Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stuttgart - Gebäudereinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091009213024760 / 424406-2019
Veröffentlicht :
10.09.2019
Angebotsabgabe bis :
08.10.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90911200 - Gebäudereinigung
DE-Stuttgart: Gebäudereinigung

2019/S 174/2019 424406

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und
Bau Baden-Württemberg, Amt Stuttgart
Rotebühlstraße 100
Stuttgart
70178
Deutschland
Telefon: +49 711-6673-4338
E-Mail: [1]vergabe_amt_stuttgart@vbv.bwl.de
Fax: +49 711-6673-4490
NUTS-Code: DE11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.vba-stuttgart.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16cf615d212-
1ac37e9890c9ba45
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://bestellungen.vergabe24.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Finanzgericht und Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg,
Unterhaltsreinigung
Referenznummer der Bekanntmachung: 19-06484
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Finanzgericht und Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg,
Unterhaltsreinigung

Börsenstraße 6

70174 Stuttgart.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 267 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11
Hauptort der Ausführung:

Finanzgericht und Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg

Börsenstraße 6

70174 Stuttgart
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Monatliche Reinigungsfläche ca. 37 281,11 m^2, Bodenfläche für
Grundreinigung ca. 7 306,96 m^2.

Aufgrund des dienstlichen Betriebs, sollen die Sitzungssaale sowie die
Öffentlichkeitsbereiche im EG und im 8.OG von 7.00-8.30 Uhr gereinigt
werden. Die Büroflächen innerhalb des Dienstbtriebs von 16-18 Uhr. Das
Objekt enthält einige Hochglanzflächen, sowie verbaute Glasflächen.
Veranstaltungen fallen nur sehr selten an.

Bei diesem Vergabeverfahren handelt es sich um ein zweistufiges
Verfahren.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen müssen alle Unterlagen der zweiten
Stufe bereits zu Informationszwecken in der ersten Stufe bekannt
gemacht werden.

Für Ihre Bewerbung in der ersten Stufe müssen Sie lediglich die in der
Bekanntmachung genannten Nachweise für den Teilnahmewettbewerb
beifügen.

Preisangaben (ausgefülltes Leistungsverzeichnis, Angebotsschreiben, )
sind erst in der zweiten Stufe nach Aufforderung zur Angebotsabgabe
einzureichen.

Bieter sowie deren Nach- und Verleihunternehmer haben mit
Angebotsabgabe die einschlägigen Verpflichtungserklärungen nach § 5
LTMG, einsehbar unter
[5]https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Wirtschaft/Tariftreue/Seite
n/Mustererklaerungen.aspx, abzugeben.

Dieses Verfahren wird unter der Vergabe.Nr. 19-06484 durchgeführt. (Bei
Rückfragen bitte angeben).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 28/02/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Persönliche Eignung sowie wirtschaftliche, finanzielle und technische
Leistungsfähigkeit in Bezug auf vergleichbare Maßnahmen. Der
Bewerberkreis wird gemäß der beigefügten Auswahlmatrix ermittelt; die 5
Bewerber mit der höchsten Gesamtpunktzahl werden zur Angebotsabgabe
aufgefordert. Bei Punktgleichheit entscheidet das Losverfahren. Die
geforderten Nachweise zur Leistungsfähigkeit werden nach
Vergleichbarkeit und Qualitätsausweisung, bewertet. Zur Darstellung als
besonders geeigneter Bewerber ist es auch für im
Präqualifikationsverzeichnis eingetragene Unternehmen zwingend
erforderlich, den beigefügten Vordruck Eigenerklärung zur
auftragsspezifischen Bewertung zu verwenden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung, dass kein Insolvenzverfahren beantragt wurde und sich
das Unternehmen nicht in Liquidation befindet.
Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts. Kopie der aktuellen
Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft Kopie der
Gewerbeanmeldung/-erlaubnis. Eigenerklärung, dass keine schweren
Verfehlungen begangen wurden. Erklärung über Berufs- und
Handelsregistereintragung. Gültige Bescheinigung der Krankenkasse zur
Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung bei der die
meisten Beschäftigten versichert sind. Anstatt der vorstehend
aufgeführten Nachweise kann die Eignung auch durch Vorlage der
Eintragung in eine PQ-Datenbank nachgewiesen werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über die Anzahl der Beschäftigten der letzten 3 Jahre.

Eigenerklärung über den Umsatz der letzten 3 Jahre.

Kopie der gültigen Police einer Berufs-/
Betriebshaftpflichtversicherung.

Anstatt der vorstehend aufgeführten Nachweise kann die Eignung auch
durch Vorlage der Eintragung in eine PQ-Datenbank nachgewiesen werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Aktuelle Referenzliste über mindestens 3 Einzelleistungen der letzten
3 Jahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit
Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie des
Auftraggebers/Ansprechpartners,

Vertretungsorganisation (Die Gewichtung der zu bewertenden
Teilnahmebedingungen kann den Ausschreibungsunterlagen entnommen
werden) (Angaben sind im Formular
Eigenerklärung_zur_auftragspez_Bewertung einzutragen),

Objektbetreuung (Die Gewichtung der zu bewertenden
Teilnahmebedingungen kann den Ausschreibungsunterlagen entnommen
werden) (Angaben sind im Formular

Eigenerklärung_zur_auftragspez_Bewertung einzutragen),

Qualitätssicherung (Die Gewichtung der zu bewertenden
Teilnahmebedingungen kann den Ausschreibungsunterlagen entnommen
werden) (Angaben sind im Formular
Eigenerklärung_zur_auftragspez_Bewertung einzutragen).

Anstatt der vorstehend aufgeführten Nachweise kann die Eignung auch
durch Vorlage der Eintragung in eine PQ-Datenbank nachgewiesen werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Siehe Anforderung in Klammern bei der jeweiligen Angabe, Erklärung oder
Nachweis.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/10/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 17/10/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Teilnahmeanträge sind mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen
Bewerbungsformblatt (abrufbar auf der unter Ziffer I.3) aufgeführten
Internetadresse) und den geforderten Erklärungen und Nachweisen
zwingend innerhalb der Bewerbungsfrist in Textform über die
Vergabe-Plattform einzureichen.

Auch für im Präqualifikationsverzeichnis eingetragene Unternehmen ist
es zwingend erforderlich, den beigefügten Vordruck Eigenerklärung zur
auftragsspezifischen Bewertung zu verwenden.

Bewerbungen in Papierform, per Telefon, Telefax oder E-Mail sind nicht
zugelassen.

Fehlende Unterlagen oder Nachweise werden nicht nachgefordert und
führen zum Ausschluss aus dem Verfahren.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721 / 926-4049
E-Mail: [6]Vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721 / 926-3985

Internet-Adresse:
[7]http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.ht
ml
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist entsprechend
§ 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Stuttgart
Rotebühlstraße 100
Stuttgart
70178
Deutschland
Telefon: +49 711-6673-4338
E-Mail: [8]vergabe_amt_stuttgart@vbv.bwl.de
Fax: +49 711-6673-4490

Internet-Adresse: [9]www.vba-stuttgart.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/09/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe_amt_stuttgart@vbv.bwl.de?subject=TED
2. http://www.vba-stuttgart.de/
3. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16cf615d212-1ac37e9890c9ba45
4. https://bestellungen.vergabe24.de/
5. https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Wirtschaft/Tariftreue/Seiten/Mustererklaerungen.aspx
6. mailto:Vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
7. http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html
8. mailto:vergabe_amt_stuttgart@vbv.bwl.de?subject=TED
9. http://www.vba-stuttgart.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau