Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankurt am Main - Messestände
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071109360019340 / 324193-2019
Veröffentlicht :
11.07.2019
Angebotsabgabe bis :
12.08.2019
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
39154100 - Messestände
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
79341100 - Werbeberatung
DE-Frankurt am Main: Messestände

2019/S 132/2019 324193

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Frankfurt Rhein Main GmbH International Marketing of the Region
Unterschweinstiege 8
Frankurt am Main
60549
Deutschland
E-Mail: [1]waezi@fps-law.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.frm-united.com
I.1)Name und Adressen
Stadt Bad Homburg v. d. Höhe Wirtschaftsförderung
Rathausplatz 1
Bad Homburg v. d. Höhe
61348
Deutschland
E-Mail: [3]waezi@fps-law.de
NUTS-Code: DE718

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [4]https://www.bad-homburg.de/
I.1)Name und Adressen
Wirtschaftsförderung Frankfurt Frankfurt Economic Development GmbH
Hanauer Landstraße 126-128
Frankfurt am Main
60314
Deutschland
E-Mail: [5]waezi@fps-law.de
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]https://frankfurt-business.net/
I.1)Name und Adressen
Wissenschaftsstadt Darmstadt, Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung
Im Carree 1
Darmstadt
64283
Deutschland
E-Mail: [7]waezi@fps-law.de
NUTS-Code: DE711

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]https://www.darmstadt.de/
I.1)Name und Adressen
Mainzer Aufbaugesellschaft mbH
Hechtsheimer Str. 37
Mainz
55131
Deutschland
E-Mail: [9]waezi@fps-law.de
NUTS-Code: DEB35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]https://www.mag-mainz.de/
I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Wiesbaden, Der Magistrat, Dezernat des Bürgermeisters,
020022-Wirtschaftsförderung
Schlossplatz 6
Wiesbaden
65183
Deutschland
E-Mail: [11]waezi@fps-law.de
NUTS-Code: DE714

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [12]https://www.wiesbaden.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[13]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNAYT6X/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[14]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNAYT6X
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Konzeption, Neugestaltung und Bau der Gemeinschaftsstände der
Metropolregion Frankfurt Rhein Main auf der Immobilienmesse Expo Real
in München
Referenznummer der Bekanntmachung: 0807/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39154100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist die Konzeption,
Neugestaltung, Herstellung, Anlieferung sowie Auf- und Abbau der
Messestände für die Gemeinschaftspräsentation der Metropolregion
Frankfurt Rhein Main auf den Immobilienmessen Expo Real 2020, 2021 in
München (optional 2022, 2023 und 2024).

Die Frankfurt Rhein Main GmbH International Marketing of the Region
agiert als Vertreter für Bad Homburg v. d. Höhe, die
Wirtschaftsförderung Frankfurt Frankfurt Economic Development GmbH,
Darmstadt, die Mainzer Aufbaugesellschaft mbH und Wiesbaden.

Der jährlich im Oktober stattfindende Messeauftritt dient nicht nur zur
Präsentation großer, aktueller, lokaler Gewerbeimmobilienprojekte,
sondern unterstützt auch die Vermarktung der gesamten Region als
attraktiver, innovativer Wirtschaftsstandort im internationalen
Vergleich.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
79340000
79341100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
NUTS-Code: DE712
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der neue, gemeinsame Auftritt der Metropolregion soll so gestaltet
werden, dass er zum einen hohen Wiedererkennungswert hat und zum
anderen Standpartner und Besucher mit einer frischen, überarbeiteten
Optik überrascht. Optimierungsmöglichkeiten sind vorhanden und kreative
Vorschläge sehr erwünscht. Eine moderne, zukunftsweisende Ästhetik
sowie eine imageprägende und kontaktfördernde Präsentation bestimmen
die Herausforderungen für diesen Auftrag. Die Immobilienfachmesse Expo
Real in München findet seit 1998 jedes Jahr Anfang Oktober auf dem
Messegelände in München statt.

Die Metropolregion besteht aus einem Verbund von insgesamt 6
aufeinander abgestimmten Messeständen der Städte Wiesbaden, Mainz, Bad
Homburg, Darmstadt, Frankfurt am Main und der Fläche der Frankfurt
Rhein Main GmbH (auch bezeichnet als Fläche der Metropolregion
Frankfurt Rhein Main). Herzstück des Verbundes ist die sogenannte
Metropolarena als gemeinsame Veranstaltungsfläche.

Es wird das gemeinsame Ziel verfolgt, zwar einerseits die
Individualität der Metropolpartner durch eigene Stände zu wahren,
gleichzeitig aber auch das Bekenntnis und die Zugehörigkeit zur Region
auch gestalterisch umzusetzen. Die Messestände wurden daher in ihrer
Gestaltung aufeinander abgestimmt und in ein stimmiges Gesamtkonzept
gebracht. Es ist das gemeinsam erklärte Ziel, zusammen die
Metropolregion Frankfurt Rhein Main zu vermarkten, zugleich aber auch
die Eigenständigkeit der Stände zu wahren.

Es ist folgende Flächenverteilung vorgesehen:

Frankfurt am Main: ca. 440 qm/Doppelstock,

Frankfurt Rhein Main GmbH: ca. 156 qm/Doppelstock,

Mainz: ca.154 qm/Doppelstock,

Wiesbaden: ca. 154 qm/Doppelstock,

Darmstadt: ca. 80 qm,

Bad Homburg: ca. 33 qm,

Metropolarena: ca. 82 qm.

Gegenstand der Ausschreibung ist die Neuvergabe der Konzeption,
Neugestaltung und des Baus der Gemeinschaftsstände als
Full-Service-Auftrag, also mit sämtlichen zur erfolgreichen
Messebeteiligung erforderlichen Leistungen. Der Leistungsumfang
erstreckt sich auf alle erforderlichen Leistungen, die der Anbieter in
einer von ihm zu erstellenden Gesamtkostenplanung pro Einzelstand
detailliert ausweisen und mit Euro-Nettopreisen zzgl. Mehrwertsteuer
versehen muss.

Von dem Bieter werden eine überzeugende Konzeption, eine intelligente
Umsetzung der Gestaltungsvorgaben sowie die organische Fortschreibung
der bisherigen Messepräsenz erwartet. Auch erwartet wird eine
eigenständige Neugestaltung, die zwar an bestehende Gestaltungsmerkmale
anknüpft (Erinnerungs- und Identifikationswirkung), dabei aber neue
Impulse setzt (Innovationswirkung). Wert gelegt wird neben dem
Design-Anspruch auch auf die Funktionalität und Umsetzbarkeit der
vorgelegten Konzeption.

Konzeptionsphase:

Vorbereitung und Entgegennahme von Detailbriefings der 6
Vertragspartner,

Konzeption der einzelnen Stände (insbesondere in kreativer,
architektonischer und organisatorischer Hinsicht) unter
Berücksichtigung der Technischen Richtlinien" der Messe,

Präsentation der Konzeptionen,

Abstimmungsphase,

Planungsphase:

Messe bauliche und architektonische Planung zur Umsetzung der
Konzeptionen unter Verwendung von CAD-Plänen und Renderings,

Erstellung von Zeitschienen,

Anpassung der Planung bei Änderungswünschen bzw. bei geänderten
technischen Richtlinien oder Brandschutzanforderungen durch die Messe
München,

Koordination von Subunternehmern und allgemein Projektbeteiligten.

Umsetzungsphase:

Herstellung, Einkauf bzw. Anmietung aller Bestandteile der
Messestände (wie z. B. Konstruktion, Mobiliar, Materialien, Systeme
etc.),

Medientechnik & Beschallung inklusive Betreuung während der Laufzeit,

Transport und sonstige Logistik,

auf- und Abbau,

Lagerung, Wartung, Instandhaltung,

Einholung aller erforderlichen Genehmigungen und Überwachung der
Einhaltung von Rechtsvorschriften,

Laufzeitbetreuung durch Standby-Handwerker mit Kenntnissen in den
Bereichen Elektrizität, Wasser & Messebau.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftrag wird für die Dauer von 2 Jahren mit einer zweifachen
Verlängerungsoption von weiteren 2 Jahren in Schritt 1 und einem
weiteren Jahr in Schritt 2 erteilt (2+2+1).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Aufforderung zur Interessensbestätigung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe Aufforderung zur Interessensbestätigung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe Aufforderung zur Interessensbestätigung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 12/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:

(1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Vorinformation
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Vorinformation benannten Frist zur Interessensbestätigung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Interessensbestätigung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

(4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:waezi@fps-law.de?subject=TED
2. https://www.frm-united.com/
3. mailto:waezi@fps-law.de?subject=TED
4. https://www.bad-homburg.de/
5. mailto:waezi@fps-law.de?subject=TED
6. https://frankfurt-business.net/
7. mailto:waezi@fps-law.de?subject=TED
8. https://www.darmstadt.de/
9. mailto:waezi@fps-law.de?subject=TED
10. https://www.mag-mainz.de/
11. mailto:waezi@fps-law.de?subject=TED
12. https://www.wiesbaden.de/
13. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNAYT6X/documents
14. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YNAYT6X

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau