Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Landsberg am Lech - Straßentransport/-beförderung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081309132879215 / 381834-2019
Veröffentlicht :
13.08.2019
Angebotsabgabe bis :
17.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60100000 - Straßentransport/-beförderung
09321000 - Warmwasser
09322000 - Dampf
DE-Landsberg am Lech: Straßentransport/-beförderung

2019/S 155/2019 381834

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landratsamt Landsberg am Lech
Von-Kühlmann-Straße 15
Landsberg am Lech
86899
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landratsamt Landsberg am Lech, Sachgebiet Z2.2,
Von-Kühlmann-Straße 15, 86899 Landsberg am Lech
Telefon: +49 8191129-0
E-Mail: [1]hochbau@LRA-LL.bayern.de
Fax: +49 81911295980
NUTS-Code: DE21E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.landkreis-landsberg.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]http://www.staatsanzeiger-eservices.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=17279
7
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]http://www.staatsanzeiger-eservices.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufbau Wärmetransport Greifenberg: Wärmelieferung Greifenberg
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60100000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Landkreis Landsberg am Lech sollen mobile Wärmespeicher ungenutzte
Abwärme aus Biogasanlagen aufnehmen, speichern und anschließend zum
Verbrauchsort (hier Kreisseniorenheim und Warmfreibad in Greifenberg)
transportieren. Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Lieferung von
Wärme (Aufladung der kreiseigenen Wärmespeichermittels Abwärme von
Biogasanlagen), der Transport des aufgeladenen Wärmespeichers zum
Verbraucher und der Rücktransport des entladenen Wärmespeichers zur
Biogasanlage. Das Zugfahrzeug ist vom Auftragnehmer zu stellen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09321000
09322000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21E
Hauptort der Ausführung:

86926 Greifenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Landkreis Landsberg am Lech sollen mobile Wärmespeicher ungenutzte
Abwärme aus Biogasanlagen aufnehmen, speichern und anschließend zum
Verbrauchsort transportiert werden. Am Verbrauchsort soll die
gespeicherte Wärme entnommen und dem Heizsystem zugeführt werden. Die
mobilen Wärmespeicher sind jeweils auf einem eigenen handelsüblichen
3-achsigen Container-Sattelauflieger montiert und können mit einem
entsprechenden Zugfahrzeug zwischen Biogasanlage und
Verbrauchertransportiert werden. Zwischen Wärmequelle und Verbraucher
wird jeweils ein Versorgungspaar, bestehend aus 2 Sattelaufliegern mit
darauf montierten Wärmespeichern, eingesetzt. Jeder Wärmespeicher ist
auf einem eigenen Sattelauflieger montiert. Im Betrieb müssen die
Wärmespeicher demnach nicht von den Sattelaufliegern abgesetzt
werden.Der Wärmespeicher mit Sattelauflieger wird vom Landkreis
Landsberg beschafft und verbleibt im Eigentum des Landkreises.

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Lieferung von Wärme (Aufladung
des Wärmespeichers), der Transport des aufgeheizten Wärmespeichers zum
Verbraucher und der Rücktransport des entladenen Speichers zur
Biogasanlage. Der Auftragnehmer hat hierzu ein entsprechendes
Zugfahrzeug auf eigene Kosten zu stellen.

Gemäß Ausschreibung ist eine Vertragsdauer von 4 Jahren geplant.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/02/2020
Ende: 03/02/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Überschusswärme der Biogasanlage:

Der Auftragnehmer muss gewährleisten, dass zur Ladung der Wärmespeicher
an der Biogasanlage eine Überschusswärmemenge von mindestens 900 MWh
pro Jahr zur Verfügung stehen.

Mindestanforderung im Rahmen der Zuschlagskriterien:

Die Entfernung zwischen dem Standort der Biogasanlage und dem
Kreisseniorenheim Greifenberg muss kleiner als 20 km sein.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/09/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/09/2019
Ortszeit: 12:00
Ort:

Die Angebote müssen elektronisch abgegeben werden.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mindestanforderung im Rahmen der Zuschlagskriterien:

die Entfernung zwischen dem Standort der Biogasanlage und dem
Kreisseniorenheim Greifenberg muss kleiner als 20 km sein,

die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgegeben,

Bieteranfragen werden bis spätestens 6 Kalendertage vor
Angebotsöffnung (Submission) von der Kontaktstelle beantwortet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: [6]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse: [7]http://www.regierung-oberbayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: [8]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse: [9]http://www.regierung-oberbayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:hochbau@LRA-LL.bayern.de?subject=TED
2. http://www.landkreis-landsberg.de/
3. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/
4. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=172797
5. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/
6. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
7. http://www.regierung-oberbayern.de/
8. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
9. http://www.regierung-oberbayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau