Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019100709202572291 / 468967-2019
Veröffentlicht :
07.10.2019
Angebotsabgabe bis :
04.11.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Köln: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 193/2019 468967

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV)
Universitätsstraße 73
Köln
50931
Deutschland
E-Mail: [1]beschaffungsstelle@kzbv.de
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.kzbv.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=285446
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=285446
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen - Erstellung einen Schadstoffgutachtens
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-0084
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erstellung eines Schadstoffgutachtens im Rahmen der Modernisierung des
Zahnärztehauses (Universitätsstr. 73, 50931 Köln) für die
Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
Hauptort der Ausführung:

Köln
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erstellung eines Schadstoffgutachtens im Rahmen der Modernisierung des
Zahnärztehauses. Die Leistung umfasst eine Schadstoffuntersuchung und
-analytik, die schriftliche Auswertung der Ergebnisse einschließlich
der Darstellung in Tabellen- und Geschossplänen sowie die Vorstellung
und Erläuterung der Ergebnisse.

Es ist beabsichtigt, das Verwaltungsgebäude der Kassenzahnärztlichen
Bundesvereinigung, Universitätsstraße 73 in 50193 Köln, einer
grundlegenden Schadstoffanalyse zu unterziehen.

Bei dem zu untersuchenden Objekt handelt es sich um ein
fünfgeschossiges Verwaltungsgebäude mit Kellergeschoss, errichtet 1954,
einen eingeschossigen Anbau für einen Sitzungssaal (errichtet 1970)
sowie einen weiteren, fünfgeschossigen Anbau mit Kellergeschoss aus dem
Jahr 1983.

Der Bauteil aus den 50er Jahren wurde als Mischkonstruktion errichtet.
Die Außenwände sind überwiegend als Stahlbetonskelettkonstruktion
ausgeführt, die Giebel- und Mittelwände bestehen aus Mauerwerk. Die
Decken sind Stahlbetondecken, teilweise als Kassettendecken
hergestellt. Der rückseitige Gebäudeteil (Sitzungssaal) wurde als
aufgeständerte Stahlkonstruktion mit Anbindung an das 1. Obergeschoss
hergestellt.

Der Gebäudeteil aus den 80er Jahren ist als
Stahlbetonskelettkonstruktion ausgeführt, Trennwände (Neubau und
Altbau) teilweise in Trockenbauweise teilweise aus Mauerwerk. Im Zuge
des Neubaus wurde auch die Fassade des 50er-Jahre-Baus in den 80er
Jahren mit einer Aluminiumvorhangfassade versehen.

Die Bruttogeschossfläche beträgt rund 4 280 m^2, bei einer
Nutzungsfläche von rund 2 570 m^2. Im Laufe der Zeit wurden im Haus
mehrere Umbauten und Renovierungen vorgenommen. Die Schadstoffanalyse
sollte alle Bauteile erfassen: Innenmaterialien (Oberflächen und ggf.
verdeckte Materialien, Dachaufbau sowie, die Fassadendämmung.

Im Zuge eines Umbaus im 4. Obergeschoss wurde im Jahr 2000 bereits eine
Asbestsanierung vorgenommen, da während der Bauarbeiten
Promasbestplatten freigelegt wurden. Aus den Unterlagen geht nicht
eindeutig hervor, ob die Promasbestverkleidung tatsächlich vollständig
entfernt wurde, oder lediglich das beschädigte Material.

Probeöffnungen können grundsätzlich nach vorheriger Abstimmung durch
den Auftraggeber vorbereitet werden.

Den Bietern wird ermöglicht, das Objekt vor Abgabe des Angebots in
Augenschein zu nehmen (Begehung).

Für die Abstimmung der Probeöffnungen und ähnlicher Vorleistungen ist
ein vor-Ort-Termin im Vorfeld vorzusehen.

Falls der Bieter weitere Untersuchungen für erforderlich hält, sind
diese als Eventualpositionen im Angebot aufzuführen.

Die Leistungserbringung hat bis März 2020 zu erfolgen, da die
Fachgremien der Auftraggeberin im April die weiteren Entscheidungen
treffen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Persönliche Referenzen des Unternehmens im
Bereich der allgemeinen Sanierung in den letzten 10 Jahren /
Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Persönliche Referenzen des Unternehmens im
Bereich der Sanierung von Gebäuden ähnlicher Größe im laufenden Betrieb
/ Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Persönliche Referenzen des Unternehmens im
Bereich der Sanierung von Gebäuden ähnlicher Größe der 50er bis 80er
Jahre / Gewichtung: 15
Kostenkriterium - Name: Honorar Schadstoffuntersuchung und -analytik /
Gewichtung: 30
Kostenkriterium - Name: Honorar Auswertung und Bericht / Gewichtung: 15
Kostenkriterium - Name: Stundensätze / Gewichtung: 5
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Auswahl anhand 2 eingereichter Referenzprojekte der Bewerber nach den
folgenden Auswahlkriterien:

1) Vergleichbarkeit der eingereichten Projekte: Öffentlicher
Auftraggeber, Verwaltungsgebäude, Art der Baumaßnahme (Bauen im
Bestand, Bauen im laufenden Betrieb, Instandsetzung bzw.
Modernisierung), Höhe der Projektkosten;

2) Vorliegen eines Referenzschreibens für das jeweilige Projekt (Für
jedes Referenzprojekt ist ein gesondertes Referenzschreiben
vorzulegen).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bei Bedarf werden weitere Leistungen der baubegleitenden Begutachtung
des Objekts auf Schadstoffe abgerufen. Die Übertragung dieser
Leistungen ist abhängig von der Billigung der Entwurfsvorlage durch die
Selbstverwaltungsgremien der Auftraggeberin.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Jahresumsatz der erbrachten Planungsleistung muss im Durchschnitt
der letzten 3 Jahre größer oder gleich 100 000 EUR ohne Umsatzsteuer
betragen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (einschließlich der
Büroinhaberin oder des Büroinhabers) muss im Durchschnitt der letzten 3
Jahre größer oder gleich 3 betragen.

2) Das Projektteam muss hinsichtlich der Ausbildung und Berufserfahrung
die folgenden Mindestanforderung erfüllen:

Projektleiter mit Studienabschluss der Fachrichtung mit mindestens 3
Jahren Berufserfahrungen im Bereich der Planungsleistung,

Stellvertretender Projektleiter mit Studienabschluss der Fachrichtung
mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrungen im Bereich der
Planungsleistung,

Projektteam setzt sich aus mindestens einer Person und deren
Vertretern zusammen.

3) Die eingereichten Referenzprojekte müssen jeweils die folgenden
Mindestanforderungen erfüllen:

eine Fertigstellung der Referenzprojekte im Zeitraum vom 1.1.2009 bis
zum Tag der Auftragsbekanntmachung,

mindestens eines der Referenzprojekte mit Projektkosten von 1 Mio.
EUR ohne Umsatzsteuer,

mindestens eines der Referenzprojekte unter Erbringung der
ausgeschriebenen Planungsleistung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/11/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.bund.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/10/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:beschaffungsstelle@kzbv.de?subject=TED
2. http://www.kzbv.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=285446
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=285446
5. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau