Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Unternehmens- und Managementberatung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081409342683735 / 386328-2019
Veröffentlicht :
14.08.2019
Dokumententyp : Anwendung eines Prüfungssystems mit Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79410000 - Unternehmens- und Managementberatung
DE-Frankfurt am Main: Unternehmens- und Managementberatung

2019/S 156/2019 386328

Bekanntmachung eines Qualifizierungssystems Sektoren

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Bahn AG
Kleyerstraße 25
Frankfurt am Main
60326
Deutschland
Kontaktstelle(n): Strategischer Einkauf Beraterleistungen FS.EA 31
Telefon: +49 6926552260
E-Mail: [1]klaus.kemme@deutschebahn.com
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils:
[3]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/auftragg
eber_db/bedarfsschwerpunkte.html
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ständiges Präqualifikationssystem für Beraterleistungen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79410000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Ausführung im Wesentlichen in Deutschland, in Ausnahmefällen auch im
europäischen Ausland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Klassische Beraterleistungen, d.h. im Wesentlichen
Managementberaterleistungen (keine Ingenieurleistungen, keine
Zertifizierungsleistungen, keine IT-Dienstleistungen (IT/TK), keine
Marktforschung, keine M&A-Beratung, keine Rechtsberatung, kein
Headhunting/Outplacement sowie auch keine
Schulungs-/Trainings/Coachingleistungen).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.8)Dauer der Gültigkeit des Qualifizierungssystems
Unbestimmte Dauer
Das Qualifizierungssystem wird verlängert
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.9)Qualifizierung für das System
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre
Qualifikation erfüllen müssen:

Im Rahmen dieses Präqualifikationsverfahrens erhält der Präqualifikant
die Möglichkeit, seine Eignung zur Erbringung der unterschiedlichen
Beratungsleistungen darzulegen. Im Mittelpunkt dieses
Präqualifikationsverfahrens steht die Erhebung von Informationen über
die Fach- und Branchenkompetenz,

Erfahrung und das Leistungsvermögen des Präqualifikanten zur Erbringung
der jeweiligen Beratungsleistungen.

Details unter
[4]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/auftragg
eber_db/bedarfsschwerpunkte.html (Auswahl Beraterleistungen)
Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft
wird:

Die Entscheidung erfolgt auf Basis der in den
Präqualifikationsunterlagen zu machenden Angaben. Die Aufnahme ins
Unternehmerverzeichnis erfolgt, wenn die allgemeinen Nachweise und die
Nachweise der Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Fachkunde für die
Auftragstypen gelingen.

Details unter
[5]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/auftragg
eber_db/bedarfsschwerpunkte.html (Auswahl Beraterleistungen)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [6]2002/S 231-184125
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
52123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn der Zuschlag bereits wirksam erteilt worden ist, kann dieser nicht
mehr vor der Vergabekammer Angegriffen werden (§ 168 Abs. 2 Satz 1
GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Kalendertage nach Absendung
der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15
Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per
Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags
setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße
innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. soweit die
Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen
erkennbar sind bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist
gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nrn. 1 bis 3 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen
verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
52123
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:klaus.kemme@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/
3. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/auftraggeber_db/bedarfsschwerpunkte.html
4. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/auftraggeber_db/bedarfsschwerpunkte.html
5. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/auftraggeber_db/bedarfsschwerpunkte.html
6. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:184125-2002:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau