Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Neuherberg - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081209085476516 / 379148-2019
Veröffentlicht :
12.08.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
45100000 - Baureifmachung
45110000 - Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten
45111000 - Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
45111100 - Abbrucharbeiten
DE-Neuherberg: Bauarbeiten

2019/S 154/2019 379148

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit
und Umwelt (GmbH)
DE 129521671
Ingolstädter Landstrasse 1
Neuherberg
85764
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Einkauf und Materialwirtschaft
Telefon: +49 8931872138
E-Mail: [1]frank.georgi@helmholtz-muenchen.de
Fax: +49 8931873327
NUTS-Code: DE21H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.helmholtz-muenchen.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Geb.3630 Vorabmaßnahme Abbruch Geb.45
Referenznummer der Bekanntmachung: VOB-103-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45100000
45110000
45111000
45111100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Neuherberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Demontage 800 m^2 alte Mineralwolle-Bauteildämmungen,

Demontage 400 m^2 EPS-Schaum-Bauteildämmungen,

Abtrag 260 m^2 Bodenanstrich,

Abbruch 2 Stück Gebäude mit insgesamt ca. 3 000 m^3 Abbruchkubatur,

Verwertung 300 t Beton Z1.1 oder Z1.2,

Entsorgung 35 t gemische Abbruchabfälle.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 17/06/2019
Ende: 02/08/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2019/S 080-191289

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Geb.3630 Vorabmaßnahme Abbruch Geb.45
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
23/04/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Ottl Abbruch und Rückbau GmbH
Am Hartholz 2
Alling
82239
Deutschland
E-Mail: [4]info@ottl.eu
Fax: +49 8141/2276688
NUTS-Code: DE21C
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 130 063.42 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat Z3
Bonn
53175
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Helmholtz Zentrum München (GmbH)
Ingolstädter Landstraße 1
Neuherberg/Oberschleißheim
85764
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/08/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45000000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Neuherberg
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Demontage 800 m^2 alte Mineralwolle-Bauteildämmungen,

Demontage 400 m^2 EPS-Schaum-Bauteildämmungen,

Abtrag 260 m^2 Bodenanstrich,

Abbruch 2 Stück Gebäude mit insgesamt ca. 3 000 m^3 Abbruchkubatur,

Verwertung 300 t Beton Z1.1 oder Z1.2,

Entsorgung 35 t gemische Abbruchabfälle.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 17/06/2019
Ende: 02/08/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 130 063.42 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Ottl Abbruch und Rückbau GmbH
Am Hartholz 2
Alling
82239
Deutschland
E-Mail: [5]info@ottl.eu
Fax: +49 8141/2276688
NUTS-Code: DE21C
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Aufgrund höherer Anforderungen der Abfallwirtschaft notwendige Trennung
von GK und Fermacell; Trennung von Fermacell und Styropor- sowie anders
vorgefundene und stärkere Deckenkonstruktionen,daraus resultierend
erhöhter Aufwand.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Im Rahmen unserer orientierenden Bausubtanzuntersuchung wurden die
innenseitigen Wand- und Unterdeckenaufbau mittels zweier
Wandaufschlüsse

(Treppenhaus EG Innenwand und Außenwand) und mittels eines
Deckenaufschlusses (Treppenhaus 1. OG) erkundet. Die vorgefundene
Wandbeplankung wurde als zwei 1,5 cm dicke Gipskartonplatten ermittelt
und diesen Aufbau in das Leistungsverzeichnis übernommen. Zu Beginn der
Abbrucharbeiten stellte sich heraus, dass die untere Platte nicht aus
Gipskarton sondern aus Fermacell besteht.

Im Rahmen der orientierenden Bausubtanzuntersuchung wurde die hinter
den Fassadenblechen eingebauten EPS-Dämmplatten nach Aufbiegen eines
Trapezbleches in einer Teilfläche von 5 cm x 1 cm freigelegt und die
Styropor-Plattendicke gemessen, die Befestigung der Dämmplatten war
nicht erkennbar. Zu Beginn der Abbrucharbeiten stellte sich heraus,
dass die EPS-Dämmplatten vollflächig auf die darunterliegenden
Fermacell-Wandplatten geklebt sind.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 18 678.90 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 148 181.95 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:frank.georgi@helmholtz-muenchen.de?subject=TED
2. http://www.helmholtz-muenchen.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:191289-2019:TEXT:DE:HTML
4. mailto:info@ottl.eu?subject=TED
5. mailto:info@ottl.eu?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau