Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ottobrunn - Stahlbetonarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091109062726112 / 425687-2019
Veröffentlicht :
11.09.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45262310 - Stahlbetonarbeiten
45261420 - Abdichtungsarbeiten gegen Wasser
45112000 - Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
45262500 - Maurerarbeiten
45410000 - Putzarbeiten
45111100 - Abbrucharbeiten
DE-Ottobrunn: Stahlbetonarbeiten

2019/S 175/2019 425687

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gemeinde Ottobrunn
Ottobrunn
Ottobrunn
85521
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Bautechnik; Projektleitung FLH
E-Mail: [1]florian.mang@ottobrunn.de
Fax: +49 89-60808-25012
NUTS-Code: DE21H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ottobrunn.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

FLH_3_013_1 Baumeister
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262310
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45261420
45112000
45262500
45410000
45111100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

85521 Ottobrunn
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

400 m^2 Baugelände freimachen,

1 218 m^3 Baugrubenaushub GK 1, seitlich lagern,

305 m^3 Fundamentgraben/Arbeitsraum verfüllen, Lagermaterial,

130 m^3 Fundamentgraben/Arbeitsraum verfüllen, Liefermaterial,

40 m^2 Außenwand, KS L-R(P) SFK 12 RDK 1,4, D= 24 cm,

100 m^2 Innenwand, KS L IS SFK 12 RDK 1,4, D= 11,5 cm,

65,5 m^2 Bodenplatte, Stahlbeton C30/37, bis 35 cm,

61 m^3 Wand, Sichtbeton C30/37, bis 25 cm,

110 m^3 Decke, Sichtbeton C30/37, bis 33 cm,

83 m^2 Hohlwand, d= 25 cm, inkl. Wandbeton,

520 m^2 Schalung, Wand, glatt,

282 m^2 Schalung Decke, Flachdächer, glatt,

36,4 t Betonstabstahl BSt 500 S,

250 St Bewehrungsanschlüsse, 16/40, 300 mm,

350 St Bewehrungsanschlüsse, 12/15, 200 mm,

2 064 m^2 Voranstrich, Bodenabdichtung,

220 m^2 Bodenabdichtung, Bodenfeuchte, PYE G200 S4,

1 844 m^2 Bodenabdichtung, Bodenfeuchte, PYE KTG KSP 3,

326 m^2 Wandabdichtung, Bodenfeuchte, PMBC,

187 m^2 Perimeterdämmung, Bodenplatte, XPS 040, 160 mm,

201 m^2 Perimeterdämmung, Wand, XPS 040, 160 mm,

260 m^2 Kalk-Zementputz, Innenwand, einlagig, Q3 geglättet,

166 m Betonschneidearbeiten, Bodenplatte, bis 20 cm,

293 m^2 Innenwände abbrechen, Mauerwerk, 11,5 cm,

210 m^2 Fußbodenaufbau aufnehmen, Fliesen auf Zementestrich,

426 m^2 Fußbodenaufbau aufnehmen, Fliesen im Mörtelbett,

482 m^2 Oberbodenbeläge aufnehmen, Linoleum,

894 m^2 Wandfliesen abschlagen, Dünnbett,

355 m^2 Abhangdecken demontieren, GK,

375 m^2 Unterdecke abbrechen, Holz,

100 h Einbauten, Möbel entfernen,

220 m^2 Verschalung von Bauwerksöffnungen.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 21/05/2018
Ende: 02/11/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2018/S 059-129654

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: FLH_3_013_3
Bezeichnung des Auftrags:

FLH_3_013_3 Baumeister
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
12/03/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Pfeiffer Baugesellschaft mbH
Rosenheim
Deutschland
NUTS-Code: DE213
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 489 177.26 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1.1.Bewerberfragen können nur über das Bewerbertool Kommunikation auf
der Vergabeplattform [4]www.staatsanzeiger-eservices.de gestellt werden
und werden nur über die Vergabeplattform beantwortet.

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass interessierte Bewerber im Falle
von Bewerberfragen und/oder notwendigen Änderungen an den
Vergabeunterlagen nur informiert werden können, wenn sie sich
freiwillig beim Auftraggeber registriert haben. Interessierte Bewerber
werden daher gebeten, sich auf der Vergabeplattform
[5]www.staatsanzeiger-eservices.de registrieren zu lassen.

Soweit eine freiwillige Registrierung nicht erfolgt, können keinen
zusätzlichen Informationen übermittelt werden. Nicht registrierte
Bewerber müssen auf der Vergabeplattform regelmäßig prüfen, ob neue
Nachrichten vorliegen.

1.2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Auftraggeber im
Rahmen der Vergabe des öffentlichen Auftrages erfolgt im Einklang mit
den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die Verarbeitung
personenbezogener Daten erfolgt hierbei auf den Rechtsgrundlagen des
Art. 6 Abs. 1 lit. b), c), e) und f) DSGVO. Auftraggeber,
Verfahrensbetreuer und weitere am Verfahren für den Auftraggeber tätige
Behörden oder Unternehmen verwenden diese Daten ausschließlich für
dieses Verfahren und geben diese

Nicht an Dritte weiter. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens, des
Förder- und Rechnungsprüfungsverfahrens und nach Ablauf der
gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht. Weitere
Auskünfte zum Datenschutz und die Betroffenenrechte sind unter dem
Link:
[6]https://www.wvv.de/de/media/downloads/Downloadcenter/hauptnavigation
/mobilitaet/2018-06-25-informationspflichten-ds-hinweis_wsb.pdf
einsehbar.

Der Bieter ist verpflichtet die vorstehenden Hinweise denjenigen
betroffenen Personen in Textform (§126b BGB) zur Verfügung zu stellen,
deren personenbezogene Daten er im Rahmen des Vergabeverfahrens an den
Auftraggeber übermittelt oder in sonstiger Weise zur Verfügung stellt.
Dies hat innerhalb eines Monats ab Übermittlung oder sonstiger
Zurverfügungstellung der personenbezogenen Daten zu erfolgen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 89-2176-2411
E-Mail: [7]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 89-2176-2847

Internet-Adresse:
[8]http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/ver
gabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Gemeinde Ottobrunn
Ottobrunn
Deutschland

Internet-Adresse:
[9]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/ve
rgabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Südbayern
München
Deutschland

Internet-Adresse:
[10]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/v
ergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45262310
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45112000
45261420
45262500
45410000
45111100
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

85521 Ottobrunn
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

NA01 Bradschutzputz:

Brandschutzputz, Rippendecke, d= 15 cm, im OG Mehrzweckraum und
Technikraum bis h= 3,00 m.

112,000 m^2

NA02 Abfangungsmaßnahmen:

Deckengleicher Unterzug im Bereich Wand zwischen EG35 und EG37, Achse
C/1 0-11 herstellen.

Stemmarbeiten und Herstellung des Wandpfeilers aus Beton C20/25.

Auflager des Stahlträgers stemmen. Liefern und einbauen eines
grundierten Trägers HEA 140, I= 3,25 m, mit Quellmörtel, einschl.
Unterstützungsmaßnahmen. Brandschutzbekleidung bauseits.

1,000 psch

Deckengleicher Unterzug im Raum EG52, Achse 5/A-B herstellen. Stemmen
eines Auflagers, t= 30 cm, einschi. Betonpolster. Liefern eines
grundierten Stahlträgers HEA220, I= 2,91 m, einseht. Kopfplatte
210/220/12 mm mit 4 Bohrungen D= 14 mm, 2 Rippen 10 mm zur
Lastverteilung, mit Quellmörtel einbauen, einschl.
Unterstützungsmaßnahmen. Brandschutzbekleidung bauseits.

1,000 psch

Liefern und einbauen von grundierten Stahlträger HEA140, I= 4,35 m,
einseht. Ankerplatten 140/133/10 mm mit je 4 Bohrungen D= 14 mm,
einseht. Fahnenblech 100/80/8 mm lt., Statik montieren.

Brandschutzbekleidung bauseits.

2,00 Stck

NA03 zusätzl. Bewehrungs-, Beton-, Abbrucharbeiten

Bewehrungsanschlüsse, 16/40, 450 mm. Einbau von Bewahrungsanschlüssen
in bestehende Betonbauteile, als eingebohrte Bewehrung gemäß Statik.

Bohrlochdurchmesser 18 mm. Einbohrtiefe: 450 mm. Einbauort neue
Bodenplatte an Bestandsfundament

64,000 Stck

Zulage zu Pos. 4.2.144 für Ausführung in der Schräge, einschl.
Schrägschnitte.

29,19 m

Zulage zu Pos. 3.4.124 Fugenblech für Eck-Ausbildung.

16,000 Stck

Entfall der Pos. 3.5.125 Lichtschacht b/Uh= 1,35/1,00/1,80 m.

1,000 Stck

Zulage zu Pos. 3.4.122 für Bohrlochdurchmesser 16 mm lt. Vorgabe
Bewehrungsplan B-W-01.

116,000 Stck

Zulage zu Pos. 3.4.123 für Bohrlochdurchmesser 16 mm lt. Vorgabe
Bewehrungsplan B-W-01.

296,000 Stck

Zulage zu Pos. 3.1.68, Beton Stürze, für Ausführung mit Beton C35/45.

0,843 m^3

wie Pos. 3.4.120, jedoch Rückbiegeanschluss HBT 55-10/15-1-1,250, h=
170, lü= 390, y= 9, liefern und einbauen.

10,000 Stck

wie Pos. 3.4.120, jedoch Rückbiegeanschluss HBT 120-10/15-5-1,250, h=
170, lü= 390, liefern und einbauen.

5,000 Stck

Vorh. und verklebte bituminöse Dämmplatten, d= 60 mm, an
Hallenaußenwände abbrechen, verpacken und Material entsorgen.
Wandfläche reinigen und Material aufnehmen und entsorgen.

119,504 m^2

wie Pos. 3.3.99, jedoch Wandschalung, Tor, 2,20x3,66 m.

1,000 Stck

wie Pos. 3.3.99, jedoch Wandschalung, Tor, 3,01x3,66 m.

1,000 Stck

NA04 Abbruch+ Betonbauarbeiten

lt. Arbeitsanweisung zur Herstellung der Aufkantung in Achse G, in
einer Breite von 50 cm:

1) Untersuchung des bestehenden Randüberzuges in Bereichen mit
Fehlstellen auf Hohflagen.

2) Hohllagen mit Zementsuspension verprassen.

3) Entrosten der vorhandenen Bewahrung.

4) Freilegen des Korngerüstes des Bestandbetons. Einschl.
Reinigungsarbeiten.

43,000 m

Zulage zu Pos. 6.1.188, Fußbodenaufbau aufnehemen, Mehraufwand wegen
vorh. Bewahrung im Zementestrich.

140,000 m^2

Zulage zu Pos. 6.1.184 und 6.1.185, Abbruch Mauerwerk, für verputztes
Mauerwerk. Die beiden LV-Positionen beinhalten nur unverputztes
Mauerwerk.

250 m^2

Abbruch von Gussasphalt 210,000 m^2,

Abbruch zweifl. Stahltür 2,01x 2,01 m 3,000 Stck,

Abbruch zweifl. Stahltür 1,51x 2,01 m 2,000 Stck,

Abbruch zweifl. Stahltür 2,15x 2,31m 1,000 Stck,

Beton C25/30 XC3 WF zum Schließen der Bodenplattenaufbrüche 1,000
Stck,

Abbruch zweifl. Stahltür 2,26x 2,27 m 2,000 Stck,

Geländer aus Glas/Stahl 6,000 m,

Aufkantung aus Beton, h/d = 28/ 10 cm, abgebrochen, einschl.
Gitterroste 6,000 m,

Glaswände im Innenbereich abbrechen 15,000 m^2,

Abbruch Türelement 2,71x 2,15m 1,000 Stk.

NA05 Brandschutzputz TRH

Verzinkten Putzträger liefern und mit Hilti-HUS-Ankern fachgerecht
montieren. Der Putzträger ist wg. vorh. Anstrich notwendig. 60,000 m^2

Brandschutzputz, Porenbetondecke 60,000 m^2.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Ende: 17/05/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 532 303.80 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Pfeiffer Baugesellschaft mbH
Rosenheim
Deutschland
NUTS-Code: DE21H
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

NA01 Brandschutzputz:

Anforderung Brandschutznachweis an T-Plattendecke im Bereich
Mehrzweckraum und Lüftungstechnik F60-AB {hochfeuerhemmend). Nach
Bauteiluntersuchungen (nach Fertigstellung LV Baumeister) wurde
festgestellt, dass die Balken der Decke zu ertüchtigen sind, da die
Betondeckung nicht ausreichend ist.

NA02 Abfangungsmaßnahmen

1. Deckenabfangung, Wand zwischen Raum EG.35 und EG.37, nach Angaben
ZM-l vom

24.8.2018, im Bereich von Deckenauflager und TGA Wanddurchbrüchen.

2. Deckenabfangung, Decke im Raum EG.52, nach Angaben ZM-l vom
24.8.2018, im Bereich

von deckengl. Unterzug und Teil-Wandabbruch.

3. Abfangung bestehende Beschädigungen an GSB Diele im 00.02 Foyer, die
bei nachträglichen Arbeiten an den vorhandenen Dacheinläufen gebrochen
ist.

NA03 zusätzl. Bewehrungs-, Beton-, Abbrucharbeiten

Zu Pos. 9.3.002; Bewehungsanschlüsse gern. Ausschreibungsangaben
Tragwerksplanung in abweichenden Dimensionen

Zu Pos. 9.3.004, 005; keine geplante Leistung

Zu Pos. 9.3.006+007; wie im NA beschrieben

Zu Pos. 9.3.010; keine geplante Leistung

Zu Pos. 9.3.011 + 12; Bewehungsanschlüsse gem. Ausschreibungsangaben
Tragwerksplanung in abweichenden Dimensionen

Zu Pos. 9.3.013; keine geplante Leistung, da Bestand hier unbekannt

NA04 Abbruch+ Betonarbeiten

Zu Pos. 9.4.001; Maßnalunen wurden erst im Laufe Abbruch ersichtlich

Zu Pos. 9.4.002; Abbruch bewehrter Estrich nicht ausgeschrieben

Zu Pos. 9.4.004; siehe Nachtrag

Zu Pos. 9.4.005; siehe VÄP 20

Zu Pos. 9.4.006-8; siehe V ÄP 7

Zu Pos. 9.4.009; Leistungsergänzung / Massenmehrung
Grundleitungssanierung

Zu Pos. 9.4.0 I 0; Leisrungsergänzung / Massenmehrung

Zu Pos. 9.4.0 11; Leistungsergänzung / Massenmehrung, siehe VÄP 7

Zu Pos. 9.4.0 12; Abbruch nicht ausgeschrieben

Zu Pos. 9.4.013; Leistungsergänzung

Zu Pos. 9.4.0 14; Abbruchleistung in Einzelpos u.a. 6. 1.185, 6. 1.200,
6.1.203 ff. berücksichtigt

Zu Pos. 9.4.015; Abbruch nicht ausgeschrieben

Zu Pos. 9.4 .0 16: Leisrungsergänzung / Massenmehrung, siehe VÄP

NA05 Brandschutzputz TRH

Geplante Ausführung Brandschutzertüchtigung der Decken über dem
Treppenhaus als GK Abhangdecke in entsprechender Brandschutzqualität.
Auf Grund aufwändiger Anschluss- und Ausführungsdetails im Bereich
Akustikdecke unter Brandschutzdecke, der Einbauten in die
Brandschutzdecken, sowie die geringe Deckenhöhe, wird die
Brandschutzertüchtigung über einen Brandschutzputz hergestellt.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Es wurden zusätzliche Bauleistungen erforderlich, die nicht in den
ursprünglichen Vergabeunterlagen vorgesehen waren. Ein Wechsel des
Auftragnehmers kann aus wirtschaftlichen und technischen Gründen nicht
erfolgen, da die zusätzlich notwendig gewordenen Leistungen aus
baubetrieblichen und gewährleistungstechnischen Gründen nicht sinnvoll
und wirtschaftlich von den bereits beauftragten und in Ausführung
befindlichen Leistungen getrennt werden können.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 489 177.26 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 532 303.80 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:florian.mang@ottobrunn.de?subject=TED
2. http://www.ottobrunn.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:129654-2018:TEXT:DE:HTML
4. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/
5. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/
6. https://www.wvv.de/de/media/downloads/Downloadcenter/hauptnavigation/mobilitaet/2018-06-25-informationspflichten-ds-hinweis_ws
b.pdf
7. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
8. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
9. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
10. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau