Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Straßenbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071209043321039 / 325805-2019
Veröffentlicht :
12.07.2019
Angebotsabgabe bis :
21.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45233120 - Straßenbauarbeiten
34922100 - Straßenmarkierungen
35262000 - Signalanlagen zur Verkehrssteuerung an Kreuzungen
45316110 - Installation von Straßenbeleuchtungsanlagen
DE-Essen: Straßenbauarbeiten

2019/S 133/2019 325805

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Essen Amt für Straßen und Verkehr
Lindenallee 10
Essen
45127
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kalkulation und Vergabe, Rechtsangelegenheiten FB
66-1-2
Telefon: +49 2018866123
E-Mail: [1]66Vergabe@amt66.essen.de
Fax: +49 2018866006
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.essen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYZYRH1
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYZYRH1
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A40 Nord 1.BA Nünningstraße
Referenznummer der Bekanntmachung: 19-075-oV
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233120
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Anlass zum Bauvorhaben

Die Stadt Essen hat in 2016 mit ersten Baumaßnahmen zur Erstellung der
neuen innerstädtischen nördlichen Anbindung der A 40 begonnen. Die
nördliche Auf- und Abfahrtsrampe sowie die Verbindungsstraße und die
Nünningbrücke sind bereits fertiggestellt, aber noch nicht für den
Verkehr freigegeben.

Der als letztes anstehende Bauabschnitt 1.3 umfasst den Ausbau der
Knoten Langemarckstraße/Manderscheidtstraße und
Manderscheidtstraße/Nünning-straße sowie den Anschluss der
Nünningstraße an die bereits fertiggestellte

Nünningbrücke. Hinzu kommt die Anbindung des Geh- Radweges
Ernestinenstraße/Lieversbank an die Nünningstraße sowie die
Erneuerung der Fahrbahnen Manderscheidt- und Nünningstraße zwischen den
Knoten.

Die Nünningstraße ist derzeit eine Sackgasse und dient als
Erschließungsstraße des Gewerbegebietes Ernestine und wird zukünftig
die Bedeutung eines Autobahnzubringers zur A 40 erhalten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34922100
35262000
45316110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

A40 Nord 1.BA

Nünningstraße

45141 Essen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung

Die Ausschreibung umfasst 8 Titel. Die Titel 4 (Beleuchtung) und 5
(Signalisierung) werden gesondert behandelt, auf die anderen Titel wird
im Weiteren näher eingegangen.

Es findet keine losweise Vergabe statt. Alle Titel (1-8) werden an
einen Auftragnehmer bzw. an eine Bietergemeinschaft vergeben.

Titel 1: Straßenbau (zwf)

Titel 2: Geh- und Radweg, Anschluss an die Nünningstraße (zwf)

Titel 3: Fahrbahnerneuerung Manderscheidt- und Nünningstraße, Ladezone
(nz)

Titel 4: Straßenbeleuchtung

Titel 5: Signalisierung

Titel 6: Markierung (zwf)

Titel 7: Markierung (nz)

Titel 8: Baustelleneinrichtung und Verkehrssicherung

Zur Ausführung und Lieferung kommen im Titel 1:

Ca. 5 410 m^3 Untergrund und Straßenoberbau lösen und entsorgen,

ca. 7 760 to ungebundenen Straßenoberbau herstellen,

ca. 5 740 m^2 Asphalttragschicht AC 22 T S,

ca. 5 740 m^2 Asphaltbinderschicht AC 16 B S SG,

ca. 6 450 m^2 Asphaltdeckschicht SMA 8 S,

ca. 350 m^2 Gussasphaltrinne,

ca. 1 310 m Betonbordsteine,

ca. 1 470 m^2 Betonsteinpflaster 10/20/8,

ca. 1 600 m^2 Gehwegplatten 40/40/5,

ca. 36 Stück Straßenabläufe,

ca. 400 m Entwässerungsleitungen DN 150/200 (Steinzeug).

Zur Ausführung und Lieferung kommen im Titel 2:

ca. 920 m^2 Fläche von Grasnarbe, Gestrüpp, Bäume bis 10 cm
freimachen,

ca. 250 m^3 Oberboden liefern und auf Böschungen andecken,

ca. 400 m^3 Ungebundenen Straßenoberbau und Asphalt lösen, laden,
Abfahren,

ca. 300 m^3 Unbelasteten Boden LAGA Z0 liefern und einbauen,

ca. 400 t Frostschutzschicht herstellen,

ca. 1 000 m^2 Asphalttragschicht AC 22 T L herstellen,

ca. 1 020 m^2 Asphaltdeckschicht AC 8 D L.

Zur Ausführung und Lieferung kommen im Titel 3:

ca. 650 m^3 Untergrund und Straßenoberbau lösen und entsorgen,

ca. 850 to ungebundenen Straßenoberbau herstellen,

ca. 2 480 m^2 Asphalttragschicht AC 22 T S,

ca. 2 480 m^2 Asphaltbinderschicht AC 16 B S SG,

ca. 2 100 m^2 Asphaltdeckschicht SMA 8 S,

ca. 380 m^2 Hochstandfeste Deckschicht,

ca. 170 m Gussasphaltrinne,

ca. 2 Stück Straßenabläufe,

ca. 20 m Entwässerungsleitungen DN 150/200 (Steinzeug).

Zur Ausführung und Lieferung kommen im Titel 4:

ca. 585 m^3 Untergrund lösen und entsorgen,

ca. 1 810 m Kabeltrassenband verlegen,

ca. 3 445 m PE Rohr Außendurchmesser 110 mm liefern und verlegen,

ca. 1 900 m Erdkabel liefern und verlegen,

ca. 1 810 m Kabeltrassenband verlegen,

ca. 1 810 m Erdkabel in Leerrohr einziehen,

ca. 25 St. Stahlmaste und Auslegermaste demontieren,

ca. 40 St. Stahlmaste und Auslegermaste liefern und stellen,

ca. 40 St.1 Ansatz oder Aufsatzleuchte.

Zur Ausführung und Lieferung kommen im Titel 5:

ca. 320 m^3 Untergrund lösen und entsorgen,

ca. 1 100 m Kabeltrassenband verlegen,

ca. 235 m Induktionsschleifen mit 3-6 Windungen herstellen,

ca. 2 300 m PE Rohr Außendurchmesser 110 mm liefern und verlegen,

ca. 10 St. Kabelabzweigkästen liefern und einbauen,

ca. 8 St. Stahlmaste und Auslegermaste demontieren,

ca. 18 St. Signalgeber demontieren und entsorgen,

ca. 8 St. Stahlmaste und Auslegermaste liefern und stellen.

Zur Ausführung und Lieferung kommen im Titel 6 und 7:

Markierung aufgelegt aus thermo. Masse herstellen,

ca. 1 200 m durchlaufende und unterbrochene Linien 12 cm herstellen,

ca. 510 m durchlaufende und unterbrochene Linien 25 cm herstellen,

ca. 34 St. Pfeile herstellen,

ca. 4 St. Piktogramme Fahrrad" herstellen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 10
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung
(Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) durch den Eintrag
in das Präqualifikationsverzeichnis (PQ-VOB). In diesem Fall reicht die
Angabe der Nummer, unter der das Unternehmen im
Präqualifikationsverzeichnis geführt wird. Bei Einsatz von
präqualifizierten Nachunternehmen ist auch die Angabe der Nummer, unter
denen die Nachunternehmen im Präqualifikationsverzeichnis geführt
werden, erforderlich.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung"
vorzulegen. Bei Einsatz von nicht präqualifizierten Nachunternehmen ist
das Formblatt auch für die vorgesehenen Nachunternehmen mit dem Angebot
abzugeben. Die in den Eigenerklärungen gemachten Angaben reichen zum
Nachweis der Eignung aus.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" ist beigefügt.

Zudem ist die Eigenerklärung zu fachtechnischen Anforderungen" von
allen Bietern einzureichen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bei Ausschreibungen von Leistungen im Bereich von Straßen, Wegen und
Plätzen ist zwingend die Eintragung für das Straßenbauhandwerk in die
Handwerksrolle erforderlich.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/08/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Deutschlandhaus

Lindenallee 10

45127 Essen
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

In offenen und nicht offenen Verfahren stellt der öffentliche
Auftraggeber gemäß § 14 EU Abs. 6 VOB/A den Bietern die Niederschrift
unverzüglich elektronisch zur Verfügung. Den Bietern und ihren
Bevollmächtigten ist die Einsicht in die Niederschrift und ihre
Nachträge (Absätze 4 und 5 sowie § 16c EU Absatz 3) zu gestatten. Die
Submission erfolgt ohne Bieterbeteiligung.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die für das Angebot erforderlichen Formulare und Vordrucke können unter
[5]www.vergabe.metropoleruhr.de heruntergeladen werden.

Die Übermittlung der Angebote ist nur elektronisch in Textform (§ 126b
BGB) zulässig.

elektronische Abgabe der Angebote:

Die Angebote sind bis zum Ablauf der Angebotsfrist elektronisch unter
[6]www.vergabe.metropoleruhr.de einzureichen.

Ein verspäteter Eingang des Angebotes führt zum Ausschluss. Ein
elektronisches Angebot in Textform muss an der dafür vorgesehenen
Stelle den Namen des Erklärenden aufweisen (ggf. in eingescannter
Form).

Weitere Hinweise finden sich in dem Dokument Bewerbungsbedingungen",
das unter [7]www.vergabe.metropoleruhr.de heruntergeladen werden kann.

Auskunftsersuchen des Bewerbers zum Verfahren sind ausschließlich über
die Vergabeplattform [8]www.vergabe.metropoleruhr.de an die
Auftraggeberin zu richten. Andere Stellen dürfen keine Auskünfte
erteilen. Dennoch anderweitig erlangte Auskünfte sind unbeachtlich.

Es wird empfohlen, sich freiwillig auf dem Vergabemarktplatz NRW zu
registrieren. Die Registrierung bietet den Vorteil, dass automatisch
über Änderungen an den Teilnahme-/Vergabeunterlagen oder über Antworten
zum Verfahren informiert wird. Zur Kommunikation mit der Vergabestelle
und zur elektronischen Einreichung des Teilnahmeantrages/Angebotes ist
eine Registrierung zwingend.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YYZYRH1
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
Fax: +49 221147-2889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
Fax: +49 221147-2889
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
Fax: +49 221147-2889
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:66Vergabe@amt66.essen.de?subject=TED
2. https://www.essen.de/
3. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYZYRH1/documents
4. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYZYRH1
5. http://www.vergabe.metropoleruhr.de/
6. http://www.vergabe.metropoleruhr.de/
7. http://www.vergabe.metropoleruhr.de/
8. http://www.vergabe.metropoleruhr.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau