Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stuttgart - Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011309201377095 / 13933-2020
Veröffentlicht :
13.01.2020
Angebotsabgabe bis :
31.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75131000 - Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
DE-Stuttgart: Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung

2020/S 8/2020 13933

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Ländlichen Raum und
Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Postanschrift: Kernerplatz 10
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE111
Postleitzahl: 70182
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): zu Händen von Herrn Dr. Georg Ris
E-Mail: [6]georg.ris@mlr.bwl.de
Telefon: +49 7111262241
Fax: +49 7111261622241

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://efre-bw.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://efre-bw.de/ausschreibungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Ländlichen Raum und
Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Postanschrift: Kernerplatz 10
Ort: Stuttgart
Postleitzahl: 70182
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): zu Händen von Herrn Dr. Georg Ris
Telefon: +49 7111262241
E-Mail: [9]georg.ris@mlr.bwl.de
Fax: +49 7111261622241
NUTS-Code: DE111

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]https://efre-bw.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung einer strategischen Umweltprüfung des EFRE-Programms
Baden-Württemberg 2021-2027"
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75131000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftragnehmer soll die Strategische Umweltprüfung des
EFRE-Programms Baden-Württemberg 2021-2027 nach der Struktur und den
erforderlichen Bestandteilen der gesetzlichen Grundlagen durchführen.

Die Strategische Umweltprüfung soll in enger Abstimmung mit dem
Auftraggeber und den beteiligten Ressorts in Stufen und
Abstimmungsrunden und Präsentationen erstellt werden. Im Rahmen der
Durchführung der Strategischen Umweltprüfung sollen die beteiligten
Ressorts auch Beratungsleistungen in Anspruch nehmen können. Außerdem
ist zu der Endfassung des Umweltberichtes eine anschauliche
internetfähige Kurzzusammenfassung für die breite Öffentlichkeit mit
den wesentlichen Ergebnissen anzufertigen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 32 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111
Hauptort der Ausführung:

Stuttgart
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Land Baden-Württemberg partizipiert in der Förderperiode 2021-2027
an der Regionalförderung aus dem Europäischen Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE). Das Ministerium für Ländlichen Raum und
Verbraucherschutz Baden-Württemberg schreibt als Verwaltungsbehörde für
das EFRE-Programm Baden-Württemberg 2021-2027 federführend für die an
der Planung und Umsetzung beteiligten Ministerien Baden-Württembergs*
die Strategische Umweltprüfung der Programmplanung aus.

Wesentliche Grundlagen sind

Entwurf der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates mit
gemeinsamen Bestimmungen für den Europäischen Fonds für regionale
Entwicklung, den Europäischen Sozialfonds Plus, den Kohäsionsfonds und
den Europäischen Meeres- und Fischereifonds sowie mit
Haushaltsvorschriften für diese Fonds und für den Asyl- und
Migrationsfonds, den Fonds für die innere Sicherheit und das Instrument
für Grenzmanagement und Visa" (COM(2018) 375 final) vom 29.5.2018,
nachfolgend Allgemeine Verordnung (Entwurf), dort insbesondere Artikel
67, die auf der Internetseite der Europäischen Kommission
[11]https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=COM%3A2018%3A37
5%3AFIN veröffentlicht ist und heruntergeladen werden kann sowie,

Entwurf der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates
über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und den
Kohäsionsfonds" (COM(2018) 372 final) vom 29.5.2018, nachfolgend
EFRE-Verordnung (Entwurf),

Die auf der Internetseite der Europäischen Kommission
[12]https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=COM%3A2018%3A37
2%3AFIN veröffentlicht ist und heruntergeladen werden kann,

§ 35 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) und §
17 des Umweltverwaltungsgesetzes des Landes (UVwG)

Änderungen der Entwürfe der oben genannten Verordnungen sind zu
berücksichtigen und schließlich die endgültigen Fassungen der Dokumente
als Grundlage zu verwenden.

Auf der Basis der oben genannten Grundlagen soll der Auftragnehmer
folgende Leistungen erbringen:

der Auftragnehmer soll die Strategische Umweltprüfung des
EFRE-Programms Baden-Württemberg 2021-2027 nach der Struktur und den
erforderlichen Bestandteilen der o. g. gesetzlichen Grundlagen
durchführen,

die Strategische Umweltprüfung soll in enger Abstimmung mit dem
Auftraggeber und den beteiligten Ressorts in Stufen und
Abstimmungsrunden und Präsentationen erstellt werden. Im Rahmen der
Durchführung der Strategischen Umweltprüfung sollen die beteiligten
Ressorts auch Beratungsleistungen in Anspruch nehmen können,

außerdem ist zu der Endfassung des Umweltberichtes eine anschauliche
internetfähige Kurzzusammenfassung für die breite Öffentlichkeit mit
den wesentlichen Ergebnissen anzufertigen.

Die Strategische Umweltprüfung ist parallel zum Erstellungsprozess des
Operationellen Programms durchzuführen. Für die Bearbeitung des
Auftrags wird ein Entwurf des Operationellen Programms zur Verfügung
gestellt, der ggf. während des Zeitraums der Leistungserbringung
fortgeschrieben wird.

Arbeitsbeginn für die Strategische Umweltprüfung ist der 10.3.2020. Der
erste Entwurf des Umweltberichts soll bis zum 29.5.2020 dem
Auftraggeber vorgelegt werden, der Umweltbericht für die Beteiligung
der Öffentlichkeit im Rahmen der Strategischen Umweltprüfung bis zum
3.7.2020. Der Umweltbericht einschl. Kurzzusammenfassung ist bis zum
1.12.2020 fertigzustellen und an den Auftraggeber zu übergeben.

* Dies sind das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, das
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, das Ministerium für
Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und das Ministerium für Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz

Geschätzter Wert ohne Umsatzsteuer: Spanne 25 000 bis 32 000 EUR.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 32 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/03/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Wesentliche in den letzten 3 Jahren erbrachte Leistungen, vor allem
auf dem verlangten Gebiet der Strategischen Umweltprüfung (allgemein
und speziell) mit Angabe des Rechnungswerts, der Leistungszeit und der
öffentlichen oder privaten Auftraggeber, wobei auch ältere Leistungen
berücksichtigt werden,

Qualifikation des Bewerbers und der Führungskräfte des Unternehmens
und insbesondere der mit der zu vergebenden Dienstleistung zu
betrauenden Personen,

Verfügbarkeit des zur Erfüllung der Dienstleistung vorgesehenen
Personals.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Vergabe der Strategischen Umweltprüfung des EFRE-Programms
Baden-Württemberg 2021-2027
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Sollten Sie Fragen zu den Vergabeunterlagen haben, so können Sie diese
bis spätestens 24.1.2020 bei der vorstehend in Ziff. I.3 genannten
Vergabestelle z. Hd. Herrn Dr. Georg Ris [georg.ris[at]mlr.bwl.de] und
Herrn Thomas Menn [thomas.menn[at]mlr.bwl.de] einreichen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Als Anlage 1: Angaben zum Bewerber:

i) Bewerber mit vollständiger Adresse (Name und Sitz des Unternehmens);

ii) Ansprechpartner (Name, Funktion, Telefonnummer, Telefaxnummer,
E-Mail-Adresse);

iii) Handelsregistereintrag;

iv) bei Bietergemeinschaften: vorgesehene Arbeitsteilung bei
Bewerbungen und vorgesehene Rechtsform sowie der verantwortliche
Hauptauftragsnehmer als bevollmächtigter Vertreter.

Als Anlage 2:

i) Erklärung darüber, dass der Bewerber kein Träger von Maßnahmen ist,
die nach dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in
Baden-Württemberg gefördert werden;

ii) Auskunft darüber, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich
mit anderen Unternehmen verknüpft ist, insbesondere, ob er mit
Trägerunternehmen, die in Baden-Württemberg aus dem EFRE gefördert
werden oder eine solche Förderung anstreben, gesellschaftsrechtlich
verbunden ist und ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag
bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeitet, insbesondere
bei Interessenvertretern von Trägerunternehmen, die in
Baden-Württemberg aus dem EFRE gefördert werden oder eine solche
Förderung anstreben bzw. von Verbänden, denen solche Trägerunternehmen
angehören.

Als Anlage 3: Eigenerklärung des Bewerbers zum Nichtvorliegen der
Ausschlussgründe gemäß 13.2.1 VwV-Beschaffung i. V. m. § 31 UVgO, § 123
und § 124 GWB
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Als Anlage 4: Erklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3
Geschäftsjahren sowie über den Umsatz für entsprechende
Dienstleistungen bis höchstens zum Geschäftsjahr 2016.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Als Anlage 5: Aufstellung der wesentlichen in den letzten 3 Jahren
erbrachten Leistungen, vor allem auf dem verlangten Gebiet der
Strategischen Umweltprüfung (allgemein und speziell) mit Angabe des
Rechnungswerts, der Leistungszeit und der öffentlichen oder privaten
Auftraggeber,

Wobei auch ältere Leistungen berücksichtigt werden. Der Nachweis wird
erbracht durch:

i) bei Leistungen für öffentliche Auftraggeber Vorlage einer von der
zuständigen Behörde ausgestellten oder beglaubigten Bescheinigung;

ii) bei Leistungen für private Auftraggeber eine vom Auftraggeber
ausgestellte Bescheinigung (falls eine solche nicht erhältlich ist,
genügt eine einfache Erklärung des Bewerbers).

Als Anlage 6: Lebensläufe und Bescheinigungen des für die Durchführung
der Dienstleistung vorgesehenen Personals über die berufliche
Befähigung, insbesondere Bescheinigungen, auch Arbeitszeugnisse, über
einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen in der Durchführung von
strategischen Umweltprüfungen im Bereich der Strukturförderungen.

Als Anlage 7: Angabe der Namen und der beruflichen Qualifikation der
Personen, die die Leistung tatsächlich erbringen sollen.

Als Anlage 8: Angaben über die technische Leitung, insbesondere über
die Qualifikation und Erfahrung des für die technische Leitung und
Durchführung vorgesehenen Personals, nachgewiesen durch entsprechende
Bescheinigungen und Angaben zur Organisationsstruktur.

Als Anlage 9: Erklärung über die Verfügbarkeit des zur Erfüllung der
Dienstleistung vorgesehenen Personals.

Als Anlage 10: Erklärung über die technische Ausstattung (hier auch zur
räumlichen Erreichbarkeit, Erreichbarkeit allgemein über Medien,
EDV-Ausstattung).

Als Anlage 11: Erklärung über Qualitätsmanagement und über eventuelle
Zertifizierung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Als Anlage 12: Ausgefüllte Verpflichtungserklärung zum LTMG.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/01/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Markterkundung hat ergeben, dass der Auftragswert die
Schwellenwerte nach § 2 VgV nicht erreichen wird. Die Vorschriften des
4. Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (§§ 97ff. GWB)
finden daher keine Anwendung. Um einen möglichst breiten Wettbewerb zu
gewährleisten und dem Diskriminierungsverbot Rechnung zu tragen, hat
sich der Auftraggeber gleichwohl entschlossen, den Auftrag europaweit
bekannt zu machen. Der Auftraggeber wird das Verfahren als einstufiges
Verhandlungsverfahren durchführen. Er wird auf Grundlage der
eingegangenen Angebote anhand der in II.2.9) genannten Kriterien 3
Bieter zu Verhandlungen über ihr Angebot auffordern.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landgericht Stuttgart
Postanschrift: Urbanstraße 20
Ort: Stuttgart
Postleitzahl: 70182
Land: Deutschland
E-Mail: [13]Poststelle@lgstuttgart.justiz.bwl.de
Telefon: +49 7112120
Fax: +49 7112123556

Internet-Adresse:
[14]https://landgericht-stuttgart.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/01/2020

References

6. mailto:georg.ris@mlr.bwl.de?subject=TED
7. https://efre-bw.de/
8. https://efre-bw.de/ausschreibungen/
9. mailto:georg.ris@mlr.bwl.de?subject=TED
10. https://efre-bw.de/
11. https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=COM%3A2018%3A375%3AFIN
12. https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=COM%3A2018%3A372%3AFIN
13. mailto:Poststelle@lgstuttgart.justiz.bwl.de?subject=TED
14. https://landgericht-stuttgart.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau