Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Magdeburg - Unterhaltsreinigung, Glas- und Rahmenreinigung, Hausmeisterdienste, Verbrauchsmaterial
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019090821123521375 / 873951-2019
Veröffentlicht :
08.09.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
30.09.2019
Angebotsabgabe bis :
30.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90910000 - Reinigungsdienste
90911200 - Gebäudereinigung
90911300 - Fensterreinigung
Rahmenvertrag für die Unterhaltsreinigung, Glas- und Rahmenreinigung, Hausmeisterdienste, Verbrauchsmaterial

1
Donnerstag, 29.08.2019
Bekanntmachung der öffentlichen Ausschreibung
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO
(X) Ja
( ) Nein
Abschnitt I: Auftraggeber (Vergabestelle)
I.1) Name, Adresse und Kontaktstellen
Name: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste
Straße: Humboldtstraße 12
PLZ: 39112
Ort: Magdeburg
Land: Deutschland
Telefonnummer: +49 (0) 391 727 763 20
Telefaxnummer: +49 (0) 391 727 763 6
E-Mail: maren.lehrling@kulturgutverluste.de
Internet: www.kulturgutverluste.de
Bearbeitungsnummer (bitte stets angeben)
K: 1.2.2 Vergabe Reinigung 2019-3067782
I.2) Kommunikation
Die Vergabeunterlagen können über die elektronische Vergabe (www.evergabe-online.de) angefordert werden.
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen.
Angebote sind einzureichen postalisch an: Vergabestelle, siehe oben
I.3) Art des Auftraggebers
Stiftung bürgerlichen Rechts
I.4) Zuschlag erteilende Stelle
Vergabestelle, siehe oben
2
Abschnitt II: Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung
Die Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste mit Sitz in Magdeburg
beabsichtigt einen Rahmenvertrag für die Unterhaltsreinigung, Glasund
Rahmenreinigung (insgesamt ca. 830 qm) sowie Hausmeisterdienste
zuzüglich Verbrauchsmaterial (Seife, Toilettenpaper 3-lagig,
Papierhandtücher 1- lagig, Mülleimer- und Hygienebeutel) für die Höchstdauer
von 6 Jahren zu schließen.
II.2.2) Erfüllungsort
Deutschland, Magdeburg
Hauptort der Ausführung:
Humboldtstraße 12
39112 Magdeburg
II.2.3) Unterteilung in Lose
Vergabe in Lose (X) Nein
II.2.4) Nebenangebote
Nebenangebote sind zugelassen (X) Nein
Abschnitt III: Ausführungsfrist:
III 1.1) Beginn der Ausführungsfrist:
Leistungsbeginn: 01.11.2019
Ende der Ausführungsfrist:
31.10.2025
Die Rahmenvereinbarung tritt mit Zuschlagserteilung in Kraft.
Der Leistungszeitraum beginnt am 01.11.2019 und endet am 31.10.2025.
3
Abschnitt IV: Angebote
IV 1.1) Angebotsfrist: 30.09.2019, 13:00 Uhr
IV 1.2) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen im Schriftverkehr)
IV 1.3) Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:
Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der im Vertrag vereinbarten Basisseiten.
IV 1.4) Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung einnehmen muss:
gesamtschuldnerisch haftend
Abschnitt V: Zusätzliche Angaben
V 1.1.) Mindestbedingungen:
eine ausgefüllte und unterschriebene Ausfertigung der Erklärung zur finanziellen und
wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit
eine Erklärung, dass der Bieter seinen gesetzlichen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern
und Abgaben sowie von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung nachkommt sowie eine
Erklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß 35 UVgO vorliegen
Individuelle Vorstellung des Reinigungsunternehmens, welches für die Stiftung tätig sein
möchte
Objektbesichtigung (Es ist zwingend erforderlich, dass vor Abgabe eines Angebots eine
Objektbesichtigung durchgeführt wird. Für eine Terminabsprache melden Sie sich bitte
telefonisch unter der o.g. Rufnummer an.)
eine ausführliche Referenzliste über erbrachte, mit dem Auftrag vergleichbare Arbeiten der
letzten drei Geschäftsjahre (Kurzbeschreibung des Reinigungsinhaltes sowie eines
Ansprechpartners mit Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse)
eine ausführliche Beschreibung der objektbezogenen Arbeitsweise und Qualität, woraus
ersichtlich wird, dass die für den Zuschlag zu berücksichtigenden Qualitätskriterien beachtet
und umgesetzt werden
V 1.3) Zuschlags/ Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist 18.10.2019
Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon
ausgehen, dass Ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.
4
V 1.2) Zuschlagskriterien:
(x) das wirtschaftlichste und qualitativ überzeugendste Angebot nach durch die Vergabestelle
im Rahmen der Angebotsauswertung zu verteilenden Punkteverteilung gemäß
Bewertungsmatrix
Dabei sind Ausschlusskriterien (sog. K.O.-Kriterien) und Bewertungskriterien
(Sog. B Kriterien)
zu unterscheiden:
Ausschlusskriterien müssen erfüllt werden. Angebote, die ein oder mehrere
Ausschlusskriterien nicht erfüllen, werden ausgeschlossen.
Bei Bewertungskriterien hingegen handelt es sich um Soll-Anforderungen, die nach Punkten
bewertet werden.
V 1.3) Hinweis:
Es wird erwartet, dass sich das zu beauftragende Unternehmen ggf. in einem persönlichen
Gespräch vorstellt.
Die Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste weist ausdrücklich darauf hin, dass für den
Fall, dass die zum Nachweis der Eignung erforderlichen Unterlagen nicht vollständig mit
Angebotsabgabe eingereicht werden, die Angebote vom weiteren Verfahren ausgeschlossen
werden können. Die Stiftung behält sich für den Fall, dass in dem Angebot eines Bieters ein(e)
oder mehrere der geforderten Erklärung(en) und Nachweis(e) fehlen sollte(n), ein Vorgehen
nach 41 Abs. 2 UVgO ausdrücklich vor. Danach kann der Auftraggeber fehlende Erklärungen
und Nachweise nach seinem Ermessen unter Setzung einer Nachfrist von allen betroffenen
Bietern nachfordern. Wird nachgefordert und werden die nachgeforderten Erklärungen und
Nachweise innerhalb der gesetzten Nachfrist wiederum nicht vorgelegt, so ist das betreffende
Angebot nach 42 UVgO zwingend aus dem Vergabeverfahren auszuschließen.
Fehlende Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Gesetzestreue des Bieters,
(eines Mitglieds) der Bietergemeinschaft oder des Unterauftragnehmers führt zum Ausschluss
des Angebotes.
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht
berücksichtigte (46 UVgO). Es gilt deutsches Recht.
Der Bieter hat auch nach Beendigung des Vergabeverfahrens über die ihm bekannt
gewordenen Angelegenheiten der ausschreibenden Stelle Verschwiegenheit zu waren.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Stiftung-Deutsches-Zentrum-Kulturgutverluste/2019/08/3067782.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau