Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Bauinstallationsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091109281027592 / 427179-2019
Veröffentlicht :
11.09.2019
Angebotsabgabe bis :
09.10.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45300000 - Bauinstallationsarbeiten
48000000 - Softwarepaket und Informationssysteme
51900000 - Installation von Lenk- und Steuersystemen
DE-Berlin: Bauinstallationsarbeiten

2019/S 175/2019 427179

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Berliner Wasserbetriebe
DE136630247
Cicerostr. 28
Berlin
10709
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf Bauleistungen Ingenieur- und Anlagenbau
Telefon: +49 30-86440
E-Mail: [1]vergabe-bi@bwb.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bwb.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.bwb.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://vergabeplattform.bwb.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?
function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16b6a1b0806-60480171d26ca271
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://vergabekooperation.berlin
I.6)Haupttätigkeit(en)
Wasser

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

52340/22713 LSW III (Hauptauftrag)
Referenznummer der Bekanntmachung: EK-B_I-2019-0167
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45300000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Berliner Wasserbetriebe

Leitsystem Wasserwerke (LSW III)

Erneuerung Prozessleitsystem Wasserwerke

Hauptauftrag.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48000000
51900000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Berliner Wasserbetriebe diverse Standorte für den Betriebsteil Wasser
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leitsystem Wasserwerke (LSW III)

Erneuerung Prozessleitsystem Wasserwerke (Hauptauftrag).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit Abfallentsorgungsleistungen dürfen nur Entsorgungsfachbetriebe (§56
KrWG) betraut werden. Sofern Abfallentsorgungsleistungen anfallen, sind
die Zertifikate des vorgesehenen Entsorgungsfachbetriebes mit dem
Angebot vorzulegen.

Ggf. weitere sonstige Angaben oder Nachweise:

siehe Bewerbungsaufforderung_2019-0167.pdf

Bei Einsatz von anderen Unternehmen (Nachunternehmer) sind auf
gesondertes Verlagen die gleichen Angaben und Nachweise zu erbringen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren,

Nachweis über die ordnungsgemäße Abführung der
Sozialversicherungsbeiträge und Steuern,

Eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister gem. §150, 150a der
Gewerbeordnung, nicht älter als 3 Monate oder eine Erklärung, dass
keine Eintragungen im Gewerbezentralregister vorliegen, die einen
Ausschluss vom Vergabeverfahren begründen,

Erklärung über die Einhaltung der Zahlung des Mindestlohnes gemäß §1
MiLoG,

Erklärung über die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen aus § 1
Tariftreue und Mindestentlohnung, § 5 Kontrolle, § 6 Sanktionen, § 8
Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen und § 9 Frauenförderung des
Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes (BerlAVG),

Die Erklärungen gemäß MiLoG, Tariftreue und Mindestlohn § 1 BerlAVG
und FFV dienen nicht nur zur Eignungsprüfung, sondern werden
Vertragsbestandteil,

Erklärung über das Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit
den Versicherungssummen. Mindestsummen werden ggf. in den Besonderen
Vertragsbedingungen genannt,

Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind
von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die
entsprechenden Beschreinigungen vorzulegen.
(Unbedenklichkeitsbescheinigung sowie eine Freistellungsbescheinigung
gemäß § 48 EStG des zuständigen Finanzamtes, einer namhaften
Krankenkasse und der branchenzuständigen Berufsgenossenschaft),

Der Nachweis für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit kann durch einen Eintrag im ULV oder in der Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) erbracht werden.

Bieter aus anderen EU- oder Nicht EU-Staaten haben gleichwertige
Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über die in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach
Berufsgruppen,

Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung in
Art und Umfang vergleichbar sind. Die Referenzen erbitten wir in Form
einer Referenzliste mit Angaben über Art und Umfang der Leistung sowie
Anschrift, Ansprechpartner und Telefonnummer und E-Mail-Adresse des
jeweiligen Auftraggebers.

Alle geforderten Angaben und späteren Nachweise hinterlegen Sie bitte
in Ihrem Firmenaccount auf der Vergabeplattform.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

siehe Verfahrensbedingungen_2019-0167.pdf
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe Vergabeunterlagen
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Innerhalb von 14 Tagen 3 % Skonto.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/10/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/10/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25/02/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Frauenförderung:

Gemäß Frauenförderverordnung (FFV) müssen die Bieter eine entsprechende
Erklärung abgeben, die den Angebotsunterlagen beigefügt ist. Angebote,
die keine oder unvollständige Erklärungen gemäß § 1 Abs. 2 FFV
enthalten, werden nicht berücksichtigt.

Ausbildungsbetriebe:

Angebotswertung

Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen erhalten im Rahmen der
geltenden vergaberechtlichen Bestimmungen bei den Regelungen des § 1, 7
und 8 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz entsprechenden und
sonst gleichwertigen Angeboten die Unternehmen bevorzugt den Zuschlag,
die Ausbildungsplätze bereitstellen, sich an tariflichen
Umlageverfahren zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung oder an
Ausbildungsverbünden beteiligen. Als Nachweis wird von dem für den
Zuschlag vorgesehenen Bieter eine Bescheinigung der für die
Berufsausbildung zuständigen Stellen eingeholt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-90138316
E-Mail: [6]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Fax: +49 30-90137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-90138316
E-Mail: [7]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Fax: +49 30-90137613

Internet-Adresse:
[8]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirt
schaftsrecht/vergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30-90138316
E-Mail: [9]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Fax: +49 30-90137613

Internet-Adresse:
[10]https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wir
tschaftsrecht/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe-bi@bwb.de?subject=TED
2. http://www.bwb.de/
3. http://www.bwb.de/
4. https://vergabeplattform.bwb.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16b6a1b0806-60480
171d26ca271
5. https://vergabekooperation.berlin/
6. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
7. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
8. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
9. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
10. https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft-und-technologie/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau