Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Projektmanagement, außer Projektüberwachung von Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019120309214605438 / 571606-2019
Veröffentlicht :
03.12.2019
Angebotsabgabe bis :
06.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79421000 - Projektmanagement, außer Projektüberwachung von Bauarbeiten
DE-Köln: Projektmanagement, außer Projektüberwachung von Bauarbeiten

2019/S 233/2019 571606

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
(DLR)
Postanschrift: Linder Höhe
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23
Postleitzahl: 51147
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Andreas.Wichmann@dlr.de
Telefon: +49 4922036013558
Fax: +49 49220360113558

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.dlr.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E39148685
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E39148685
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Eingetragener Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung und Entwicklung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektmanagementsupport
Referenznummer der Bekanntmachung: 312 / 2019 / RV 01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79421000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Unterstützungsprozess Aufträge managen ist verantwortlich für die
kaufmännischen und juristischen Aspekte der Drittmittelprojekte des DLR
(Kernprozess Forschen und Entwickeln). Partner sind die
wissenschaftlich-technischen Institute und Einrichtungen sowie der
Vorstand.

Hierzu benötigt der verantwortliche Prozess Unterstützungsleistung bei
folgenden Bereichen des Projektmanagementsupport:

grundsätzliche Bearbeitung,

administrative Bearbeitung,

juristische Fragestellungen,

weitergehende betriebswirtschaftliche und rechtliche Unterstützung
der Institute.

Nähere Informationen entnehmen Sie den Vergabeunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
Hauptort der Ausführung:

DLR e. V.

Linder Höhe

51147 Köln
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterstützungsleistung bei folgenden Bereichen des
Projektmanagementsupport:

grundsätzliche Bearbeitung,

administrative Bearbeitung,

juristische Fragestellungen,

weitergehende betriebswirtschaftliche und rechtliche Unterstützung
der Institute.

Durch folgende Aufgabenprofile/Funktionen:

1) Institutskaufmann;

2) Projektkaufmann;

3) Projektmanager.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Service / Gewichtung: 40
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 300 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2020
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale zweimalige Verlängerung seitens des Auftraggebers um ein
weiteres Jahr. Nach der maximalen Vertragslaufzeit von 48 Monaten,
endet der Vertrag automatisch.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bei Einreichung eines Teilnahmeantrages ist zwingend ein
Eignungsformblatt Spezifische Eigenerklärungen zu den
Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB unterschrieben beizulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/01/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 13/01/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Elektronische Abgabe ist zwingend. Zur Abgabe in elektronischer Form
benötigen Sie zwingend eine rechtskonforme, digitale Signatur. Bei
Fragen zur Signatur und/oder zur Bedienung der Vergabeplattform
subreport ELViS, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter von
subreport. Herr Felix Hinske, Tel.: 0221/98578-38, E-Mail:
[10]felix.hinske@subreport.de oder Herr Stefan Ehl, Tel.:
0221/98578-58, E-Mail: [11]stefan.ehl@subreport.de Bitte nutzen Sie bei
inhaltlichen Fragen zu den Vergabeunterlagen, ausschließlich, die
Nachrichtenfunktion in ihrem Kundenaccount bei subreport ELViS.

Achtung: Ab dem 27. November 2020 besteht für alle Lieferanten und
Dienstleister die Verpflichtung, Rechnungen elektronisch an die
Bundesverwaltung einzureichen gemäß der E-Rechnungsverordnung (ERechV).

Weitere Einzelheiten sind der vorläufigen Unterlage Die Zentrale
Rechnungseingangsplattform des Bundes zu entnehmen, die als Anhang den
Vergabeunterlagen beigefügt ist.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 22894990

Internet-Adresse: [13]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bieter müssen behauptete Vergaberechtsverstöße unverzüglich bei der
unter I.1 genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen
Nachprüfungsantrag stellen. Solange kein wirksamer Zuschlag
(Vertragsschluss) erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein
Nachprüfungsantrag an der unter VI.4.1 genannten Stelle gestellt
werden. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen,
werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 GWB informiert. Frist zur Einlegung
eines Nachprüfungsantrages bei Nichtabhilfe einer Rüge: 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen. Frist zur Einreichung eines Nachprüfungsantrages
nach Bieterinformation (§134 GWB): 15 Kalendertage nach Absendung der
Information, bzw. 10 Kalendertage nach Absendung der Information per
Fax oder auf elektronischem Weg. Im Übrigen wird auf die
Präklusionsfristen des § 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2019

References

6. mailto:Andreas.Wichmann@dlr.de?subject=TED
7. http://www.dlr.de/
8. https://www.subreport.de/E39148685
9. https://www.subreport.de/E39148685
10. mailto:felix.hinske@subreport.de?subject=TED
11. mailto:stefan.ehl@subreport.de?subject=TED
12. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
13. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau