Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kassel - Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081209362478257 / 380889-2019
Veröffentlicht :
12.08.2019
Angebotsabgabe bis :
10.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45251220 - Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung
DE-Kassel: Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung

2019/S 154/2019 380889

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Städtische Werke Energie + Wärme GmbH
Königstor 3-13
Kassel
34117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Konzerneinkauf
Telefon: +49 56157452423
E-Mail: [1]sven.weidemann@netzplusservice.de
Fax: +49 56157452181
NUTS-Code: DE731

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ew-kassel.de/

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/ausschreibungen/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=263-674
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/lieferantenportal/
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/lieferantenportal/
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Erzeugung von Strom und Wärme

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung einer Entnahme-Kondensations-Dampfturbine incl. zugehöriger
Nebenanlagen (FKK Dampfturbine 2)
Referenznummer der Bekanntmachung: HAD 263/674
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45251220
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber versorgt die Stadt Kassel mit Fernwärme sowie
elektrischer Energie und betreibt zu diesem Zweck Erzeugungsanlagen
nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, wobei gleichzeitig Strom und
Wärme unter hoher Ausnutzung des eingesetzten Brennstoffes erzeugt
werden.

Das bestehende Fernwärmekraftwerk Kassel (FKK) erzeugt mit seinem
Wirbelschichtkessel Hochdruckdampf, der derzeit einer Gegendruckturbine
zugeführt wird. Der Dampferzeuger hat eine Feuerungswärmeleistung von
150 MW und produziert 50 kg/s Frischdampf mit 74 bar Druck und einer
Temperatur von 503 ^oC.

Der Auftraggeber plant die bestehende Gegendruckturbine mit einer neuen
Entnahme-Kondensations-Dampfturbine zu ergänzen um hierdurch die
Erzeugung von Strom und Fernwärme am Standort zu optimieren. Hierzu
soll eine neue Dampfturbinenanlage einschließlich Nebenanlagen
errichtet werden. Die Aufstellung erfolgt im Maschinenhaus des
bestehenden Kraftwerkes.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE731
Hauptort der Ausführung:

Dennhäuser Straße 122

34131 Kassel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der ausgeschriebenen Leistungen ist die Lieferung einer
Entnahme-Kondensations-Dampfturbine bestehend aus den
Hauptbestandteilen:

Dampfturbine (Schluckfähigkeit 70t/h),

Getriebe,

Generator,

Kupplungen,

Rotordrehvorrichtung,

Grundrahmen,

Schmieröl- und Steuerölsystem inkl. Kühlung,

Turbinen- und Generator-Leittechnik (Hardware, Software und HMI),

Schallschutzeinhausung.

Als komplette, funktionssichere, betriebsfähige Anlage in Zusammenspiel
mit dem vorhandenen Kessel, der bestehenden Dampfturbine 1 sowie den
durch den Auftraggeber neu zu errichtenden Heizkondensatoren.

Der Auftragnehmer hat insbesondere folgend aufgeführte Leistungen zu
erbringen, so dass eine komplette, funktionsfähige, betriebssichere und
optimierte Anlage entsteht:

Lieferung und Montage der erforderlichen Systeme,

Erstellung von Betriebsanleitungen, Instandhaltungsanleitungen,

KKS-Beschilderung aller Komponenten und Systeme,

Ausführungsplanung, Projektierung, Konstruktion,

Fertigung, Werksprüfung,

Qualitätssicherung, Koordination an den Schnittstellen zu anderen
Systemen,

Lieferung, Fracht, Verpackung, Entsorgung von Verpackung,

Montage, Anschluss an vorhandene Anlagen,

Nachweis der Bedien- und Betriebssicherheit,

Inbetriebsetzung,

Probebetrieb, Leistungsnachweise,

Ersatzteilvorhaltung während IBS und Probebetrieb,

Personalschulung, -unterweisung,

Teilnahme an regelmäßigen Projektbesprechungen,

Dokumentation,

Gewährleistung.

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 28
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der geeigneten Bewerber erfolgt nach den in Ziff. III.1
aufgeführten Kriterien. Die Bewerber werden auf der Grundlage ihrer
Teilnahmeanträge zunächst auf ihre Eignung (Leistungsfähigkeit und
Fachkunde) geprüft. Anschließend werden maximal 4 geeignete Bieter zur
Angebotsabgabe aufgefordert. Maßgeblich für die Auswahl der begrenzten
Anzahl der Teilnehmer sind die Leistungsfähigkeit (wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit) und die Fachkunde (technische und
berufliche Leistungsfähigkeit). Die vorstehenden Kriterien werden
anhand der gemäß Abschnitt III.1) dieser Bekanntmachung vorzulegenden
Unterlagen bewertet. Für die Bewertung der wirtschaftlichen und
finanziellen Leistungsfähigkeit werden die unter Ziffer III.1.2) (WL1
bis WL2) genannten Angaben und Nachweise herangezogen. Zur Beurteilung
der technische und berufliche Leistungsfähigkeit werden die unter
Ziffer III.1.3) (TL1 bis TL3) genannten Angaben und Nachweise,
berücksichtigt. Die Leistungsfähigkeit und Fachkunde stehen im
Verhältnis 20 % (Leistungsfähigkeit), zu 20 % (Fachkunde TL 1 und TL3)
zu 60 % (Fachkunde TL2 - Referenzen).

Die Bewertung der Leistungsfähigkeit und Fachkunde erfolgt in einem
relativen Vergleich der Bewerber miteinander auf der Grundlage der
nachfolgenden (Punkte) Skala/Notenstufen.

Pro Eignungskriterium (Leistungsfähigkeit und Fachkunde) werden bis zu
10 Bewertungspunkte vergeben:

10 Punkte: Bewerber ist aufgrund seiner Unternehmensgröße und
-ausstattung sowie seiner Erfahrung/Fachkunde hervorragend geeignet,

8 Punkte: Bewerber ist aufgrund seiner Unternehmensgröße und
-ausstattung sowie seiner Erfahrung/Fachkunde gut geeignet,

6 Punkte: Bewerber ist aufgrund seiner Unternehmensgröße und
-ausstattung sowie seiner Erfahrung/Fachkunde hinreichend geeignet,

4 Punkte: Bewerber ist aufgrund seiner Unternehmensgröße und
-ausstattung sowie seiner Erfahrung/Fachkunde ausreichend geeignet,

2 Punkte: Bewerber ist aufgrund seiner Unternehmensgröße und
-ausstattung sowie seiner Erfahrung/Fachkunde lediglich hinsichtlich
einzelner Aspekte geeignet.

Eine Bewertung eines Eignungskriteriums mit 0 Punkten würde einer
völligen Nichterfüllung des jeweiligen Eignungskriteriums entsprechen,
was den Ausschluss des Teilnahmeantrages zur Folge hat. Die
Gesamtbewertung erfolgt pro Teilnahmeantrag, indem die Punktzahl pro
Eignungskriterium mit dem jeweiligen Gewichtungsfaktor multipliziert
und dann addiert wird. Hierbei handelt es sich um Auswahl-, nicht um
die Zuschlagskriterien.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Turbinenkondensator inkl. Evakuierung und Kondensatniveau-Regelung

Einzelheiten zu Optionen sind in den Vergabeunterlagen enthalten und
Gegenstand der Verhandlungen. Der Ausschluss von Optionen bleibt
vorbehalten.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei der Angabe zur Vertragslaufzeit in Ziffer II.2.7) handelt es sich
um eine (technisch bedingte) fiktive Angabe. Im Hinblick auf die
Vertragslaufzeit gilt Folgendes:

Beginn: Unverzüglich nach Auftragserteilung

Ende: Der Abschluss der Leistungen ist voraussichtlich vorgesehen für
01/2022.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Das Verfahren wird als Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem
Teilnahmewettbewerb gemäß SektVO durchgeführt. Soweit unter Ziffer
III.1.1) bis III.1.3) lediglich Erklärungen gefordert werden, behält
sich der Auftraggeber das Recht vor, zur Behebung von Zweifeln (auch
nach dem Teilnahmewettbewerb) entsprechende Bescheinigungen oder
Nachweise nachzufordern oder ergänzende Auskünfte zu verlangen.

Mit ihrem Teilnahmeantrag haben die Bewerber folgende Dokumente bzw.
Unterlagen vorzulegen:

PL1 Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen;

PL2 Unternehmensdarstellung/Eigenerklärung zum Unternehmen;

PL3 Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

WL1 Eigenerklärung über den jährlichen Gesamtumsatz des Bewerbers in
den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;

WL2 Eigenerklärung über den jährlichen spezifischen Umsatz des
Bewerbers für vergleichbare Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren;

WL3 Nachweis über eine Bauleistungs- und Montageversicherung und
Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung oder über deren Abschluss
im Auftragsfall.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

TL1 Eigenerklärung über das jährliche Mittel der Beschäftigten in den
letzten 3 Jahren;

TL2 Referenzen über die Ausführung von vergleichbaren Leistungen in den
letzten 5 Jahren (1.1.2014 bis 30.6.2019) (Eigenerklärung);

TL3 Eigenerklärung über die Abwicklung des Projekts in deutscher
Sprache und den Einsatz von deutschsprachigem Personal vor Ort;

TL4 Nachweis über die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder
vergleichbare Qualitätsmanagementsysteme.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Die Vergabeunterlagen stehen für Ihr Unternehmen zum Download über die
elektronische Vergabeplattform ASTRAS unter

[7]https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/lieferantenportal

Sowie als Anlage dieser HAD-Bekanntmachung unter

[8]https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=263-674

Bereit. Die Aufforderung zur Angebotsabgabe, der Angebotsvordruck sowie
ggf. weitere angebotsrelevanten Unterlagen werden erst nach Abschluss
des Teilnahmewettbewerbs an die ausgewählten Bieter ausgegeben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe Vergabeunterlagen (Anlagenbauvertrag).
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Siehe Vergabeunterlagen (Anlagenbauvertrag).
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/09/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Für die Teilnahme an Ausschreibungen und Qualifizierungssystemen der
KVV ist eine einmalige Registrierung für einen passwortgeschützten
Zugang im KVV-Lieferantenportal unter

[9]http://www.kvvks.de/einkauf/ausschreibungen/

Erforderlich. Die Bewerbungsunterlagen können unter der in Ziffer I.3)
genannten Internetadresse abgerufen werden. Die Verwendung der
Bewerbungsunterlagen ist verbindlich. Sofern im Laufe des
Vergabeverfahrens weitere Informationen oder Präzisierungen seitens des
Auftraggebers erforderlich werden sollten, werden diese
Zusatzinformationen ebenfalls unter der dort genannten Internetadresse
veröffentlicht. Die Bewerber werden darüber unmittelbar benachrichtigt.
Eine Registrierung bei der Vergabeplattform erleichtert den Zugang und
die Information zu den Bewerberinformationen.

2) Fragen zu den Anforderungen dieser Bekanntmachung und den
Bewerbungsunterlagen sollen umgehend, spätestens 6 Tage vor Ablauf der
Bewerbungsfrist, gestellt werden und werden allen Bewerbern über die
Vergabeplattform in anonymisierter Form zur Verfügung gestellt. Die
Antworten der Vergabestelle auf Bewerberfragen sind bei der Erstellung
der Teilnahmeanträge zu beachten.

3) Teilnahmeanträge sind elektronisch an die in Ziffer I.3) benannte
Stelle über die Vergabeplattform zu übermitteln.

4) Es handelt sich um ein mehrstufiges Verhandlungsverfahren. Die
zugelassenen Bieter erhalten die Aufforderung zur Angebotsabgabe nebst
weiteren angebotsrelevanten Unterlagen nach der Auswertung der
Teilnahmeanträge über das Lieferantenportal der KVV. Während des
Verhandlungsverfahrens wird der Auftraggeber den Bieterkreis vor
Aufforderung zum letztverbindlichen Angebot voraussichtlich sukzessive
reduzieren.

5) Der Auftraggeber erstattet den Bewerbern keine Kosten, die durch die
Erstellung der Bewerbung und der späteren Angebote entstehen. Es
besteht kein Rechtsanspruch auf eine Berücksichtigung beim Versand der
Ausschreibungsunterlagen. Mit der Bekanntmachung und der
Veröffentlichung des Vorhabens ist keine Verpflichtung zur Vergabe
verbunden.

6) Der Auftraggeber behält sich vor, das Verfahren aus sachlichen
Gründen, z. B. mangels Wirtschaftlichkeit, aufzuheben. Ersatz- oder
Entschädigungsansprüche der Bewerber bzw. Bieter sind soweit
rechtlich zulässig ausgeschlossen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151126603
E-Mail: [10]vergabekammer@rpda.hessen.de
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Internet-Adresse: [11]http://www.ew-kassel.de/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 134 Abs. 2 GWB Informations- und Wartepflicht: Ein Vertrag darf
erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach § 134 Abs. 1
GWB geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg
oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage.
Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den
Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und
Bewerber kommt es nicht an,

Das Vergabeverfahren unterliegt den Vorschriften über das
Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer (§ 155 ff. GWB). Gemäß §
160 Abs. 3 GWB ist der Antrag unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Der
vorstehende Satz gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der
Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1
Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:sven.weidemann@netzplusservice.de?subject=TED
2. http://www.ew-kassel.de/
3. https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/ausschreibungen/
4. https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=263-674
5. https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/lieferantenportal/
6. https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/lieferantenportal/
7. https://www.kvvks.de/konzern/lieferanten/lieferantenportal
8. https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=263-674
9. http://www.kvvks.de/einkauf/ausschreibungen/
10. mailto:vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
11. http://www.ew-kassel.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau