Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019100709204372324 / 468980-2019
Veröffentlicht :
07.10.2019
Angebotsabgabe bis :
04.11.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Frankfurt am Main: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2019/S 193/2019 468980

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Bundesbank, Beschaffungszentrum
Taunusanlage 5
Frankfurt am Main
60329
Deutschland
Telefon: +49 699566-5200
E-Mail: [1]lioba.ebert@bundesbank.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bundesbank.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63DDSZ/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63DDSZ
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Externe Unterstützung im Arbeitsbereich EMZ (SEPA-Clearer und
Scheckabwicklungsdienst)
Referenznummer der Bekanntmachung: 19-0004135
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Deutsche Bundesbank beabsichtigt einen Rahmenvertrag über
Beratungs- und Unterstützungsleistungen im Bereich EMZ (SEPA-Clearer
und Scheckabwicklungsdienst) abzuschließen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
NUTS-Code: DEA11
Hauptort der Ausführung:

Haupterfüllungsorte sind Düsseldorf und Frankfurt.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit dem Elektronischen Massenzahlungsverkehr (EMZ) stellt die Deutsche
Bundesbank der Kreditwirtschaft eine Zahlungsverkehrsplattform für
nicht eilbedürftige nationale und grenzüberschreitende Euro-Zahlungen
zur Verfügung. Der EMZ besteht aus den Abwicklungsdiensten des
SEPA-Clearers sowie dem Scheckabwicklungsdienst des EMZ. Für
Projektarbeit in diesen Bereich wird externe Beratungsleistung mit dem
Schwerpunkt auf die Programmiersprache Cobol insbesondere für den
Bereich Wartung und Weiterentwicklung benötigt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die RV beginnt ab 1.1.2020 und hat zunächst eine Laufzeit von 12
Monaten (Mindestvertragslaufzeit).

Danach verlängert sich die RV automatisch jeweils um ein weiteres Jahr,
sofern sie nicht mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende der
Mindestvertragslaufzeit oder danach zum Ende des jeweiligen
Folgevertragsjahres von einem der Vertragspartner schriftlich gekündigt
wird.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärungen gem. Vordr. 11078 II in den Vergabeunterlagen
enthalten (C02d Eigenerklärung 19-00004135). Sofern das Angebot eines
Bieters in die engere Auswahl kommt, sind die Nachweise innerhalb der
durch die Vergabestelle gesetzten Frist nach Aufforderung vorzulegen
(bei ausländischen Bietern Unterlagen gem. Anhang XI der Richtlinie
2014/24/EU). Der volle Wortlaut der Erklärung gem. Vordr. 11078 II kann
frei verfügbar über das genutzte Vergabeportal eingesehen werden,

Eigenerklärung zur Registereintragung Handelsregister/Berufsregister,

Eigenerklärung/Verzeichnis über Art und Umfang der Leistungen, für
die sich der Bieter der Fähigkeiten (Mittel/Kapazitäten) anderer
Unternehmen bedienen wird (gem. Vordruck 11029 c in den
Vergabeunterlagen enthalten): im Falle des Einsatzes von
Unterauftragnehmern ist die Teilleistung bzw. Eignung anzugeben, welche
durch Unterauftragnehmer durchgeführt bzw. überlassen wird. Der
Unterauftragnehmer ist entsprechend Vordruck 11029 d (in den
Vergabeunterlagen enthalten) zu verpflichten,

Erklärung der Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (gem. Vordruck 11031 in
den Vergabeunterlagen enthalten),

Eigenerklärung zu Insolvenzverfahren und Liquidation,

Eigenerklärung und Angaben, dass nachweislich keine schwere
Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage
stellt (Ziff. 8 des Vordrucks 11078 II),

Eigenerklärung zu Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und
Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,

Eigenerklärung zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärungen gem. Vordr. 11078 II. Sofern das Angebot eines
Bieters in die engere Auswahl kommt, sind die Nachweise innerhalb der
durch die Vergabestelle gesetzten Frist nach Aufforderung vorzulegen
(bei ausländischen Bietern Unterlagen gem. Anhang XII der Richtlinie
2014/24/EU). Der volle Wortlaut der Erklärung gem. Vordr. 11078 II kann
frei verfügbar über das genutzte Vergabeportal eingesehen werden,

Angaben zum Umsatz: Umsatz des Unternehmens in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft die mit
der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des
Anteils der gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen,

Eigenerklärung über eine ausreichende Berufshaftpflichtversicherung
oder Betriebshaftpflichtversicherung. Die Deckungssumme je
Schadensereignis beträgt mindestens für Personen- und Sachschäden
jeweils 1 250 000,00 EUR. Die Gesamtleistung für alle
Versicherungsfälle eines Jahres beträgt das Zweifache dieser
Deckungssummen. Oder Eigenerklärung dass sofern die Deckungssummen
nicht erreicht werden oder alle Schadensereignisse umfassen, zusammen
mit dem Angebot eine Bestätigung des Versicherers vorgelegt wird, dass
im Fall der Auftragserteilung die Deckungssummen ohne Bedingungen auf
die geforderten Summen erhöht bzw. fehlende Schadensereignisse mit o.
a. Deckungssummen aufgenommen werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärungen gem. Vordr. 11078 II in den Vergabeunterlagen
enthalten (insbesondere gem. Ziffer 4). Sofern das Angebot eines
Bieters in die engere Auswahl kommt, sind die Nachweise innerhalb der
durch die Vergabestelle gesetzten Frist nach Aufforderung vorzulegen
(bei ausländischen Bietern Unterlagen gem. Anhang XII der Richtlinie
2014/24/EU). Der volle Wortlaut der Erklärung gem. Vordr. 11078 II kann
frei verfügbar über das genutzte Vergabeportal eingesehen werden,

Eigenerklärung über Angaben zu Arbeitskräften,

Nachweis der Erfüllung der in der Anlage 1 zum EVB-IT Dienstvertrag
19-0004135- Leistungsbeschreibung (in den Vergabeunterlagen enthalten)
und der Wertungsmatrix genannten Anforderungen. Während die Erfüllung
aller A-Kriterien zwingend erforderlich ist und die Nichterfüllung
bereits einer Mindestanforderung den Ausschluss zur Folge hat, stellen
die zusätzlichen bzw. darüber hinausgehenden Möglichkeiten keine
Mindestanforderungen, sondern B-Kriterien dar. Ihr Erfüllungsgrad
wird in die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes einbezogen,

Anforderung allgemeiner Unterlagen:

Allg. Informationen über das Unternehmen,

Eigenerklärung über Angaben zu Arbeitskräften, die die erforderlichen
Sprachkenntnisse erfüllen (vgl. B3 Anlage 1 Leistungsbeschreibung EMZ
19-0004135).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

An den Bieter werden bestimmte Anforderungen hinsichtlich seiner
Eignung und Leistungsfähigkeit gestellt, die in Ergänzung zum Dokument
C02 Eigenerklärung zur Eignung 19-0004135 anhand dem Dokument A3
Bewertungsmatrix EMZ 19-0004135 (jeweils in den Vergabeunterlagen
enthalten) bemessen werden.

Nachweis von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind im Sinne der Bewertungsmatrix (Dokument A3) in den
Vergabeunterlagen enthalten. Eigenerklärungen, Nachweise und Referenzen
gemäß Bewertungsmatrix (A3 Bewertungsmatrix 19-00004135).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Gesamtschuldnerische Haftung der an einer Bietergemeinschaft
Beteiligten. Ein Mitglied der Bietergemeinschaft ist als
bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des
Vertrags zu benennen.

Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung i. H. v. mindestens 1
250 000,00 EUR für Personen- und Sachschäden je Schadensfall. Die
Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Jahres beträgt das
Zweifache dieser Deckungssumme.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/11/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/10/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Teilnahme-/Vergabeunterlagen stehen auf der Vergabeplattform
[5]https://www.dtvp.de/ zum Download zur Verfügung.

Die gesamte Kommunikation zwischen Bieter und Vergabestelle wird über
das Modul Bieterkommunikation der Vergabeplattform abgewickelt.

Angebote sind über die Vergabeplattform im entsprechenden Projektraum
über das Bietertool im Reiter Angebote einzureichen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y63DDSZ
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gilt eine Frist von 15 Kalendertagen gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4
GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Deutsche Bundesbank, Leitung des Beschaffungszentrums
Wilhelm-Epstein-Str. 14
Frankfurt am Main
60431
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/10/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:lioba.ebert@bundesbank.de?subject=TED
2. http://www.bundesbank.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63DDSZ/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63DDSZ
5. https://www.dtvp.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau