Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Studie Aktuelle Entwicklungen des Antisemitismus in Deutschland und Europa
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019100620151570844 / 874840-2019
Veröffentlicht :
06.10.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
20.10.2019
Angebotsabgabe bis :
20.10.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
73100000 - Dienstleistungen im Bereich Forschung und experimentelle Entwicklung
79900000 - Veschiedene Dienstleistungen für Unternehmen und andere Dienstleistungen
Studie Aktuelle Entwicklungen des Antisemitismus in Deutschland und Europa
Vergabenr. RLS-RV-2019-39
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Rosa-Luxemburg-Stiftung Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e. V.
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Germany
Telefonnummer:
Telefaxnummer:
E-Mail-Adresse: vergabe@rosalux.org
Internet-Adresse: http://www.rosalux.de
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Siehe oben
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
3. Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3 UVgO):

5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Studie "Aktuelle Entwicklungen des Antisemitismus in Deutschland und Europa im
Zusammenhang und Zusammenspiel mit anderen Formen des Rassismus"
Menge und Umfang: Die Rosa-Luxemburg-Stiftung beabsichtigt die Vergabe von Honorarleistungen zur
Durchführung einer Studie unter dem Arbeitstitel "Aktuelle Entwicklungen des Antisemitismus in Deutschland und Europa im
Zusammenhang und Zusammenspiel mit anderen Formen des Rassismus". Die Studie sollte einen Umfang von etwa 40.000 bis 80.000
Zeichen haben, in deutscher Sprache verfasst sein und nach Möglichkeit bis zum 15.02.2020 abgeschlossen sein.
Ort der Leistung: entfällt
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung

7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist:
Ende der Ausführungsfrist: 15.02.2020
Bemerkung zur Ausführungsfrist:
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können. Sowie der Tag, bis zu dem sie bei ihr
angefordert werden können:
unter (URL:)
https://vergabekooperation.berlin/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16d5ed1f933-1b911
7cbcb7b9f3f
Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen: Siehe oben
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Rosa-Luxemburg-Stiftung Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e. V.

Postanschrift: Franz-Mehring-Platz 1
Postleitzahl / Ort: 10243 Berlin
Land: Germany
NUTS-Code: DE3
Kontaktstelle(n): Referat Verwaltung / Vergabe
Telefon: +49 30 44310-412

E-Mail: vergabe@rosalux.org
Hauptadresse: (URL) http://www.rosalux.de
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe oben
10. Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 20.10.2019 24:00
Ablauf der Bindefrist: 20.11.2019
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Die Auszahlung der Vergütung erfolgt zu 30% nach Auftragsvergabe und 70% nach Akzeptanz der Endfassung der Studie durch die
Rosa-Luxemburg-Stiftung als Auftraggeberin.
13. Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers:
siehe Vergabeunterlagen
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Nein
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Vergabe-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung
zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-ag-prod/2019/09/54321-Tender-16d5ed1f933-1b9117cbcb7b9f3f.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau