Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Luckenwalde - Niederflurbusse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110609291648439 / 526347-2019
Veröffentlicht :
06.11.2019
Angebotsabgabe bis :
19.11.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34121400 - Niederflurbusse
34121200 - Gelenkbusse
DE-Luckenwalde: Niederflurbusse

2019/S 214/2019 526347

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming mbH
Postanschrift: Forststr. 16
Ort: Luckenwalde
NUTS-Code: DE40H
Postleitzahl: 14943
Land: Deutschland
E-Mail: [1]vergabe@mmv-recht.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.vtf-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YEMDR47/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Martini Mogg Vogt Rechtsanwälte,
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB
Postanschrift: Joseph-Schumpeter-Allee 23
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22
Postleitzahl: 53227
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabedezernat
E-Mail: [4]vergabe@mmv-recht.de
Telefon: +49 228184379813
Fax: +49 228184379871

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://www.mmv-recht.de/de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YEMDR47
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubeschaffung Niederflur-Überland-Linienbusse
Referenznummer der Bekanntmachung: VTF FZ
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121400
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming mbH (VTF) in Luckenwalde ist
ein Verkehrsunternehmen mit 96 Omnibussen an fünf Standorten mit dem
Hauptsitz Luckenwalde. Die VTF befördert im Jahr ca. 4,6 Millionen
Fahrgäste auf derzeit 53 Linien. Den Hauptanteil bildet dabei der
Schülerverkehr.

Die VTF schreibt eine Rahmenvereinbarung mit einer Laufzeit von 4
Jahren aus und beabsichtigt pro Jahr ca. 6 Fahrzeuge in den Kategorien
Niederflur-Überland-Linienbus 12m (Solobus) und
Niederflur-Überland-Linienbus bis 19 m (Gelenkbus) zu beschaffen.

Die Fahrzeuge sind mit einer zulässigen Geschwindigkeit von 100 km/h,
mit durchgehender Fußbodenplatte im Innenraum und ohne Stufen im
Heckbereich anzubieten (kein Low-Entry).

Im Jahr 2020 werden 4 Solobusse und 2 Gelenkbusse beschafft. In den
Folgejahren wird die Anzahl in den einzelnen Losen jeweils neu
festgelegt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Niederflur-Überland-Linienbus 12m (Solobus)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

In der Kategorie Niederflur-Überland-Linienbus 12 m mit zulässiger
Geschwindigkeit von 100 km/h mit durchgehender Fußbodenplatte im
Innenraum und ohne Stufen im Heckbereich werden im Jahr 2020 4
Solobusse beschafft.

In den Folgejahren wird die Anzahl der zu beschaffenden Solobusse
jeweils neu festgelegt. Sie kann zwischen null und ca. sechs Fahrzeugen
variieren.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Beschaffungsunterlagen
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Niederflur-Überland-Linienbus bis 19m (Gelenkbus)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400
34121200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

In der Kategorie Niederflur-Überland-Linienbus bis 19m mit zulässiger
Geschwindigkeit von 100 km/h mit durchgehender Fußbodenplatte im
Innenraum und ohne Stufen im Heckbereich werden im Jahr 2020 2
Gelenkbusse beschafft.

In den Folgejahren wird die Anzahl der zu beschaffenden Gelenkbusse
jeweils neu festgelegt. Sie kann zwischen null und ca. 6 Fahrzeugen
variieren.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Beschaffungsunterlagen
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis über den Eintrag ins Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe
der Rechtsvorschrift des Landes, in dem der Bieter ansässig ist, nicht
älter als 6)Monate

(§ 122 Abs. 2 Nr. 1 GWB i. V. m. § 44 Abs. 1 VgV)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Erklärung zum Gesamtumsatz und zum Umsatz bezogen auf die
Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, für die letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre (§ 122 Abs. 2 Nr. 2 GWB i.V.m. § 45 Abs.
4 Nr. 4 VgV);

b) Eigenerklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung, dass im
Auftragsfall eine Industriehaftpflichtversicherung mit einer
Deckungssumme in Höhe von 25 Mio. EUR pauschal und 75 Mio. EUR p.a.
abgeschlossen bzw. nachgewiesen wird (§ 122 Abs. 2 Nr. 2 GWB i. V. m. §
45 Abs. 1 Nr. 3 VgV).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die technische und berufliche Leistungsfähigkeit wird mit dem Formblatt
Referenzen" bestätigt.

Weiterhin sind folgende Erklärungen abzugeben (falls zutreffend):

Erklärung zum Teilnahmeantrag einer Bewerbergemeinschaft (§ 43 Abs. 2
u. 3 VgV)

Erklärung zum Nachunternehmer (§ 122 Abs. 2 Nr. 2 GWB i. V. m. § 46
Abs. 3 Nr. 10 VgV)

Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers (§ 36 Abs. 1 VgV)

Sofern die Nachunternehmer bei Angebotsabgabe noch nicht bekannt sind,
muss die vollständig ausgefüllte Verpflichtungserklärung nach
Aufforderung während des Auswertzeitraumes innerhalb von sieben
Kalendertagen dem Auftraggeber vorgelegt werden.

Verpflichtungserklärung zur Eignungsleihe

(§ 47 VgV)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nach Vorgabe der Teilnahmebedingungen muss mit dem Formblatt
Referenzen" bestätigt werden, dass mindestens 100 Fahrzeuge des
angebotenen Fahrzeugtyps hergestellt und ausgeliefert wurden. Weiterhin
muss sich eine zuständige Service-Niederlassung/Vertragswerkstatt im
Umkreis von 50km von mindestens einem der Standorte des Auftraggebers
befinden.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen:

Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123 GWB,

Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 124 GWB,

Erklärung zur Selbstreinigung nach § 125 GWB falls zutreffend

Sonstige Besondere Bedingungen nach § 128 GWB:

Erklärung zur Einhaltung des MiLoG,

Erklärung zur Anerkennung der Antikorruptionserklärung,

Auszug aus dem Gewerbezentralregister falls vorliegend

Weitere Bedingungen und Informationen nach Vorgabe des Auftraggebers:

Erklärung zur Qualitätssicherung,

Erklärung zur Abwicklung des Geschäftsverkehrs in deutscher Sprache,

Erklärung zur Unternehmensentwicklung und Marktbeziehung,

Angabe der Ansprechpartner in relevanten Unternehmensbereichen,

Einreichen eines Organigramms des angefragten Unternehmensbereiches.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 2
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/11/2019
Ortszeit: 08:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 22/11/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 48 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YEMDR47
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661719
Fax: +49 3318661652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Ein Nachprüfungsantrag zur Vergabekammer ist nach § 160 Abs. 3 S. 1
Nr. 4 GWB unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen,vergangen sind.

2) Insbesondere § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Nr. 2 und 3 GWB sowie § 134
Abs. 2 GWB sind zu beachten.

3) Die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit des Vertragsschlusses
nach § 135 GWB endet spätestens 30 Kalendertage nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen
Union, vgl. § 135 Abs. 2 Satz 2 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@mmv-recht.de?subject=TED
2. http://www.vtf-online.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YEMDR47/documents
4. mailto:vergabe@mmv-recht.de?subject=TED
5. https://www.mmv-recht.de/de
6. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YEMDR47

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau