Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bremen - Software-Implementierung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019100709325473179 / 469840-2019
Veröffentlicht :
07.10.2019
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72263000 - Software-Implementierung
DE-Bremen: Software-Implementierung

2019/S 193/2019 469840

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
M3B GmbH
Findorffstraße 101
Bremen
D-28215
Deutschland
Kontaktstelle(n): WFB Wirtschaftsförderung, Zentrale Vergabestelle,
Langenstraße 2-4, D-28195 Bremen
Telefon: +49 421960010
E-Mail: [1]vergabe@wfb-bremen.de
Fax: +49 42196008270
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.wfb-bremen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Großmarkt und Messeveranstalter
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Öffentliche Veranstaltungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung einer Software für Messe + Kongressveranstaltungen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72263000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Implementierung und Bereitstellung und Pflegeleistungen einer
integrierten Software für Messe- und Kongressveranstalter, Organisation
von Märkten, Events,Konzert- und Sportveranstaltungen. Aktuell arbeitet
die M3B mit unterschiedlichen Softwarelösungen, die im Rahmen dieser
Vergabe auf eine integrierte Softwarelösung vereinheitlicht werden
sollen. Medienbrüche und redundante Datenhaltung sollen dabei vermieden
werden. Die Software, die aktuell zur Fachteilnehmerregistrierung
eingesetzt wird, soll weiter Anwendung finden. Diese soll erweitert,
bzw. ergänzt werden.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 810 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung:

Während der Implementierungsphase ist der Ausführungsort verstärkt beim
Auftraggeber, ansonsten Leistungserbringung (Support) beim
Auftragnehmer.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Implementierungsphase der Software: Zeitraum ca. 6 Monate;

Danach Pflege + Support für voraussichtlich 42 Monate.

Laufzeit des Vertrages: unbefristet, mit einer festen Vertragsbindung
von 4 Jahren.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ aufgrund des Schutzes von ausschließlichen Rechten
einschließlich Rechten des geistigen Eigentums

Erläuterung:

Gemäß § 14 Abs. 4 Nr. 2 lit. b), c) VgV kann ein Auftrag im
Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb vergeben werden, wenn
aus technischen Gründen kein Wettbewerb vorhanden ist oder wenn der
Auftrag wegen des Schutzes von ausschließlichen Rechten (gewerbliche
Schutzrechte) nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer erbracht
werden kann.

Nach eingehender Marktrecherche hat sich herausgestellt, dass die Firma
Ungerboeck Systems International GmbH hinsichtlich der beabsichtigten
Erweiterung der Software, deren Pflege und Dienstleistungen nach den
vorliegenden Erkenntnissen über ein Alleinstellungsmerkmal i. S. v. §
14 VgV, Abs. 4 Nr. 2 lit. c.) verfügt.

Eine Erweiterung der eingesetzten Softwarelösung durch die Software
eines Drittanbieters würde dazu führen, dass der Auftraggeber
Ausstattungen mit unterschiedlichen technischen Merkmalen bedienen und
die daraus resultierende technische Unvereinbarkeit (fehlende
Kompatibilität) zu unverhältnismäßigen technischen Schwierigkeiten bei
Gebrauch und Wartung akzeptieren müsste (§14 Abs. 4 Nr. 5 VgV).

Davon ausgehend, dass zur Entwicklung einer vergleichbar
leistungsfähigen Drittanbieterlösung in jedem Fall zusätzliche
Programmier- und Entwicklungskosten in erheblicher Höhe anfallen, die
zwingend zunächst zu investieren wären, ist weiterhin davon auszugehen,
dass der bestehende wirtschaftliche Vorteil durch einen Drittanbieter
selbst im Fall der Durchführung eines Wettbewerbs nicht aufgeholt
werden könnte. Die Ausarbeitung und Darstellung diverser Schnittstellen
würde unverhältnismäßige Kosten produzieren. An der heute bereits
eingesetzten Softwarelösung, sowie dem zugehörigen Quellcode bestehen
urheberrechtliche Ausschließlichkeitsrechte der Ungerboeck Systems
International GmbH, in welche Dritte bei der Erbringung der benötigten
Leistungen ggf. unter Verletzung dieser Rechte eingreifen würden. Das
Ziel der dauerhaften Aufrechterhaltung des Betriebs der IT-Landschaft
muss zwingend eingehalten werden.

In Summe betrachtet würden die Aufwendungen und Kosten, entgegen dem
vom öffentlichen Auftraggeber zu beachtenden Grundsatz der Sparsamkeit
und Wirtschaftlichkeit (§ 7 LHO), bei Beauftragung eines Drittanbieters
in einem Missverhältnis zu der tatsächlich zu erbringenden Leistung
stehen.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: WFB-ZVS-2019-0036 / V065/19/M
Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung einer Messe Software
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
02/10/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Ungerboeck Systems International GmbH
Kaiserstraße 72
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721355010
E-Mail: [3]emea@ungerboeck.com
Fax: +49 721355011
NUTS-Code: DE122

Internet-Adresse: [4]http://ungerboeck.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 822 438.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Klarstellung zu Punkt V.2.1) und V2.3), dass der Vertrag erst nach
Ablauf der in §135 Abs. 3, Satz 1, Ziffer 3 GWB genannten Frist,
nämlich am 14.10.2019, geschlossen wird.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen bei der Senatorin für
Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: [5]vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 42149632311
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/10/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@wfb-bremen.de?subject=TED
2. http://www.wfb-bremen.de/
3. mailto:emea@ungerboeck.com?subject=TED
4. http://ungerboeck.de/
5. mailto:vergabekammer@bau.bremen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau