Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kempten - Baustellenüberwachung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110509273045155 / 523052-2019
Veröffentlicht :
05.11.2019
Angebotsabgabe bis :
12.12.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71521000 - Baustellenüberwachung
DE-Kempten: Baustellenüberwachung

2019/S 213/2019 523052

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle
Kempten
Postanschrift: Rottachstr. 11
Ort: Kempten
NUTS-Code: DE273
Postleitzahl: 87439
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Technische Geschäftsstelle der Autobahndirektion
E-Mail: [1]vergabe@abdsb.bayern.de
Telefon: +49 8954552-3444
Fax: +49 8954552-3644

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.abdsb.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://www.vergabe.bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/184272
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.bayern.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung für Ersatzneubau Hochbrücke
Memmingen BW 66-1 FR2
Referenznummer der Bekanntmachung: 19K301-K3503
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71521000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

A96 Memmingen München

Ersatzneubau Hochbrücke Memmingen BW 66-1 FR2

Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung

Die Bauoberleitung sowie die örtliche Bauüberwachung für die
Leistungsbilder Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen sowie
Tragwerksplanung soll für das Bauvorhaben Hochbrücke Memmingen
beauftragt werden. Hierbei sollen sämtliche Leistungen des LVs
überwacht und koordiniert werden! Auch eine etwaige
Öffentlichkeitsbeteiligung soll mit unterstützt werden. Entscheidungen
sollen entsprechend vorbereitet werden.

Die endgültige Entscheidung wird jedoch durch den Auftraggeber
getroffen.

Die konkrete Baubeschreibung ergibt sich aus den übermittelten
Dokumenten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE274
Hauptort der Ausführung:

Hochbrücke Memmingen 87700 Memmingen Erfüllungsort für die Leistungen
des Auftragnehmers ist die Baustelle, soweit die Leistungen dort zu
erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

A96 Memmingen München

Ersatzneubau Hochbrücke Memmingen BW 66-1 FR2

Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung

Im Bereich zwischen dem Autobahnkreuz (AK) Memmingen und der AS
Memmingen-Ost verläuft die Bundesautobahn A 96 Lindau München durch
den nördlichen Stadtbereich von Memmingen. Hier ist beidseitig der
Autobahn der im Zuge der Maßnahme Nachträgliche Lärmvorsorge
Memmingen-Amendingen" geplante nachträgliche Lärmschutz bereits zum
großen Teil hergestellt worden. Noch nicht hergestellt ist der
Lärmschutz beidseitig im Bereich des Bauwerks (BW) 66/1 Hochbrücke
Memmingen". Das vorhandene Brückenbauwerk besteht aus dem südlichen und
dem nördlichen Teilbauwerk und überquert von Westenkommend die
Gemeindestraße Eisenburger Straße" mit einem parallel verlaufenden
Rad- und Gehweg, die Memminger Ach, den Stadtpark von Memmingen mit
diversen künstlich angelegten Wasserflächen, die innerörtliche Straße
In der Neuen Welt" sowie die eingleisigen Bahnstrecken 5400 Neu-Ulm
Kempten und 5360 Buchloe Memmingen. Die hier beschriebenen Maßnahmen
umfassen die Arbeiten für den Ersatzneubau des nördlichen Teilbauwerks
der Hochbrücke Memmingen" (Abbruch und Neubau) einschließlich der
notwendigen Entwässerungsanlagen, Fahrzeugrückhaltesysteme und
Lärmschutzwände. Das südliche Teilbauwerk bleibt erhalten. Zur
richtlinienkonformen Anordnung der Lärmschutzwand und der Schutzplanken
werden beide Bauwerkskappen des verbleibenden südlichen Teilbauwerks
mit neuen Abmessungen erneuert. Dazu werden auch Anpassungen an den
Kragarmen des südlichen Brückenüberbaus notwendig. Parallel mit dem
Abbruch und Neubau wird der Autobahndamm nordöstlich der Hochbrücke
Memmingen und das in Richtung München nachfolgende Überführungsbauwerk
(BW 66/2) verbreitert. Die Gesamtkosten belaufen sich hierbei auf 35
026 431,43 EUR brutto (32 680 899,79 EUR brutto + 2 345 531, 64 EUR
brutto für die Lärmschutzwand [hier nur die gelb markierte Position in
beigefügter Kostenberechnung]). Umfasst hiervon sind folgende
Kostenbereiche: Umbau Süd, Ersatzneubau BW 66/1, Regenrückhaltebecken,
BW 66/2, Straßenbau, Lärmschutz und Verkehrsführung.

Hierfür sind insbesondere Leistungen auszuführen für den Straßen- und
Wegebau, Brückenbauwerk BW 66/1, Umbau südliches Teilbauwerk (BA I,
Verkehrsphasen 1 und 2), Ersatzneubau BW 66/1, nördliches
Teilbauwerk(BA II, Verkehrsphase 3), Umbau BW 66/1 südliches
Teilbauwerk, Endzustand (BA III, Verkehrsphase 4), BW66/1
Lärmschutzwände, Regenrückhaltebecken mit integrierter Sedimentation,
Landschaftsbau.

Die genaue Beschreibung der durchzuführenden Leistungen ist den
gesamten Vergabeunterlagen zu entnehmen. Hier werden alle bisherigen
Bauausschreibungen, deren Ausführung zu überwachen ist, zur Verfügung
gestellt. Auch die Entsorgungsarbeiten sind zu überwachen, hierfür gibt
es jedoch noch keine konkrete Beschreibung.

Auch die Bahnanlage ist teilweise tangiert. Hier gibt es jedoch einen
eigenen Bauüberwacher (siehe den Vergabeunterlagen beigefügte
Beschreibung dieser Leistung). Mit diesem muss eine Koordination
erfolgen.

Der Baubeginn der Maßnahme ist am 20.1.2020. Die Fertigstellung findet
bis 6.4.2024 statt. Der konkrete Bauablauf ist der Beschreibung des
Hauptauftrags zu entnehmen.

Vergeben werden nunmehr die Bauoberleitung sowie die örtliche
Bauüberwachung für die Leistungsbilder Ingenieurbauwerke,
Verkehrsanlagen und Tragwerksplanung, bestehend aus Grundleistungen und
Besonderen Leistungen gemäß HOAI.

Der konkrete Leistungsumfang ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Zusammengefasst gesagt übernimmt der Auftragnehmer die gesamte
Bauoberleitung sowie örtliche Bauüberwachung. Jegliche Leistungen, die
in diesem Zusammenhang anfallen, sind vom Auftragnehmer zu erbringen,
wobei eine ständige Bauüberwachung gefordert wird.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Vertrag wird von der Autobahndirektion Südbayern, Seidlstr. 7-11,
80331 München vergeben. Die vertragsabwickelnde Stelle ist die
Dienststelle Kempten, Rottachstr. 11, 87439 Kempten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien siehe Link
[7]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[8]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/184272

Die Eignungskriterien sind auch in der Eigenerklärung zur Eignung
aufgelistet.

Ist der Bewerber eine juristische Person, ist dieser nur dann
teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.2.1
nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Berufsangehörige die an die
natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Bewerber oder
verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die
entsprechende Berufsbezeichnung nach dem Recht eines anderen
Mitgliedsstaates der europäischen Union oder eines Vertragsstaates des
Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraumtragen, erfüllen die
fachlichen Voraussetzungen dann,

a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik
Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen
Berufsbezeichnungen nach den einschlägigen deutschen Fachgesetzen

Aufgrund einer Gleichstellung mit nach der Richtlinie 2005/36/EG
(geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU) zutragen oder

b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre
Dienstleistungserbringung nach Richtlinie2005/36/EG angezeigt haben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien siehe Link
[9]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[10]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/184272

Es ist der spezifische Jahresumsatz des Unternehmens in den letzten 3
Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben.

Es wird ein Mindestjahresumsatz von 1 000 000 EUR gefordert.

Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen für
Personenschäden von 3 000 000 EUR und Deckungssummen für sonstige
Schäden von 5 000 000 EUR bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder
eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen
Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens vor
Vertragsschluss abzuschließen und nachzuweisen.

Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten
Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden. Es ist zu
gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag
Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In
jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der
Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der
Deckungssumme beträgt.

Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des
Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss
der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im
Auftragsfall zusichert.

Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne
Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des
Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien
im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen
abgesichert sind.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien siehe Link
[11]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[12]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/184272

Es wird ein Mindestjahresumsatz von 1 000 000 EUR gefordert.

Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen für
Personenschäden von 3 000 000 EUR und Deckungssummen für sonstige
Schäden von 5 000 000 EUR bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder
eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen
Wirtschaftsraum zu gelassenen Versicherungsunternehmens vor
Vertragsschluss abzuschließen und nachzuweisen (siehe oben).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien siehe Link
[13]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[14]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/184272

Auflistung der wesentlichen, vom Bewerber in den letzten knapp 5 Jahren
(1.1.2015 bis 13.12.2019) erbrachten Leistungen (Zeitpunkt der
Fertigstellung entscheidend), mit Angabe der Objektbezeichnung, der
Größenordnung der Maßnahme, des Leistungszeitraumes, des
Leistungsbildes sowie der erbrachten Leistungen und Angaben zur
Vergleichbarkeit der Referenzen. Die Vergleichbarkeit ist gegeben, wenn
es sich bei der Referenz um ein Brückenbauwerk auf Bundesfernstraßen
mit mind. 5 Mio. EUR Gesamtkosten handelt. Hierbei muss die
Bauoberleitung und die Bauüberwachung erbracht worden sein.

Erklärung des Bewerbers über das jährliche Mittel der in den letzten 3
Jahren Beschäftigten inkl. der aktuellen Zahl der Beschäftigten
(Ingenieure/Techniker/Handwerksmeister).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien siehe Link
[15]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272

Direkter Link zu den Auftragsunterlagen siehe Link
[16]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/184272

Referenz(en) über vergleichbare Leistungen in den letzten 5 Jahren:

Erbrachte Leistungen bzgl. Bauoberleitung und bzgl. örtlicher
Bauüberwachung bei Brückenbauwerken auf Bundesfernstraßen mit 5 Mio.
EUR Gesamtkosten, nachweisbar auch durch 2 Referenzen (einmal bzgl.
Bauoberleitung und einmal bzgl. örtlicher Bauüberwachung).

Jährliches Mittel der in den letzten 3 Jahren Beschäftigten: mind. 2
Ingenieure (für die Bauoberleitung) und mind. 5
Techniker/Handwerksmeister (für die örtliche Bauüberwachung).

Eine vergleichbare Berufszulassung ist ebenfalls ausreichend.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

BauKaG, siehe Ziffer III.1.1.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Auftragsunterlagen

[17]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/184272
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/12/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/12/2019
Ortszeit: 10:05
Ort:

Autobahndirektion Südbayern

Seidlstr. 7-11

80335 München
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bewerber hat anzugeben, ob Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB
vorliegen und ob er selbst bzw. ein nach Satzung oder Gesetz für den
Bewerber Vertretungsberechtigter in den letzten 2 Jahren:

gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder

gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz oder

gem. § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr
als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder
einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist.

Das Angebot besteht aus den Eigenerklärungen zur Eignung sowie den
Angebotsunterlagen; sämtliche Vergabe-/Auftragsunterlagen sind auf der
Vergabeplattform ([18]www.vergabe.bayern.de) eingestellt. Das
Angebotsformular und die anderen einzureichenden, bearbeitbaren
Formulare sind auf den eigenen Rechnerherunterzuladen, dort lokal
auszufüllen und zu speichern.

Angebote können ausschließlich von registrierten Bewerbern über die
Vergabeplattform([19]www.vergabe.bayern.de) in Textform eingereicht
werden. Die ausgefüllten und lokal gespeicherten Unterlagensind als
Teil des Angebots auf die Plattform hochzuladen. Die Beantwortung der
Zuschlagskriterien muss ebenfalls zwingend als Teil des Angebots von
Anfang an mit hochgeladen werden. Eine Nachforderung dieser
Ausführungen zu den Zuschlagskriterien ist, da es sich hierbei um einen
Teil des Angebots selbst handelt, nicht möglich!

Zur Einreichung des Angebots muss auf der Plattform in einem
entsprechenden Fenster der Vor- und Nachname der Person, die das
Angebot erklärt, angegeben werden.

Eine gesonderte Unterschrift sowie eine fortgeschrittene oder
qualifizierte Signatur sind für das Angebot nicht erforderlich.

Die Kommunikation (Fragen, Auskünfte) erfolgt ausschließlich über die
Vergabeplattform. Dabei ist das Tool Fragen stellen bzw.
Fragen-Antworten zu verwenden.

Nicht fristgerecht eingereichte Angebote bzw. schriftliche (in
Papierform eingereichte) oder formlose Angebotewerden im weiteren
Verfahren nicht berücksichtigt. Ebenso werden Angebote ausgeschlossen,
die offen als Kommunikation eingereicht werden.

Beschreibungen zur Vorgehensweise bei Angebotsabgabe auf der
Vergabeplattform ([20]www.vergabe.bayern.de)unter:
[21]http://meinauftrag.rib.de/hilfe/angebot_abgeben.html

Bekanntmachungs-ID:
[22]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/184272
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern an der Regierung von
Oberbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [23]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847

Internet-Adresse:
[24]http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/ve
rgabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Autobahndirektion Südbayern
Postanschrift: Seidlstr. 7-11
Ort: München
Postleitzahl: 80335
Land: Deutschland
E-Mail: [25]vergabe@abdsb.bayern.de
Telefon: +49 8954552-3444
Fax: +49 8954552-3644
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
31/10/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@abdsb.bayern.de?subject=TED
2. https://www.abdsb.bayern.de/
3. https://www.vergabe.bayern.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
5. https://my.vergabe.bayern.de/
6. https://my.vergabe.bayern.de/
7. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272
8. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
9. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272
10. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
11. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272
12. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
13. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272
14. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
15. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=184272
16. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
17. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
18. http://www.vergabe.bayern.de/
19. http://www.vergabe.bayern.de/
20. http://www.vergabe.bayern.de/
21. http://meinauftrag.rib.de/hilfe/angebot_abgeben.html
22. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/184272
23. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
24. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
25. mailto:vergabe@abdsb.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau