Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071109050518287 / 323118-2019
Veröffentlicht :
11.07.2019
Angebotsabgabe bis :
21.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45331000 - Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
45331210 - Installation von Lüftungsanlagen
DE-München: Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

2019/S 132/2019 323118

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
München Klinik - Städt. Klinikum München GmbH
Kölner Platz 1
München
80804
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Bau und Technik
Telefon: +49 893068-2630
E-Mail: [1]vob@muenchen-klinik.de
Fax: +49 893068-7536
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.muenchen-klinik.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5Y1TF/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5Y1TF
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Laborgebäude - Lüftung
Referenznummer der Bekanntmachung: VOB19-065-KN
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45331000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Baumaßnahme sind die Installations-Arbeiten für die
Lüftungsanlagen eines Neubaus für eine Zentrallabor an der München
Klinik Neuperlach.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45331210
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

München Klinik Neuperlach

Oskar-Maria-Graf-Ring 51

81737 München
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Erschließung und Sicherstellung einer Be- und Entlüftung der
Nutzungseinheiten gemäß DIN 1946-4 und DIN 1946-7 sowie
Berücksichtigung der entsprechenden hygienischen und
arbeitssicherheitstechnischen Aspekte werden in der Technikzentrale im
3. Obergeschoss 4 Stück Zentrale RLT-Geräte mit insgesamt ca. 66 000
m^3/h teilklimatisierte Luft positioniert.

Bei dem Klimazentralgerät zum Laborgebäude kommt eine
Hochleistungswärmerückgewinnung als Kreislaufverbundsystem mit
adiabater Befeuchtung zum Einsatz.

Es sind zusätzlich Einzelabluftanlagen (4 St. Ventilatoren) für die
Absaugung der Laborabluft aus Abzügen (Digestorien,
Sicherheitswerkbänke), aus den Unterbauschränken, Punktabzügen sowie
Gefahrenstoffschränke vorgesehen.

Luftleitungen rechteckig aus verzinktem Stahl: ca. 1 400 m^2,

Wickelfalzrohr aus verzinktem Stahl: ca. 1 200 m,

Brandschutzklappen rund bis DN 400: ca. 100 St. ,

Brandklappen rechteckig bis 1 200 mm Kantenlänge: ca. 85 St. ,

Einbau von 4 St. Kühlzellen für Laboranwendung als
Raum-in-Raum-System mit zugehörigen Kühlaggregaten.

Die Installationen der Lufttechnischen Anlagen werden zu 95 % als
Sichtinstallation ausgeführt. Während der Installation sind sämtliche
Aspekte des Arbeitsschutzes (z. B. Kantenschutz) zu beachten und
gewährleisten (s. ASiG, DGUV). Oberflächen, Komponenten und
Befestigungskonstruktionen, die später als luftführende Schicht genutzt
werden bzw. mit Zuluft in Kontakt kommen sind zuverlässig zu schützen.
Besonderen Anforderungen zur Reinigung und des Arbeitsschutzes für das
Reinigungspersonal (keine scharfe Kanten, hervorstehende Schrauben,
desinfektionsmittelbeständige Flächen und Materialien nach DGUV 213-850
etc.) sind zu berücksichtigen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/10/2019
Ende: 30/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Mit dem Angebot ist ein Eignungsnachweis vorzulegen.

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung für die zu
vergebende Leistung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) und ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von anderen
Unternehmen ist nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die
Voraussetzungen der Präqualifikation erfüllen, ggf. ergänzt durch
geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot:

entweder die ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung ggf. ergänzt
durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise,

oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) vorzulegen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind die Eigenerklärungen auch für
diese abzugeben.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/08/2019
Ortszeit: 13:00
Ort:

Städt. Klinikum München GmbH

Vergabestelle Bau und Technik

München Klinik Schwabing- Haus 77

Kölner Platz 1

80804 München.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YL5Y1TF
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: [5]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:
[6]www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekam
mer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: [7]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:
[8]www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekam
mer
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vob@muenchen-klinik.de?subject=TED
2. http://www.muenchen-klinik.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5Y1TF/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5Y1TF
5. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
6. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer
7. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
8. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau