Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eschborn - Wirtschaftshilfe an das Ausland
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071209494823316 / 328053-2019
Veröffentlicht :
12.07.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
75211200 - Wirtschaftshilfe an das Ausland
DE-Eschborn: Wirtschaftshilfe an das Ausland

2019/S 133/2019 328053

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Deutschland
Kontaktstelle(n): Heidrun Stroebert-Beloud
Telefon: +49 619679-2122
E-Mail: [1]heidrun.stroebert-beloud@giz.de
Fax: +49 619679-802122
NUTS-Code: DE71A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.giz.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81203932 (alt: 81194280) Entwicklung der Natur- und Wirtschaftsräume
Tai und Comoé
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75211200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Elfenbeinküste
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Die Nationalparks Taï im Südwesten und Comoé im Nordosten der Côte
dIvoire sind aufgrund illegaler Landnutzung sowie Wilderei und
Goldgräberei als gefährdet eingestuft. Der Agrarsektor mit den
Exportkulturen Kakao, Palmöl, Kautschuk, Cashew, Nahrungsmittelkulturen
und Viehzucht ist auf die Ökosystemdienstleistungen der Parks, die
Biodiversität und Naturressourcen angewiesen, aber für deren Gefährdung
mitverantwortlich. Defizite des Sektors bestehen bei der
Leistungsfähigkeit von Beratungs- und Dienstleistungsstrukturen sowie
dem Zugang zu Produktionsmitteln. Das durch GIZ umgesetzte TZ-Modul
Entwicklung der Natur- und Wirtschaftsräume Taï und Comoé in der Côte
dIvoire (Profiab II) interveniert sowohl in der Förderung
landwirtschaftlicher Wertschöpfungsketten als auch im Bereich
Biosphärenreservat-Management mit 2 Modulzielen und entsprechenden
Handlungsfeldern.

Die Ausschreibung erstreckt sich über beide Modulziele und sämtliche
Handlungsfelder. Sie beinhaltet das Capacity Development auf den Ebenen
Person (HCD, z.B. durch Trainings) und Organisation.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/05/2016
Ende: 30/04/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 81203932
Bezeichnung des Auftrags:

81203932 Entwicklung der Natur- und Wirtschaftsräume Tai und Comoé
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
01/05/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
GFA Consulting GmbH
Hamburg
Deutschland
NUTS-Code: DE600
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
IDC
Aachen
Deutschland
NUTS-Code: DEA2D
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Promac Afric
Abidjan
Côte d'Ivoire
NUTS-Code: 00
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 2 687 398.03 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [3]info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse: [4]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es besteht keine Informationspflicht gem. § 134 GWB, da das Verfahren
gem. § 132, II, 2 GWB nur mit einem Bieter durchgeführt wurde. Die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit des Vertrages endet gem. §
135, II, 2 GWB innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [5]info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse: [6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/07/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
75211200
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Elfenbeinküste
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Nationalparks Taï im Südwesten und Comoé im Nordosten der Côte
dIvoire sind aufgrund illegaler Landnutzung sowie Wilderei und
Goldgräberei als gefährdet eingestuft. Der Agrarsektor mit den
Exportkulturen Kakao, Palmöl, Kautschuk, Cashew, Nahrungsmittelkulturen
und Viehzucht ist auf die Ökosystemdienstleistungen der Parks, die
Biodiversität und Naturressourcen angewiesen, aber für deren Gefährdung
mitverantwortlich. Defizite des Sektors bestehen bei der
Leistungsfähigkeit von Beratungs- und Dienstleistungsstrukturen sowie
dem Zugang zu Produktionsmitteln.

Die unangepasste landwirtschaftliche Bewirtschaftung, die
konkurrierenden Nutzungsansprüche der Bevölkerungsgruppen sowie
unzureichender Schutz bedrohen die beiden Nationalparks und behindern
die Nutzung des ökonomischen Potenzials der landwirtschaftlichen
Wertschöpfungsketten (WSK) in den Anrainerzonen der Parks zur
Armutsbekämpfung (Kernproblematik).

Das TZ-Modul interveniert sowohl in der Förderung landwirtschaftlicher
Wertschöpfungsketten als auch im Bereich Biosphärenreservat-Management
mit 2 Modulzielen und entsprechenden Handlungsfeldern. Der vergebene
Auftrag erstreckt sich über beide Modulziele und sämtliche
Handlungsfelder. Sie beinhaltet das Capacity Development auf den Ebenen
Person (HCD, z.B. durch Trainings) und Organisation.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/05/2019
Ende: 30/04/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 658 325.29 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
GFA Consulting GmbH
Hamburg
Deutschland
NUTS-Code: DE600
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Promac Afric
Abidjan
Côte d'Ivoire
NUTS-Code: 00
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
IDC
Aachen
Deutschland
NUTS-Code: DEA2D
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Fortführung und Beendigung der laufenden Maßnahmen (cf. II.2.4) gemäß
Leistungsbeschreibung der Vergabe.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Der Oberauftraggeber (BMZ) hat das Projekt PROFIAB-2 verlängert und
aufgestockt, um die Nachhaltigkeit der erzielten Ergebnisse zu
konsolidieren. Dies betrifft auch das Aufgabenpaket, das an die
Privatwirtschaft vergeben wurde.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 2 687 398.03 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 3 345 723.32 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:heidrun.stroebert-beloud@giz.de?subject=TED
2. http://www.giz.de/
3. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
4. http://www.bundeskartellamt.de/
5. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau