Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - Wirtschaftshilfe an das Ausland
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019112909215400206 / 566600-2019
Veröffentlicht :
29.11.2019
Angebotsabgabe bis :
03.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75211200 - Wirtschaftshilfe an das Ausland
DE-Eschborn: Wirtschaftshilfe an das Ausland

2019/S 231/2019 566600

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale
Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Ort: Eschborn
NUTS-Code: DE71A
Postleitzahl: 65760
Land: Deutschland
E-Mail: [6]heidrun.stroebert@giz.de
Telefon: +49 6196792122
Fax: +49 619679802122

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.giz.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YRH8/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YRH8
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Internationale Zusammenarbeit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81249295-Programm zur Unterstützung der Komponenten Wald und Umwelt in
Kamerun
Referenznummer der Bekanntmachung: 81249295
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75211200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Projekt ist Teil des EZ-Programmvorschlags Umweltpolitik, Schutz
und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen in Kamerun entsprechend
der als Entwurf akzeptierten strategischen Vorlage. Das Programmziel
lautet: Das Management der Wälder, der Schutzgebiete, der waldreichen
Landschaften und der Biodiversität Kameruns ist verbessert, so dass es
im Kontext des Klimawandels zu nachhaltiger Entwicklung im ländlichen
Raum beiträgt. Das Potenzial der Wertschöpfung aus Waldressourcen auf
kommunaler Ebene und Nichtholzprodukten wird noch nicht ausreichend
genutzt. Die den ökonomischen, ökologischen und sozialen Funktionen der
Waldökosysteme gegebene Wertschätzung spiegelt nicht deren hohe
Bedeutung als Einnahmenquelle für vulnerable Gruppen und der ländlichen
Bevölkerung wider. Mit dieser Ausschreibung wird eine Auftragnehmer
gesucht, der das Projekt bei der Umsetzung verschiedener Outputs in den
Regionen Nordkamerun, Extremer Norden und teils in der Region
Ostkamerun unterstützt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

00000 Kamerun
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftragnehmer (AN) ist für die Erreichung verschiedener Outputs,
die anteilige Erfüllung der zugehörigen Modulzielindikatoren und
Outputindikatoren und die Durchführung relevanter Aktivitäten in den
Regionen Nord und Extremer Norden und teils in der Region Ost
verantwortlich. Er unterstützt in diesen Regionen die lokalen Akteure
bei der nachhaltigen Inwertsetzung der Waldressourcen und der Umwelt in
diesen Regionen. Insbesondere unterstützt er die Zielgruppen-Akteure
beim nachhaltigen Management und der Wiederherstellung und Erhalt von
Waldressourcen in den vom Programm ausgewählten Kommunen. Er
unterstützt sie bei der Kommunalwaldbewirtschaftung und der Umsetzung
von Zielen zur Wiederherstellung von Waldlandschaften (Forest Landscape
Restoration) im Rahmen der afrikanischen Initiative zur Restaurierung
von Waldlandschaften AFR100. Er fördert 5 aktuell identifizierte Holz-
und Nichtholzprodukt-Wertschöpfungsketten (Pflanzenöle und -fette
(Sheabutter, Neemöl, Balanites) legales Energieholz aus Pflanzungen,
Holzkohle aus den Regionen Osten und ggf. Zentrum, ggfs. Anpflanzung
und Pflanzmaterial für Cashew und/oder Wertschöpfungskette Baobabsaft)
in den Regionen Nord und Extremer Norden. Der AN unterstützt in der
Region Ost die Weiterführung der Verkohlung von Sägewerksabfällen und
deren Vermarktung im Norden und Extremen Norden des Landes. Die
Übertragung der Erfahrungen zum Aufbau eines weiteren Köhlerverbandes
ist anzustreben. Die fortgeführte Förderung der weiteren Verbreitung
energiesparender Öfen wird vom AN übernommen.

Der AN begleitet die lokalen Akteure und Partnerstrukturen insbesondere
bei der Erstellung von Anträgen an die projektinternen kompetitiven
Fonds und bei der Umsetzung dieser Maßnahmen, die vertraglich direkt
bei der GIZ angebunden sein werden.

In den Regionen Nord, Extremer Norden ist der AN unter anderem für
voraussichtlich 6-10 Kommunen und für ca. 10 000 ha Wälder in den
Kommunen verantwortlich, in der Region Ost für die Unterstützung von
500 Holzkohleproduzenten (Köhler) aus Sägewerksabfällen, sowie die
Übertragung auf wenigsten einen anderen Köhlerverband. Der geplante
Umsetzungszeitraum erstreckt sich über 33 Monate ab April 2020 bis Ende
2022. Insgesamt 11 Fachkräfte sowie ein Kurzzeitfachkräftepool sollen
in Kamerun zum Einsatz kommen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen
und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen
genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen
zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen
und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen
genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen
zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Eigenerklärung zur Eintragung ins Handelsregister oder
gleichwertigem Register nach den Rechtsvorschriften des Herkunftslands;

2) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123, § 124 GWB
vorliegen;

3) Eigenerklärung Nachunternehmer/Bewerbergemeinschaften;

4) Erklärung der Bewerbergemeinschaft (falls zutreffend).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Durchschnittlicher Jahresumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren:
mindestens 9 Mio EUR;

2) Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres: mindestens
40 Personen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mindestens 3 Referenzprojekte im Fachgebiet Nachhaltige
Waldbewirtschaftung und mindestens 3 Referenzprojekte in der Region
Afrika in den letzten 3 Jahren.

Grundlage der fachlichen Bewertung sind nur Referenzprojekte mit einem
Mindestauftragsvolumen von 2 Mio EUR.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/01/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/01/2020
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation findet ausschließlich über den Projektbereich des
Portals statt.

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6YRH8
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse: [11]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
26/11/2019

References

6. mailto:heidrun.stroebert@giz.de?subject=TED
7. https://www.giz.de/
8. https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YRH8/documents
9. https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YRH8
10. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
11. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau