
(Bieterangabe im LV als Dosierfaktor in ml Fällmittel je Gramm Phosphor), von einem anlagenspezifischen Beta-Wert von 2,06
ausgegangen.

Die Wertungskriterien setzen sich wie folgt zusammen:
- Preis: 65%
- Lieferzeit ab Bestelleingang: 25%
- Qualität (Produktqualität hinsichtlich Reinheit): 10%
Produktschlüssel (CPV):
90420000 Abwasserbehandlung
Ort der Leistung: Stadt Bad Homburg v. d. Höhe, Der Magistrat,
Fachbereich Tiefbau, Kläranlage Ober-Eschbach, Am Sauereck 15,
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
NUTS-Code : DE718 Hochtaunuskreis
e) Unterteilung in Lose: Nein
f) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g) Ausführungsfrist:
Beginn : 01.04.2020
Ende : 31.12.2021
h) Anfordern der Unterlagen bei:
siehe unter a) Einreichung der Angebote
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a) Einreichung der Angebote
i) Ablauf der Angebotsfrist: 04.03.2020 14:30 Uhr
Bindefrist: 30.03.2020
j) Sicherheitsleistungen: Keine
k) Zahlungsbedingungen: gemäß Vergabeunterlagen
l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: - Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt
- Angaben zu Schwermetall- und Schadstoffgehalten
- Sicherheitsdatenblatt
- Angaben zur chemischen Zusammensetzung
- Nachweis über Lieferzeit einschließlich Fahrtstreckennachweis (z.B. Ausdruck eines Routenplaners)
m) Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n) Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten
und Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn
eine Gewichtung nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 1 Preis 65,00
2 2 Lieferzeit ab Bestelleingang 25,00
3 3 Produktqualität hinsichtl. Reinheit 10,00
o)
q) Sonstige Informationen:
Zur weiteren Prüfung können die Bieter nach Abgabe des Angebotes aufgefordert werden, Referenzen der letzten 3 Jahre und zum
Nachweis der Leistungsfähigkeit die Abwicklung von der mindestens 10-fachen Jahresverbrauchsmenge vorzulegen. Darüber hinaus
sind Bezugsnachweise (z.B. Erklärung des Vorlieferanten) für den vereinbarten Vertragszeitraum über die Verfügbarkeit
ausreichender Mengen vorzulegen.
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle ist eine Urkalkulation vorzulegen.

Wir bitten um Beachtung der in den Vergabeunterlagen (Besondere Vertragsbedingungen) genannten Hinweise zur
Datenschutzerklärung.



Die aufgrund der eingegangenen Fragen erarbeiteten Antworten werden über die Vergabeplattform veröffentlicht. Die Bieter
haben die Möglichkeit, sich bei der Vergabeplattform zu registrieren. Nur mit einer Registrierung ist gewährleistet, dass
Bieter über:
- Antworten auf Bieterfragen
- Hinweise der Vergabestelle
- Änderungen von Terminen und Fristen
- neue Versionen der Vergabeunterlagen
kurzfristig und automatisch per E-Mail informiert werden.

nachr. V-Nr/AKZ : HG-2020-0003


Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2020/02/000016005795.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau