Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Herford - Dienstleistungen des Sozialwesens
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071009380017085 / 322007-2019
Veröffentlicht :
10.07.2019
Angebotsabgabe bis :
08.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85310000 - Dienstleistungen des Sozialwesens
DE-Herford: Dienstleistungen des Sozialwesens

2019/S 131/2019 322007

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kreis Herford
Amtshausstr. 3
Herford
32051
Deutschland
Telefon: +49 5221131345
E-Mail: [1]vergabestelle@kreis-herford.de
Fax: +49 522113173100
NUTS-Code: DEA43

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.deutsche-evergabe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/B73531BD-E
D6E-4B94-AB03-C2DA6FACFD07
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/B73531BD-E
D6E-4B94-AB03-C2DA6FACFD07
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kreis Herford Vergabe Pflegekinderdienst
Referenznummer der Bekanntmachung: 20-VgV-VHV-TN 51 ZV 200/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85310000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Kreis Herford beabsichtigt die Vergabe von Aufgaben im
Pflegekinderwesen nach § 33 SGB VIII im Zuständigkeitsbereich des Amtes
für Jugend und Familie des Kreises Herford. Das Kreisgebiet umfasst die
Kommunen Enger, Hiddenhausen, Kirchlengern, Rödinghausen, Spenge und
Vlotho.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA43
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Ziff. II. 1.4) sowie die in den Vergabeunterlagen enthaltende
Leistungsbeschreibung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Pflegekonzept / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Qualität Personal / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Umfang der Leistungen / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich einmalig um weitere 24 Monate, wenn er
durch den Auftraggeber mit einer Frist von 3 Monaten vor Vertragsende
schriftlich verlängert wird; er endet spätestens mit Ablauf des
31.12.2025.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Eine Begrenzung der Anzahl der Bewerber findet nicht statt. Es werden
alle Bewerber/Bewerbergemeinschaften mit der Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots am Verhandlungsverfahren beteiligt, welche die
Anforderungen an den Nachweis der Eignung gem. Ziff. III.1-1-III.1.3
der Auftragsbekanntmachung erfüllen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur
Beurteilung seiner persönlichen Lage mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen
eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens (siehe hierzu
unter Ziff. VI.3) folgende Angaben vorzulegen:

1) Unternehmensdarstellung/Firmenprofil;

2) Nachweis über die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe
gemäß § 75 SGB VIII (Kopie ausreichend);

3) Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen i. S.
d. §§ 123 Abs. 1 und 4, 124 GWB;

4) Verpflichtungserklärung Scientology Schutzklausel;

5) Vorlage eines Handelsregisterauszugs (soweit im Handelsregister
eingetragen/soll nicht älter als 6 Monate bei Ablauf der Angebotsfrist
sein). Sofern keine Eintragung in das Handelsregister erforderlich ist,
muss ersatzweise die Gewerbeanmeldung vorgelegt werden oder ein
vergleichbarer Nachweis (jeweils Kopie ausreichend).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur
Beurteilung seiner persönlichen Lage mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen
eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens (siehe hierzu
unter Ziff. VI.3) folgende Angaben vorzulegen: Nachweis einer
Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme i. H. v.
mindestens 1 500,000 EUR für Personenschäden und mindestens 500 000 EUR
für sonstige Schäden, zweifach maximiert pro Jahr (aktuell gültige
Fremdbescheinigung des Versicherungsgebers oder Bereitschaftserklärung
eines Versicherungsgebers, im Auftragsfall eine entsprechende
Versicherung abzuschließen (Kopie jeweils ausreichend).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur
Beurteilung seiner persönlichen Lage mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen
eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens (siehe hierzu
unter Ziff. VI.3) folgende Angaben vorzulegen:

1) Angabe der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (2018,
2017, 2016) jahresdurchschnittlich Beschäftigten, untergliedert in
Beschäftigte mit abgeschlossenem pädagogischem Fachhochschul- oder
Hochschulstudium und sonstige Mitarbeiter;

2) Angaben zu den in den letzten 3 Jahren (seit 05/2016) oder
gegenwärtig seit mindestens 6 Monaten (seit 12/2018) erbrachten
Leistungen vergleichbarer Art (Leistungen im Bereich Kinder und
Jugendhilfe mit konkreter Beschreibung der beauftragten Leistungen, zum
Leistungszeitraum und dem Auftraggeber nebst Kontaktdaten).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Der Bewerber muss eine jährliche, durchschnittliche
Mindestbeschäftigungszahl von 3 Mitarbeitern mit abgeschlossenem
pädagogischem Fachhochschul- oder Hochschulstudium für die letzten 3
Jahre nachweisen. Die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft müssen
gemeinsam die vorstehenden Mindestanforderungen erfüllen;

2) Die Bewerber/die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaftserklärung
gemeinsam muss/müssen für den Zeitraum der letzten 3 Jahre (seit
05/2016) folgende Referenzlage nachweisen: mindestens 2
Referenzprojekte, die jeweils sämtliche Anforderungen erfüllen:

abgeschlossener Leistungszeitraum mind. 6 Monate,

Aufgaben im Bereich stationäre Hilfe zur Erziehung i. S. d. §§ 34,
35a SGB VIII.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/08/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19/08/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/01/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

2023
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Am Auftrag interessierte Unternehmen haben sich anhand eines vom
Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformulars um Teilnahme am nicht
offenen Verfahren zu bewerben. Das Bewerbungsformular wird
ausschließlich elektronisch über den unter Ziff. I.1 bezeichneten
Projektraum zur Verfügung gestellt. Die Beantwortung von Fragen zum
Verfahren sowie sämtliche Kommunikation zwischen den Beteiligten und
der Vergabestelle erfolgt ausschließlich über den o. g. elektronischen
Projektraum. Zur Teilnahme an der Kommunikation ist eine Registrierung
erforderlich;

2) Der Teilnahmeantrag mit den unter Ziff. III.1) geforderten Angaben
und Unterlagen zur Beurteilung der Eignung ist bis zu dem unter Ziff.
IV.2.2) genannten Termin ausschließlich elektronisch über den
Projektraum (Bietertool) einzureichen. Bewerbungen, die verspätet oder
nicht formgerecht (d. h. nicht elektronisch) eingehen, können nicht
berücksichtigt werden;

3) Etwaige Fragen von interessierten Unternehmen müssen bis spätestens
10 Kalendertagen vor Ablauf der Bewerbungsfrist über das o. g.
Vergabeportal übersendet werden;

4) Im elektronischen Projektraum wird neben dem Bewerbungsvordruck eine
Aufgabenbeschreibung zur Verfügung gestellt. Die weiteren, erst für die
Ausarbeitung eines Angebots benötigten Vergabeunterlagen werden nur den
im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Bewerbern mit der Aufforderung zur
Angebotsabgabe zur Verfügung gestellt;

5) Mehrfachbewerbungen, als Einzelbewerber sowie als Mitglied
einer/mehrerer Bewerbergemeinschaften sind nicht zulässig. Ein
Austausch von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft nach Aufforderung
zur Angebotsabgabe bedarf der Zustimmung des Auftraggebers, die grds.
nur bei gleicher fachlicher Qualifikation erteilt wird. Entsprechendes
gilt für einen Austausch von vorgesehenen Nachunternehmern, auf die
sich ein Bewerber/eine Bewerbergemeinschaft im Teilnahmeantrag zum
Nachweis seiner/ihrer Eignung im Auftragsfallberufen hat;

6) Der Auftraggeber behält sich vor, das Vergabeverfahren mangels eines
ausreichenden Wettbewerbs einzustellen, wenn nach dem Ergebnis des
Teilnahmewettbewerbs weniger als 3 geeignete
Bewerber/Bewerbergemeinschaften für eine Aufforderung zur
Angebotsabgabe zur Verfügung stehen;

7) Bei Widersprüchen zwischen verschiedenen Bekanntmachungstexten ist
allein der im EU-Amtsblatt veröffentlichte Text maßgeblich.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Str. 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251411-691
E-Mail: [6]vergabekammer@brms.nrw.de
Fax: +49 2514112-165
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen,

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@kreis-herford.de?subject=TED
2. https://www.deutsche-evergabe.de/
3. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/B73531BD-ED6E-4B94-AB03-C2DA6FACFD07
4. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/B73531BD-ED6E-4B94-AB03-C2DA6FACFD07
5. https://www.deutsche-evergabe.de/
6. mailto:vergabekammer@brms.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau