Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Fürth/Odw. - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110609030946759 / 524641-2019
Veröffentlicht :
06.11.2019
Angebotsabgabe bis :
21.11.2019
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
DE-Fürth/Odw.: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 214/2019 524641

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: IKbit Interkommunales Breitbandnetz
Postanschrift: Hauptstraße 19
Ort: Fürth/Odw.
NUTS-Code: DE715
Postleitzahl: 64658
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Giulia Ripperger
E-Mail: [1]g.ripperger@ikbit.de
Telefon: +49 6253200176

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ikbit.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Eigenbetrieb
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Eigenbetrieb

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungs- und Bauleistungen zur Erweiterung des passiven
Telekommunikationsnetzes des IKbit zum Anschluss von Haushalten und
Gewerbetreibenden (Betreibermodell) ggf. unter Gewährung von
Fördermitteln
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Mit dem vorliegenden Verfahren beabsichtigt der IKbit die Erteilung
eines Planungs- und Bauauftrages über die erforderlichen Planungs- und
Bauleistungen an einen Generalunternehmer zur Errichtung einer passiven
Netzinfrastruktur zum Aufbau eines nachhaltigen sowie zukunfts- und
hochleistungsfähigen Breitband-Gigabitnetzes (NGA-Netz) für
unterversorgte Haushalte und Gewerbebetriebe im Weiler Leberbach und
Ortsteil Brombach der Gemeinde Fürth.

Das vorliegende Projekt ist ein Pilotprojekt des Landes Hessen: Im
Rahmen des vorliegenden Projekts sind die im Maschinenring Hessen e. V.
zusammengeschlossenen Landwirte und deren Maschinen unter Anleitung
eines fachkundigen Bauunternehmens einzusetzen, um den sich stetig
verknappender Tiefbauressourcen entgegenzuhalten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE715
Hauptort der Ausführung:

Kreis Bergstraße
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe oben Abschnitt II. 1.4).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

ELER-Mittel
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Firmenprofil des Bewerbers (Angabe der Gesellschaftsform, Anzahl der
Mitarbeiter, Dauer des Bestehens des Unternehmens),

ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung (Anlage 2, abrufbar unter
[4]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html),

beim Einsatz von Nachunternehmern/Eignungsleihe: Ausgefüllte
Erklärung bei Weitervergabe von Leistungen an Nachunternehmer (Anlage
3, abrufbar unter [5]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html),

bei Bewerbergemeinschaften: Ausgefüllte Erklärung der
Bewerbergemeinschaft (Anlage 4, abrufbar unter
[6]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html),

ausgefüllte Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt
bei öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz (HVTG) (Anlage 5, abrufbar unter
[7]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis des Vorliegens einer Betriebshaftpflichtversicherung,

Angabe der Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre
soweit diese Leistungen betreffen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, durch vollständig und ordnungsgemäß ausgefüllte
Eigenerklärung zur Eignung (Anlage 2, abrufbar unter
[8]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von Referenzen zu vergleichbaren Projekten durch vollständig
und ordnungsgemäß ausgefülltes Formular Eigenerklärung zur Eignung
(Anlage, abrufbar unter
[9]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html),

Nachweis der Zertifizierung nach dem RAL-Gütezeichen
Kabelleitungstiefbau (RAL-GZ 962) oder gleichwertig des Bewerbers
und/oder Nachunternehmers sowie Erklärung des Bewerbers, dass er die
Bedingungen der ATV DIN 18322 Kabelleitungstiefbauarbeiten (Allgemeine
Technische Vertragsbedingungen) einhält und die Verpflichtung zur
Einhaltung an sämtliche Nachtunternehmer weitergibt. Gleiches gilt für
die Bedingungen nach ZTV (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen)
für Arbeiten an Informationstechnischen Anlagen. Die ATV und ZTV werden
im Zuschlagsfall Vertragsbestandteil. Schriftliche Bestätigung der
Einhaltung der:

ATV für Bauleistung VOB Teil C,

DIN 18299 ff,

DIN 18322,

DIN VDE 0800,

DIN VDE 0816,

DIN VDE 0888,

DIN VDE 0899 Teil 3,

Verlege-, Verarbeitungs- bzw. Gebrauchsanleitungen der
Herstellerfirmen,

Satzung der jeweiligen Kommunen zum Schutz von Bäumen und anderen
wertvollen Gehölzen.

Vorzulegen ist eine Zusicherung, dass alle Gesetze und Vorschriften,
welche sich auf die Bereiche Planung und Aufbau von
Telekommunikationsanlagen beziehen, eingehalten werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bedingungen für die Konzessionsausführung ergeben sich aus den
Vergabeunterlagen, abrufbar unter
[10]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 21/11/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der IKbit Interkommunales Breitbandnetz beantragt Fördermittel nach
der Richtlinie zur Förderung der Breitbandversorgung im Land Hessen
i. V. m. der Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 des Europäischen Parlaments
und des Rates vom 17.12.2013 über die Förderung der ländlichen
Entwicklung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) für ein
Betreibermodell. Die Vergabe steht unter Finanzierungsvorbehalt und
erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung der Fördermittel.

Der Ausschreibungsgegenstand ist eine Bauleistung, § 103 Abs. 1 und
Abs. 3 GWB, deren voraussichtlicher Auftragswert unterhalb des
maßgeblichen EU-Schwellenwerts von 5 548 000,00 EUR liegt. Es gelten
das Hessische Vergabe- und Tariftreugesetz (HVTG) und der
Vergabeerlass des Hessischen Wirtschaftsministeriums i. V. m. den
Vorgaben der VOB/A für Bauausschreibungen. Aufgrund der Höhe des
Auftragswert wird vorsorglich eine Binnenmarktrelevanz bejaht und eine
EU-weite Bekanntmachung im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Es handelt sich
vorliegend zunächst um ein formloses Bewerbungsverfahren vor
freihändiger Vergabe im Unterschwellenbereich. Die vorliegende
Bekanntmachung im EU-Amtsblatt erfolgt freiwillig da im EU-Amtsblatt
ein entsprechendes Formular für ein formloses Bewerbungsverfahren vor
freihändiger Vergabe nicht vorgesehen ist, wurde das Formular
Vorinformation gewählt. Einzelheiten zu dem formlosen
Bewerbungsverfahren entnehmen Sie bitte den Angaben und Unterlagen
unter ([11]https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html). Im Rahmen
des vorliegenden Interessenbekundungsverfahrens wird interessierten
Unternehmen die Möglichkeit gegeben, ihr Interesse an der Durchführung
des Auftrags zu bekunden. Sie haben hierzu eine entsprechende Bewerbung
an die Vergabestelle zu richten mit den oben beschriebenen Angaben und
Nachweisen.

Auf dieser Grundlage prüft die Vergabestelle die Eignung der Bewerber
anhand der oben beschriebenen Eignungskriterien. Es werden alle
geeigneten Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Die Interessenbekundungen sind an die o. g. Kontaktstelle einzureichen:

in schriftlicher Form mit einfacher Ausfertigung aller Unterlagen,

in deutscher Sprache abgefasst,

rechtsverbindlich unterzeichnet,

in einem verschlossenen Umschlag Nicht öffnen: Vergabeverfahren
IKbit Maschinenring,

mit einem Datenträger, der alle Dateien der Interessenbekundung
enthält Interessenbekundungen, die den vorstehenden Anforderungen nicht
entsprechen, werden grundsätzlich nicht berücksichtigt.

Die Vergabestelle behält es sich vor, Unklarheiten in den
Interessenbekundungen aufzuklären und ggf. Unterlagen von den
Unternehmen nachzufordern.

Die Interessenbekundung muss Folgendes beinhalten (Erklärungen sind
ordnungsgemäße auszufüllen und müssen den Verantwortlichen erkennen
lassen):

Anschreiben (mindestens unter Angabe der Kontaktdaten und des
zuständigen Ansprechpartners sowie mit kurzer
Unternehmensbeschreibung),

Eigenerklärung zur Eignung (Anlage 2),

Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt bei
öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz (HVTG) (Anlage 5),

sofern Leistungen an Nachunternehmer weitervergeben werden sollen:
Erklärung bei Weitervergabe von Leistungen an Nachunternehmer (Anlage
3),

sofern sich ein Unternehmen im Wege der Eignungsleihe auf die Eignung
eines anderen Unternehmens berufen will:

von den beteiligten Unternehmen gemeinsam: Erklärung bei
Weitervergabe von Leistungen an Nachunternehmer (Anlage 3),

von dem Eignungsverleiher: Eigenerklärung zur Eignung (Anlage 2),

sofern sich mehrere Unternehmen als Bewerber-/Bietergemeinschaft
beteiligen wollen:

von den beteiligten Unternehmen gemeinsam: Erklärung der
Bietergemeinschaft (Anlage 4),

von den beteiligten Unternehmen jeweils: Eigenerklärung zur Eignung
(Anlage 2),

von den beteiligten Unternehmen jeweils: Verpflichtungserklärung zu
Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem HVTG
(Anlage 5).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Es wird verwiesen auf II.1.4)
Ort: Keine Angabe
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird verwiesen auf II.1.4).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/11/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:g.ripperger@ikbit.de?subject=TED
2. http://www.ikbit.de/
3. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
4. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
5. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
6. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
7. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
8. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
9. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
10. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html
11. https://www.had.de/onlinesuche_erweitert.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau