Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Germersheim - Dienstleistungen von Architekturbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019101009163979572 / 476138-2019
Veröffentlicht :
10.10.2019
Angebotsabgabe bis :
12.11.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
DE-Germersheim: Dienstleistungen von Architekturbüros

2019/S 196/2019 476138

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtverwaltung Germersheim
Kolpingplatz 3
Germersheim
76726
Deutschland
Telefon: +49 7274 / 960-252
E-Mail: [1]toverbeck@germersheim.eu
NUTS-Code: DEB3E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.germersheim.eu
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E35555692
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Objektplanung gem. HOAI Teil 3, Abschnitt 1, § 34 Gebäude und
Innenräume.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 303 336.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DEB3E
Hauptort der Ausführung:

Römerweg 2

76726 Germersheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadtverwaltung Germersheim plant die Sanierung der Sporthalle der
Geschwister-Scholl-Schule am Standort Römerweg 2 in 76726 Germersheim.

Bei dem betreffenden Gebäude handelt es sich um eine Dreifeldsporthalle
mit einer Brutto-Grundrissfläche (BGF) von 2 501 m^2 und einem
Brutto-Rauminhalt (BRI) von 18 499 m³. Die Sporthalle wurde zusammen
mit dem benachbarten Schulgebäude im Jahr 1972 errichtet.

Nach 47 Jahren Nutzung besteht ein erheblicher Sanierungsbedarf im
Bereich des Ausbaus und der Gebäudetechnik.

Ebenso sind die aktuellen Anforderungen des Brandschutzes, der
Energieeinsparung und baurechtlichen Bestimmungen, wie z. B.
Barrierefreiheit zu erfüllen.

Der Schwerpunkt der Sanierungsmaßnahme liegt bei der Erneuerung des
nutzungsspezifischen Ausbaus sowie der Gebäudetechnik. Neben der
energetischen Optimierung ist eine planerische Lösung zur Verbesserung
der Hallenbeleuchtung mit Tageslicht zu finden.

Grundsätzlich beinhaltet die Aufgabenstellung die
Architekten-Planungsleistungen der Leistungsphasen 1-9 für die
Sanierung der Sporthalle nach HOAI.

Zielsetzung ist die Prozessoptimierung durch eine qualifizierte
Abstimmung der Planungsprozesse mit allen baufachlichen Beteiligten.

Im Rahmen des zu vergebenden Auftrages sind die einzelnen notwendigen
Maßnahmen der Komplettsanierung genau zu definieren und wirtschaftlich
darzustellen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Fachliche Eignung / Gewichtung: 90
Qualitätskriterium - Name: Finanzielle und wirtschaftliche Eignung /
Gewichtung: 5
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 5
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/05/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bewerben können sich Architekturbüros und Ingenieurbüros für das
Bauwesen.

Zugelassen sind:

Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates als
freischaffende Architekten bzw. Ingenieure tätig und zum Führen dieser
Berufsbezeichnung oder zum Tätigwerden in der Bundesrepublik
Deutschland berechtigt sind, ggf. ist der Nachweis nach den
entsprechenden EU-Richtlinien zu führen,

Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
Planungsleistungen gerichtet ist und einen verantwortlichen
Berufsangehörigen im vorstehenden Sinne (vgl. 1. Spiegelstrich)
benennen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit:

Nachweis einer gültigen Berufshaftpflichtversicherung,

Eigenerklärung zur wirtschaftlichen Verknüpfung gemäß § 46 (2) VgV,

Eigenerklärung, dass keine Ausschlusskriterien gemäß §§ 123+124 GWB
vorliegen, bzw. Darlegung geeigneter Selbstreinigungsmaßnahmen gem. §
125 GWB,

Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation jedes Mitglieds
der Bewerbergemeinschaft durch aktuellen ssNachweis der
Berufszulassungen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Fachliche Eignung:

Referenzliste des Bewerbers, vergleichbare Leistungen,

Angabe der technischen Fachkräfte für die Leistungserbringung,

Erklärungen der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der
Qualität seiner Arbeit sowie der Methoden der Termin- und der
Kostenverfolgung,

Darstellung der technischen und organisatorischen Strukturen der
Prozessoptimierung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

§ 75 VgV, §§ 64 LBO Rheinland-Pfalz Zugelassen sind:

Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates als
freischaffende Architekten bzw. Ingenieure tätig und zum Führen dieser
Berufsbezeichnung oder zum Tätigwerden in der Bundesrepublik
Deutschland berechtigt sind, ggf. ist der Nachweis nach den
entsprechenden EU-Richtlinien zu führen,

Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
Planungsleistungen gerichtet ist und einen verantwortlichen
Berufsangehörigen im vorstehenden Sinne (vgl. 1. Spiegelstrich)
benennen.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/11/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Kreisverwaltung Germersheim
Luitpoldstraße 1
Germersheim
76726
Deutschland
Telefon: +49 727453-0
E-Mail: [4]kreisverwaltung@kreis-germersheim.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Willy-Brandt-Platz 3
Trier
54290
Deutschland
Telefon: +49 6519494511
Fax: +49 651949477511
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber
zu rügen. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

Der Antrag ist unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend
gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt.

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein,
wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Kreisverwaltung Germersheim
Luitpoldstraße 1
Germersheim
76726
Deutschland
Telefon: +49 727453-0
E-Mail: [5]kreisverwaltung@kreis-germersheim.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/10/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:toverbeck@germersheim.eu?subject=TED
2. http://www.germersheim.eu/
3. https://www.subreport.de/E35555692
4. mailto:kreisverwaltung@kreis-germersheim.de?subject=TED
5. mailto:kreisverwaltung@kreis-germersheim.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau