Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Abbrucharbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110609034546822 / 524703-2019
Veröffentlicht :
06.11.2019
Angebotsabgabe bis :
05.12.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45111100 - Abbrucharbeiten
45110000 - Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten
45111000 - Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
77211300 - Rodung
90523100 - Beseitigung von Waffen und Munition
DE-Potsdam: Abbrucharbeiten

2019/S 214/2019 524703

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Entwicklungsträger Potsdam GmbH Treuhänder der
Stadt
Postanschrift: Pappelallee 4
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE404
Postleitzahl: 14469
Land: Deutschland
E-Mail: [1]vergabe@propotsdam.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.ProPotsdam.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT8YYH
YYRC/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT8YYH
YYRC
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Entwicklungsträger
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Städtebauliche Entwicklung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entwicklungbereich Krampnitz, Abbruch Technikbereich 1 - Rückbau,
Tiefenenttrümmerung und Entsorgungsleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: Tech_1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45111100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rückbau, Tiefenenttrümmerung und Entsorgungsleistungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45110000
45111000
77211300
90523100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Kaserne Krampnitz 14476 Potsdam
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rückbau, Tiefenenttrümmerung und Entsorgungsleistungen:

Fäll- und Rodungsarbeiten,

Kampfmittelräumung

Abriss nicht denkmalgeschützter Gebäude und Bauwerke,

Schadstoffsanierungsarbeiten nach TRGS 519, TRGS 521, DGUV 101-004,

Separierung von Abfallgemischen,

Aufnahme und Entsorgung von bodenähnlichen Ablagerungen,

Rückbau unterirdischer Bauwerke wie Gruben, Fundamente, Gründungen,

Bergung und Entsorgung von unterirdischen Tanks,

Rückbau der Kanalisation und sonstigen Infrastruktur,

Beseitigung von Oberflächenbefestigung (Entsiegelung).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/02/2020
Ende: 30/11/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im
Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen
nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des
Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige
Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung
zur Eignung) ist erhältlich mit den Ausschreibungsunterlagen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im
Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen
nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des
Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige
Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung
zur Eignung) ist erhältlich mit den Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Umsatz in den letzten Jahren: je mind. 5 Mio. EUR,

Angestellte/ Beschäftigte in den letzten Jahren: je mind. 15 MA,

Nachweis einer (Betriebs-)Haftpflichtversicherung (über mind. 5 Mio.
EUR) des Bieters bzw. von jedem Mitglied bei Bietergemeinschaften.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124
(Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im
Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen
nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des
Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige
Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung
zur Eignung) ist erhältlich mit den Ausschreibungsunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Sachkundenachweise TRGS 519: mind. 5 Stk. ausgestellt auf eigene
Mitarbeiter des Bieters/ der Bietergemeinschaft (keine
Nachunternehmer),

Sachkundenachweise DGUV 101-004: mind. 3 Stk. ausgestellt auf eigene
Mitarbeiter des Bieters/ der Bietergemeinschaft (keine
Nachunternehmer),

Sachkundenachweise TRGS 521: mind. 3 Stk. ausgestellt auf eigene
Mitarbeiter des Bieters/ der Bietergemeinschaft (keine
Nachunternehmer), Befähigungsscheine nach SprengG §20 (Nachunternehmer
zugelassen),

3 Referenzprojekte des Bieters mit vergleichbaren Leistungen,
Mindestanforderungen an die Referenz jeweils: Durchführung von
Asbestsanierungen, Rückbauvolumen > 100 000 m³ ubR,
Tiefenenttrümmerung, Schadstoffsanierung, Auftragsvolumen > 1,5 Mio.
EUR,

Bei Bietergemeinschaften sind jeweils 3 Referenzprojekte je Mitglied
vorzulegen,

Entsorgungsfachbetrieb, Zertifikat ausgestellt auf den Firmennamen
des Bieters oder eines Mitgliedes der Bietergemeinschaft,

RAL-Abbruch Zertifikat ausgestellt auf den Firmennamen des Bieters
oder eines Mitgliedes der Bietergemeinschaft.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ab dem 18.10.2018 wird die elektronische Angebotsabgabe und die gesamte
Bieterkommunikation bei EU-weiten Vergabeverfahren zur Pflicht. Das
bedeutet, dass für die EU-weiten Verfahren, die ab diesem Zeitpunkt
veröffentlicht werden, keine schriftlichen Angebote (Briefpost) mehr
zugelassen bzw. entgegengenommen werden dürfen.

Unter [5]http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/ finden Sie
weitere Informationen zum Verfahren.Sie können dort Vergabeunterlagen
kostenlos herunterladen und Nachrichten der Vergabestelle einsehen.

Die Bieterkommunikation hat ausschließlich über den Vergabemarktplatz
Brandenburg zu erfolgen.

Es wird eine Registrierung empfohlen.

Im Rahmen der Ausschreibung findet eine Baufeldbesichtigung statt:

Am 25.11.2019, um 10 Uhr.

Die Bieter/ Teilnehmer müssen sich vorher elektronisch über die
Bieterkommunikation des Vergabemarktplatzes Brandenburg anmelden.

Bekanntmachungs-ID: CXT8YYHYYRC
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@propotsdam.de?subject=TED
2. https://www.ProPotsdam.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT8YYHYYRC/documents
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT8YYHYYRC
5. http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau