Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erlangen - Abbrucharbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091009051423648 / 423286-2019
Veröffentlicht :
10.09.2019
Angebotsabgabe bis :
10.10.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45111100 - Abbrucharbeiten
DE-Erlangen: Abbrucharbeiten

2019/S 174/2019 423286

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen
Werner-von-Siemens-Straße 61
Erlangen
91052
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Erlangen, Submissionsstelle
Telefon: +49 913186-2327
E-Mail: [1]submissionsstelle@stadt.erlangen.de
Fax: +49 913186-2991
NUTS-Code: DE252

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/180478
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.bayern.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Klärwerk Erlangen Energiewirtschaftlicher Ausbau 2030 Neubau
Energiezentrale
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45111100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau der Energiezentrale mit BHKW, Energiespeicherung, Sozial- und
Sanitärräumen, sowie Schlammentwässerung und Schlammwasserbehandlung
(Deammonifikation).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Klärwerk Erlangen Neubau Energiezentrale VE 2035 Abbrucharbeiten
Los 2
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45111100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE252
Hauptort der Ausführung:

Erlangen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abbruch allgemein:

die Gebäude/Bauwerke sind einschl. der Gründungsbauteile abzubrechen,

die Abbruchbaugruben sind abschließend mit vorhandenem Boden zu
verfüllen,

vor den eigentlichen Abbrucharbeiten sind die Gebäude zu entrümpeln
und sind die Gebäudeschadstoffe auszubauen.

Totalabbruch Schlammentwässerungsanlage:

Baujahr: 1977,

Eingeschossig, L x B x H ca. 45 x 14 x 7 m,

Bauweise: Stahlbetonskelett aus Fertigteilen mit Ausmauerung,

Satteldach aus Leichtbetonplatten mit Trapezblecheindeckung und
KMF-Wärmedämmung, Fassade mit Trapezblechbekleidung und KMF-
Wärmedämmung.

Bekannte Gebäudeschadstoffe:

KMF-Dämmungen (alte Mineralwolle i. S. d. TRGS 521),

Wandbekleidungen mit Faserzement-Platten aus Asbestzement,

Brandschutztüren mit Asbestprodukten,

asbesthaltige Flanschdichtungen,

chlorhaltige Fugendichtmassen.

Totalabbruch Niederdruck-Gasbehälter:

Baujahr: 1997,

D x H ca. 13 x 11 m,

Bauweise: Bodenplatte aus Stahlbeton, Gasbehälter aus Stahl mit einer
Membrane aus Chloroprenkautschuk (CR) mit Gewebeeinlage aus Polyamid.

Totalabbruch Gasverdichterstation:

Baujahr: 1998,

Eingeschossig, L x B x H ca. 16 x 7 x 4 m,

Bauweise: Mauerwerk, Bodenplatte aus Stahlbeton, Pultdach aus Stahl
mit Trapezblecheindeckung/-bekleidung und KMF-Wärmedämmung.

Bekannte Gebäudeschadstoffe:

KMF-Dämmungen (alte Mineralwolle i. S. d. TRGS 521).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/01/2020
Ende: 09/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat je nach den Rechtsvorschriften des Staats, in dem er
niedergelassen ist, entweder die Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregister dieses Staats nachzuweisen oder auf andere Weise die
erlaubte Berufsausübung nachzuweisen.

Präqualifizierte Unternehmen können den Nachweis der Eignung und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen durch die von der Vergabestelle
direkt abrufbare Eintragung in dieallgemein zugängliche Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) führen. Die Eintragung in ein
gleichwertiges Verzeichnis allgemein zugängliche Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) führen. Die Eintragung in ein
gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten ist als Nachweis
ebenso zugelassen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen mit dem Angebot
entweder das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen oder die elektronische Fassung der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung (eEEE) zu verwenden.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist abrufbar unter
[7]www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/ve_2035_a
brucharbeiten/124_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf

Das Standardformular für die EEE ist abrufbar unter

[8]www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_Leben_in_er/EBE/VE_2035_A
brucharbeiten/Standardformular_EEE.pdf

Für die eEEE stellt die Europäische Kommission einen kostenlosen
Webdienst zum Ausfüllen und Wiederverwenden der EEE zur Verfügung:
[9]https://ec.europa.eu/tools/espd?lang=de

Bedient sich der Bieter bei Teilleistungen der Kapazitäten anderer
Unternehmen, gelten für diese die gleichen Eignungskriterien wie für
den Bieter.

Für die anderen Unternehmen ist der Nachweis der Eignung und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen auf gesondertes Verlangen der
Vergabestelle vorzulegen.

Gelangt das Angebot des Bieters in die engere Wahl, sind die
Eigenerklärungen (auch die der benannten anderen Unternehmen) auf
gesondertes Verlangen der Vergabestelle durch Vorlage der in der
Eigenerklärung zur Eignung bzw. in der eEEE genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in
deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat eine Erklärung über den Umsatz des Unternehmens in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und
andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen vorzulegen.

Präqualifizierte Unternehmen können den Nachweis der Eignung und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen durch die von der Vergabestelle
direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) führen. Die Eintragung in ein
gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten ist als Nachweis
ebenso zugelassen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen mit dem Angebot
entweder das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen oder die elektronische Fassung der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung (eEEE) zu verwenden.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist abrufbar unter
[10]www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/ve_2035_
abrucharbeiten/124_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf

Das Standardformular für die EEE ist abrufbar unter
[11]www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_Leben_in_er/EBE/VE_2035_
Abrucharbeiten/Standardformular_EEE.pdf

Für die eEEE stellt die Europäische Kommission einen kostenlosen
Webdienst zum Ausfüllen und Wiederverwenden der EEE zur Verfügung:
[12]https://ec.europa.eu/tools/espd?lang=de

Bedient sich der Bieter bei Teilleistungen der Kapazitäten anderer
Unternehmen, gelten für diese die gleichen Eignungskriterien wie für
den Bieter.

Für die anderen Unternehmen ist der Nachweis der Eignung und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen auf gesondertes Verlangen der
Vergabestelle vorzulegen.

Gelangt das Angebot des Bieters in die engere Wahl, sind die
Eigenerklärungen (auch die der benannten anderen Unternehmen) auf
gesondertes Verlangen der Vergabestelle durch Vorlage der in der
Eigenerklärung zur Eignung bzw. in der eEEE genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in
deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprachebeizufügen.

Beschließen die Unternehmen einer Bietergemeinschaft, im Falle der
Auftragserteilung eine Arbeitsgemeinschaft zu bilden, müssen die
Unternehmen der Bietergemeinschaft mit dem Angebot einen
bevollmächtigten Bieter benennen und erklären, dass der bevollmächtigte
Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich
vertritt, zur Entgegennahme der Zahlungen mit befreiender Wirkung
berechtigt ist und alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft als
Gesamtschuldner haften.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat nachzuweisen, dass er in den letzten 5 Jahren Leistungen
ausgeführt hat, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Für die wichtigsten Bauleistungen sind Referenzbescheinigungen mit
Angaben in Anlehnung an das Formblatt Referenzbescheinigung vorzulegen.

Das Formblatt Referenzbescheinigung ist abrufbar unter

[13]www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_Leben_in_er/EBE/VE_2035_
Abrucharbeiten/444_Referenzbescheinigung.pdf

Präqualifizierte Unternehmen können den Nachweis der Eignung und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen durch die von der Vergabestelle
direkt abrufbare Eintragung in die Allgemein zugängliche Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) führen, ggf. ergänzt durch
auftragsspezifische Einzelnachweise.

Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer
Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso zugelassen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen mit dem Angebot
entweder das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen oder die elektronische Fassung der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung (eEEE) zu verwenden, ggf. ergänzt durch
auftragsspezifische Einzelnachweise.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist abrufbar unter
[14]https://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/
ve_2035_abbrucharbeiten/124_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf

Das Standardformular für die EEE ist abrufbar unter
[15]https://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/
ve_2035_abbrucharbeiten/Standardformular_EEE.pdf

Für die eEEE stellt die Europäische Kommission einen kostenlosen
Webdienst zum Ausfüllen und Wiederverwenden der EEE zur Verfügung:
[16]https://ec.europa.eu/tools/espd?lang=de

Bedient sich der Bieter bei Teilleistungen der Kapazitäten anderer
Unternehmen, gelten für diese die gleichen Eignungskriterien wie für
den Bieter.

Für die anderen Unternehmen ist der Nachweis der Eignung und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen auf gesondertes Verlangen der
Vergabestelle vorzulegen.

Gelangt das Angebot des Bieters in die engere Wahl, sind die
Eigenerklärungen (auch die der benannten anderen Unternehmen) auf
gesondertes Verlangen der Vergabestelle durch Vorlage der in der
Eigenerklärung zur Eignung bzw. in der eEEE genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in
deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

der Vorgesetzte bzw. Bauleiter der Abbrucharbeiten muss über den
Sachkundenachweis gem. DGUV-Regel 101-004 Anhang 6A verfügen,

die verantwortliche Person für ASI-Arbeiten mit Asbest muss über den
Sachkundenachweis gem. TRGS 519 Anlage 3 verfügen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Auftragsunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2019
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/10/2019
Ortszeit: 10:30
Ort:

Stadt Erlangen

Amt für Gebäudemanagement (GME)

Submissionsstelle (EG Zimmer 011)

Schuhstraße 40

91052 Erlangen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Alle Formblätter der Abschnitte II.1.1 bis III.1.3 sind auch unter:
[17]https://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1133/603_read-363
83/abrufbar
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981/531277
E-Mail: [18]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981/531837

Internet-Adresse:
[19]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg21
01.htm
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen (EBE)
Werner-von-Siemens-Straße 61
Erlangen
91052
Deutschland
Telefon: +49 9131/862932
Fax: +49 9131/862661
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:submissionsstelle@stadt.erlangen.de?subject=TED
2. https://my.vergabe.bayern.de/
3. https://my.vergabe.bayern.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/180478
5. https://my.vergabe.bayern.de/
6. https://my.vergabe.bayern.de/
7. http://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/ve_2035_abrucharbeiten/124_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf
8. http://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_Leben_in_er/EBE/VE_2035_Abrucharbeiten/Standardformular_EEE.pdf
9. https://ec.europa.eu/tools/espd?lang=de
10. http://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/ve_2035_abrucharbeiten/124_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf
11. http://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_Leben_in_er/EBE/VE_2035_Abrucharbeiten/Standardformular_EEE.pdf
12. https://ec.europa.eu/tools/espd?lang=de
13. http://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_Leben_in_er/EBE/VE_2035_Abrucharbeiten/444_Referenzbescheinigung.pdf
14. https://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/ve_2035_abbrucharbeiten/124_Eigenerklaerung_zur_Eignung.pdf

15. https://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/ebe/ve_2035_abbrucharbeiten/Standardformular_EEE.pdf
16. https://ec.europa.eu/tools/espd?lang=de
17. https://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1133/603_read-36383/abrufbar
18. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
19. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg2101.htm

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau