Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Borken - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071109404519520 / 324342-2019
Veröffentlicht :
11.07.2019
Angebotsabgabe bis :
09.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Borken: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 132/2019 324342

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kreis Borken, Zentrale Vergabestelle
Burloer Str. 93
Borken
46325
Deutschland
E-Mail: [1]o.sobek@kreis-borken.de
NUTS-Code: DEA34

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.kreis-borken.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYRP9FMX/doc
uments
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYRP9FMX
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

TGA-Planung für den Neubau einer Dreifachsporthalle am Berufskolleg
Bocholt West
Referenznummer der Bekanntmachung: KBOR-00.11.99-02074
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Schulträger (Kreis Borken) beabsichtigt, auf dem Grundstück Werther
Straße/Westring eine 3-fach Sporthalle mit ausziehbarer Tribüne (300
Sitzplätze) neu zu errichten. Das Raumprogramm umfasst 1 852 qm. Die
geplante 3-fach Sporthalle soll dem Berufskolleg Bocholt-West als
Schulsporthalle und dem

Bocholter Vereins- und Breitensport zur Verfügung stehen. Zur
Grundlagenermittlung wurde vorab eine Machbarkeitsstudie durchgeführt.
Das Grundstück wird heute als Parkplatzfläche genutzt und hat eine
Größe von ca. 7 290 qm. Unter dem heutigen Parkplatz verlaufen eine
Hauptwasserleitung (DN 600)

Und ein Hauptkanal (DN 2 000). Diese Hauptleitungstrassen sind im
Bebauungsplan mit entsprechenden Schutzabständen berücksichtigt und
dürfen nur in Abstimmung mit den Betreibern verlegt bzw. in
Teilbereichen überbaut werden.

Der Baubeginn ist für das 2.Quartal 2021 und die Fertigstellung für das
2.Quartal 2022 vorgesehen. Der geschätzte Gesamtwert des Bauvorhabens
beträgt ca. 7 000 000 EUR inkl. MwSt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 5 670 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA34
Hauptort der Ausführung:

Werther Straße/Westring

46395 Bocholt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Auftrages sind Planungsleistungen der Technischen
Ausrüstung, Anlagegruppen 1-8, Leistungsphasen 2-9 nach § 55 HOAI für
den Neubau einer 3-fach Sporthalle, Werther Straße/Westring in 46395
Bocholt.

Beabsichtigt ist eine stufenweise Beauftragung (voraussichtliche Stufen
LP 1-4 und LP 5-9).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Arbeitsweise und
Projektabwicklung/Herangehensweise an das ausgeschriebene Projekt
anhand eines vergleichbaren Referenzobjektes / Gewichtung: 35 %
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des für das Projekt
vorgesehenen Projektteams (Projektleitung, Bauleitung) / Gewichtung: 20
%
Qualitätskriterium - Name: Präsentation und Gestaltung im Rahmen der
Verhandlungsgespräche / Gewichtung: 15 %
Kostenkriterium - Name: Honorarforderungen / Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/12/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Maßgeblich für die Bewertung der Eignung sind die Leistungsfähigkeit
(wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit, vgl. Punkt
III.1.2) sowie die Fachkunde (technische und berufliche
Leistungsfähigkeit, vgl. Punkt III.1.3). Die vorstehenden Kriterien
werden anhand der gemäß Abschnitt III.1) dieser Bekanntmachung
vorzulegenden Unterlagen bewertet.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung der einzelnen Leistungsstufen: Mit Abschluss
des Verhandlungsverfahrens werden zunächst vertraglich die
Leistungsphasen 1-4 beauftragt. Es erfolgt eine stufenweise
Beauftragung. Weiterhin behält sich der Auftraggeber vor, erforderliche
weitere Stufen und sonstige Leistungen einzeln oder im Ganzen optional
zu übertragen. Auf die Beauftragung der weiteren Leistungen besteht
kein Rechtsanspruch.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung mit Versicherung aller Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft zu folgenden Aspekten: Teilnahmeantrag:

Der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag = Eigenerklärung
(Bewerbungsformular) ist fristgerecht digital (Textform) über die
Vergabeplattform einzureichen. Mitglieder von Bewerbergemeinschaften
haben grundsätzlich alle Erklärungen/Nachweise für jedes Mitglied
abzugeben, mit Ausnahme der Angaben zu der Projektleitung und der
Bauleitung sowie zu den Referenzen.

Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer (Deckblatt):

Angaben zur Identität des Bewerbers: Firmenbezeichnung, Rechtsform,
Postanschrift mit Straße und PLZ/Ort, Ansprechpartner, Telefon, Fax,
E-Mail, Internetadresse

Allgemeine Angaben: Handelt es sich um ein Kleinstunternehmen,
kleines Unternehmen, mittleres Unternehmen oder großes Unternehmen
bei Bewerbergemeinschaften: Angaben zur Einordnung des Unternehmens für
jedes Mitglied

Art der Teilnahme: Angabe zur Art der Bewerbung Einzelbewerbung
oder Bewerbergemeinschaft (bei Bewerbergemeinschaft gem. § 43 (2) VgV
Eigenerklärung von jedem Mitglied separat vorlegen); bei
Bewerbergemeinschaft: Erklärung über gesamtschuldnerische Haftung und
Benennung eines bevollmächtigten Vertreter als Anlage 2

Anlage 1: Erklärung zu Interessen und Beteiligungen,

Anlage 2: Erklärung zur Zusammenarbeit mit Anderen,

Anlage 3: Erklärung Nachunternehmer Verpflichtungserklärung im
Falle der Eignungsleihe (§ 47 (1) VgV),

Anlage 4: Erklärung der Zuverlässigkeit (Erklärung, dass keine
zwingenden Ausschlusskriterien gemäß § 123 und § 124 GWB vorliegen.).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Das Verfahren richtet sich an Ingenieure.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Rechtsform von Bewerbergemeinschaften (BG): gesamtschuldnerisch haftend
mit bevollmächtigtem Vertreter. Abgabe Erklärung, dass Mitglieder BG
(ARGE) gesamtschuldnerisch haften, auch über die Auflösung der ARGE
hinaus. Die BG muss einen bevollmächtigten Vertreter benennen. Für die
Erklärung ist das vorgegebene Formblatt zu verwenden. Die Vorlage des
Nachweises hat mit Abgabe der Bewerbung zu erfolgen. Der AG behält sich
vor, ergänzende Unterlagen abzufordern, welche die Zulässigkeit der
Kooperation in Form einer BG (§ 1 GWB) belegen. Sollte sich im Laufe
des Verfahrens eine bestehende BG in ihrer Zusammensetzung verändern
oder ein Einzelbewerber das Verfahren in BG fortsetzen wollen, ist dies
nur mit schriftlicher Einwilligung des AG zulässig. Diese wird
jedenfalls nicht erteilt, wenn durch die Veränderung der Wettbewerb
wesentlich beeinträchtigt wird oder die Veränderung Auswirkungen auf
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit hat
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/08/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 09/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPWYRP9FMX
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht Thaer Str. 9
Münster
48143
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: [5]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht Thaer Str. 9
Münster
48143
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: [6]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht Thaer Str. 9
Münster
48143
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail: [7]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 2514112165
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:o.sobek@kreis-borken.de?subject=TED
2. http://www.kreis-borken.de/
3. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYRP9FMX/documents
4. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYRP9FMX
5. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
6. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
7. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau