Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Reinigungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011409253780599 / 17112-2020
Veröffentlicht :
14.01.2020
Angebotsabgabe bis :
26.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90910000 - Reinigungsdienste
DE-Hamburg: Reinigungsdienste

2020/S 9/2020 17112

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
Hauptverwaltung Hamburg
Postanschrift: Massaquoipassage 1
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600
Postleitzahl: 22305
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@vbg.de
Telefon: +49 405146-1585
Fax: +49 405146-2395

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.vbg.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://www.dtvp.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY6WS/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY6WS
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung eines Verwaltungsgebäudes der VBG
Bezirksverwaltung Hamburg
Referenznummer der Bekanntmachung: VBG/2019/12/4576
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90910000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Ausschreibung umfasst die Unterhaltsreinigung im Bürogebäude der
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Bezirksverwaltung Hamburg,
Sachsenstraße 18 in 20097 Hamburg.

Der Vertrag wird für die Dauer von 24 Monaten ab dem 1.6.2020
geschlossen mit einer einmaligen Verlängerungsoption von weiteren 24
Monaten, bis längstens zum 31.5.2024.

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen insbesondere der
Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) Bezirksverwaltung Hamburg

Sachsenstraße 18

20097 Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Ausschreibung umfasst die Unterhaltsreinigung im Bürogebäude der
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Bezirksverwaltung Hamburg,
Sachsenstraße 18 in 20097 Hamburg.

Der Vertrag wird für die Dauer von 24 Monaten ab dem 1.6.2020
geschlossen mit einer einmaligen Verlängerungsoption von weiteren 24
Monaten, bis längstens zum 31.5.2024.

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen insbesondere der
Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2020
Ende: 31/05/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es ist eine einmalige Vertragsverlängerung von 24 Monaten möglich.

mögliche Vertragsverlängerung ab 1.6.2022.

Weitere Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Sonstige Optionen ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:


III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Angaben Wirtschaftliche Verknüpfung (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft ist:

Einzelunternehmer ohne jede gesellschaftsrechtliche Verflechtung mit
anderen Unternehmen und ohne Beteiligung an anderen Unternehmen,

Konzernunternehmen,

in anderer Weise mit anderen Unternehmen wirtschaftlich verknüpft.

Im Falle der Konzernzugehörigkeit oder einer sonstigen wirtschaftlichen
Verknüpfung mit anderen Unternehmen haben wir hierzu in der Anlage
aussagekräftige Angaben gemacht.

Angaben zum Mindestjahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags
(mit dem Angebot vorzulegen): der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft erzielte in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren folgenden Umsatz mit Leistungen, die mit der
ausgeschriebenen Leistung entsprechend der Leistungsbeschreibung
vergleichbar sind,

Angaben zur Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung (mit dem Angebot
mittels Dritterklärung vorzulegen): der Bieter/das Mitglied d.
Bietergemeinschaft verfügt über eine bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung u. hält d. Versicherungsschutz während
d. Dauer d. Vertrages aufrecht. Die Betriebshaftpflichtversicherung
muss Schäden an gemieteten u. geliehenen Sachen einschließen. Sie hat
sich auch auf d. persönliche Haftpflicht d. Personen, deren er sich zur
Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag bedient, insoweit
zu erstrecken, als diese Personen Schäden in Ausführung ihrer
Tätigkeiten verursachen. Die Mindestdeckungssummen je Schadenfall
müssen:

10 Mio. EUR f. Personen-,Sach- u. Umweltschäden,

5 Mio. EUR f. Vermögens-,Bearbeitungs- u. Mietsachschäden u. d.
Abhandenkommen von Sachen sowie Schlüsselverlust betragen.

Der Bieter/das Mitglied d. Bietergemeinschaft erklärt, dass im
Auftragsfall eine im Rahmen u. Umfang marktübliche
Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung m. d. o. g.
Mindestdeckungssummen besteht u. d. Versicherungsschutz während d.
Laufzeit d. Vertrages aufrechterhalten bleibt. Im Falle d.
Zuschlagserteilung ist eine Anpassung d. Deckungssumme erforderlich u.
nachzuweisen.

Formblatt Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit" (mit
dem Angebot vorzulegen): Der Bieter bzw. die Mitglieder der
Bietergemeinschaft kann/können die Eignung durch Präqualifizierung in
einer Präqualifizierungsdatenbank nachweisen. Als Nachweis hierfür ist
die Anlage Präqualifizierung auszufüllen. Dem Angebot sind nur die
Unterlagen/Nachweise beizufügen, die in der Präqualifizierungsdatenbank
nicht hinterlegt sind.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Angabe Unternehmen, Ansprechpartner nebst Stellvertreter (mit dem
Angebot vorzulegen),

Angaben über technische Fachkräfte oder technische Stellen (mit dem
Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Der Bieter macht Angaben
über technische Fachkräfte oder technische Stellen, die im Zusammenhang
mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon,
ob diese dem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere
derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind,

Angaben zur Qualifikation des eingesetzten Objektleiters (mit dem
Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Qualifikation:___leichbaren
Objekten eingesetzt für folgende Zeiträume: von __bis__.

Wir reichen entsprechende Nachweise und Bescheinigung mit dem Angebot
ein.

Angaben zur Qualifikation des eingesetzten Vorarbeiters (mit dem
Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Qualifikation:____ Als
Vorarbeiter in vergleichbaren Objekten eingesetzt für folgende
Zeiträume:

Von __ bis__. Wir reichen entsprechende Nachweise und Bescheinigung mit
dem Angebot ein.

Auszug aus dem Handelsregister bzw. Berufsregister oder ein
vergleichbarer Nachweis (mit dem Angebot mittels Dritterklärung
vorzulegen): Der Bieter reicht einen Auszug (Kopie) aus dem
Handelsregister bzw. Berufsregister, soweit der Bieter dort eingetragen
ist, oder einen vergleichbaren Nachweis der Existenz des Unternehmens
bei, der zum Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist nicht älter als 3
Monate ist,

Erklärung über die Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung des
Unternehmens (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Der
Bieter reicht eine Erklärung ein, aus der ersichtlich ist, über welche
Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung das
Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt,

Formblatt Technische und berufliche Leistungsfähigkeit (mit dem
Angebot vorzulegen): Der Bieter bzw. die Mitglieder der
Bietergemeinschaft kann/können die Eignung durch Präqualifizierung in
einer Präqualifizierungsdatenbank nachweisen. Als Nachweis hierfür ist
die Anlage Präqualifizierung auszufüllen. Dem Angebot sind nur die
Unterlagen/Nachweise beizufügen, die in der Präqualifizierungsdatenbank
nicht hinterlegt sind,

Nachweis Arbeits(- und Gesundheits)schutzmanagementsystem nach der
OHSAS 18001:2007/Zertifizierung nach DIN EN ISO 45001 oder
vergleichbar. (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Der
Bieter reicht ein Zertifikat über die Erfüllung der Anforderungen an
ein Arbeits- (und Gesundheits) schutzmanagementsystem nach der OHSAS
18001:2007 / DIN EN ISO 45001 oder vergleichbar ein,

Nachweis Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO 9001:2015 oder
vergleichbar). (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Der
Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft reicht ein Zertifikat über
die Erfüllung der Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem nach
der DIN EN ISO 9001:2015 oder vergleichbar ein,

Nachweis Umweltmanagementsystem (DIN EN ISO 14001:2015 oder
vergleichbar). (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Der
Bieter/das Mitglied der Bietergemeinschaft reicht ein Zertifikat über
die Erfüllung der Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem nach der
DIN EN ISO 14001:2015 oder vergleichbar ein,

Nachweis von mind. 3 Referenzen (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Der Bieter/das Mitglied der
Bietergemeinschaft reicht mindestens 3 geeignete Referenzen im Hinblick
auf die Vergleichbarkeit zum hier ausgeschriebenen Leistungsgegenstand
ein. Diese müssen beinhalten: Kurze Beschreibung der zu vergleichenden
Leistung, Angaben des Wertes, Angaben des Liefer- bzw.
Erbringungszeitpunktes, Angaben des öffentlichen oder privaten
Empfängers. Bei mindestens einer der eingereichten Referenzen waren die
genannten Ansprechpartner koordinierend zuständig.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

ZVB der VBG und VOL/B.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/02/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/02/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

VBG, Hauptverwaltung Hamburg-Barmbek
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Mitarbeiter/-innen der VBG Vergabestelle.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Spätestens Ende 2021 oder bei einer Verlängerungsoption spätestens Ende
2023.
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen u. sämtliche Informationen zum Vergabeverfahren
sind ausschließlich elektronisch auf der Vergabeplattform Deutsches
Vergabeportal ([11]www.dtvp.de) zu finden. Bieter müssen sich zur
Teilnahme am Vergabeverfahren auf dieser Vergabeplattform registrieren.
Die Registrierung ist in der benötigten BASIC-Edition ohne
Mehrwertdienste kostenfrei. Die Kommunikation zwischen der
Auftraggeberin und den Bietern ist ausschließlich über den
Projektraum des Vergabeverfahrens auf der Vergabeplattform möglich. Wir
weisen darauf hin, dass nur zuverlässige Unternehmen den Zuschlag
erhalten können (etwa keine Ausschlussgründe nach § 123, § 124, § 125
GWB vorliegen). Hinweise zum Einsatz von Bietergemeinschaften und
Nachunternehmern entnehmen Sie der Aufforderung zur Angebotsabgabe.
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Weitere
Informationen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Einzureichende
Sonstige Unterlagen:

Ggf. Bietergemeinschaftserklärung,

ggf. Erklärung zum Einsatz von UAN,

ggf. Präqualifizierung,

ggf. Verpflichtungserklärung_UAN,

ggf. Anlage zur Datenschutzverpflichtungserklärung,

ggf. Nachweis der Objektbesichtigung,

Angabe d. Jahresstundenzahl,

Preisblatt,

Kalkulation,

Objektbezogenes Qualitätskonzept,

Objektbezogenes Einsatzplanungskonzept,

Erklärung Ausschlussgründe.

Das Vergabeverfahren wird elektronisch in der E-Vergabeplattform
durchgeführt und ist unter der URL erreichbar: [12]www.dtvp.de. Die
elektronische Teilnahme an Vergabeverfahren sowie die Registrierung für
die E-Vergabeplattform sind kostenfrei.Die von der Vergabestelle
übermittelten Informationen werden entweder direkt in der bzw. über die
Oberfläche der E-Vergabeplattform bzw. dem virtuellen Projektraum zum
Vergabeverfahren oder innerhalb d. Plattform bzw. virtuellen
Projekträume als Datei-Downloads bereitgestellt. Zur Nutzung d.
E-Vergabeplattform sind ein aktueller Internet-Browser sowie ein
Internetzugang erforderlich. Hierbei werden ausschließlich HTML- u.
Javascript-konforme Standardtechnologien u. keinerlei Add-Ons/Plugins
verwendet.

Aktuell sind folgende Internet-Browser zur Nutzung freigegeben:
Microsoft Internet Explorer bzw. Microsoft Edge Mozilla Firefox, Google
Chrome, Apple Safari ab Version 5

Für die Abgabe elektronischer Angebote, Teilnahmeanträge,
Interessenbekundungen u. Interessenbestätigungen wird innerhalb d.
E-Vergabeplattform ein kostenfreies Bietertool bereitgestellt. Das
Bietertool ist eine Desktop-Anwendung. Die Dateien zur Installation
werden im Projektraum des Vergabeverfahrens angeboten.Die Informationen
über d. eigentlichen Vergabeverfahren werden über so genannte
Projektdateien in das Bietertool transportiert. Sie laden die
Projektdateien (Dateiendung: cbx) herunter u. führen diese aus, wodurch
das Bietertool gestartet wird u. die Informationen zum Vergabeverfahren
von der Vergabeplattform heruntergeladen werden.Die lokale Installation
des Bietertools stellt eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung der Angebote
u. Teilnahmeanträge zwischen dem Computer des Bieters und der Öffnung
der Angebote u. Teilnahmeanträge auf Seiten der Vergabestelle sicher.
Für die elektronische Angebotsabgabe sind unterschiedliche
Signaturniveaus möglich. Zugelassene Form Signaturniveau (qualifizierte
elektronische und/oder fortgeschrittene elektronische Signatur und/oder
Textform nach § 126b BGB) für das Vergabeverfahren entnehmen Sie der
Bekanntmachung bzw. den Vergabeunterlagen. Im Fall d. elektronischen
Textform genügt im Regelfall die Angabe Ihres Vor- u. Nachnamens,
empfohlen werden zudem Angaben zum Unternehmen (Kontaktinformationen)
für das Sie das Angebot abgeben. Der vollständige Eingang übermittelter
elektronischer Angebote, Teilnahmeanträge, Interessenbekundungen u.
Interessenbestätigungen wird (je nach E-Vergabeplattform) mit einem
qualifizierten od. einem einfachen elektronischen Zeitstempel
dokumentiert.

Bekanntmachungs-ID: CXSUYYDY6WS
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-9499-0
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [13]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-9499-0
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [14]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen und Rügen ergeben sich aus
§ 160 Abs. 3 GWB.

Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten u. a. die folgenden
Regelungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB):

§ 134, Informations- und Wartepflicht,

§ 135, Unwirksamkeit,

§ 160, Einleitung, Antrag.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-9499-0
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [15]https://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/01/2020

References

6. mailto:vergabestelle@vbg.de?subject=TED
7. https://www.vbg.de/
8. https://www.dtvp.de/
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY6WS/documents
10. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSUYYDY6WS
11. http://www.dtvp.de/
12. http://www.dtvp.de/
13. https://www.bundeskartellamt.de/
14. https://www.bundeskartellamt.de/
15. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau