Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bremerhaven - Schiffe
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019071009165016437 / 321321-2019
Veröffentlicht :
10.07.2019
Angebotsabgabe bis :
24.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34510000 - Schiffe
DE-Bremerhaven: Schiffe

2019/S 131/2019 321321

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und
Meeresforschung
Am Handelshafen 12
Bremerhaven
27570
Deutschland
E-Mail: [1]awi-vergaben@awi.de
NUTS-Code: DE502

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.awi.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E22142173
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E22142173
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schiffneubau Nachfolge Uthörn
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34510000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau einschließlich vorangehender Planung und Konstruktion
(Bauvorschrift) eines Forschungsschiffes für den Einsatz in
internationaler küstennaher Fahrt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE502
Hauptort der Ausführung:

Bremerhaven
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der zu vergebende Auftrag umfasst den Neubau einschließlich
vorangehender Planung und Konstruktion (Bauvorschrift) eines
Forschungsschiffes für den Einsatz in internationaler küstennaher
Fahrt. Das Schiff ist als Seeschiff nach dem IMO SPS-Code und nach den
Regeln einer IACS-Klasse zu bauen. Vornehmliches Einsatzgebiet ist die
Nordsee in der Nähe von Helgoland. Das ca. 30 Meter lange Schiff soll
mit 5 Mann Besatzung (in Einzelkammern) und 4 Wissenschaftlern (2
Doppelkammern) 5 Tage autonom operieren können und Tagesfahrten mit bis
zu 25 Studenten (klassifiziert als Special Personal im Sinne des
SPS-Codes) durchführen können. Das Schiff soll mit mehreren
wissenschaftlichen Geräten ausgerüstet werden und mit einem besonders
Emission armen Antrieb ausgestattet sein (z. B. elektrischer oder
Hybridantrieb, LNG-Antrieb, Methanol Antrieb als Teil eines Power to
Liquid-Systems oder vergleichbare Konzepte)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technik / Gewichtung: 60 %
Preis - Gewichtung: 40 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/01/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Zur weiteren Teilnahme an dem Wettbewerb werden bis zu 5 Bewerber
ausgewählt (vgl. Ziffer 3.2) ), die auf Grund der Bewertungsmatrix als
am geeignetsten erscheinen. Hierzu werden dem Bewerber Punkte aufgrund
seiner Angaben in der Anlage 1 Bewertungskriterien gemäß Ziffer 5.2)
des Bewerbermemorandums erteilt. Es können max. bis 100 Punkte
(Wertungspunkte) erreicht werden. Bewerber sind als geeignet anzusehen,
wenn aufgrund der Angaben mindestens 40 Wertungspunkte erreicht werden.

Die 5 Bieter mit der höchsten Anzahl an Wertungspunkten werden zur
Abgabe eines Angebotes aufgefordert.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung,

Eigenerklärung zur Berufs- bzw. Handelsregistereintragung oder ein
entsprechender Registerauszug,

Bestätigung über ausreichende Kapazitäten für das Erstellen des
Schiffes bis zum Januar 2022.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis über eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung für
Personen und Sachschäden bei einem in der EU zugelassenen
Versicherungsunternehmen in einem dem Auftrag und der Auftragshöhe
angemessenen Umfang,

Erklärung über den Gesamtumsatz und zum Umsatz, welche mit
vergleichbaren Aufträgen generiert wurde, aus den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unternehmensdarstellung (wesentliche Geschäftsfelder und
Leistungsspektrum sowie Struktur und Organisationsform des
Unternehmens) (max. 2 Seiten),

Referenzliste der wesentlichen, innerhalb der letzten fünf Jahre vom
Unternehmen erbrachten Leistungen, die mit der ausgeschriebenen
Leistung vergleichbar sind (unter Angabe des Rechnungswertes, des
Liefer- bzw. Dienstleistungszeitpunkte sowie dem Kunden und
Kontaktdaten eines dortigen Ansprechpartners) (Anlage A7),

Erklärung zur beabsichtigten Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen
(einzureichen nur im Falle sofern dies vorgesehen ist) (Anlagen A5 und
A6),

Eigenerklärung über eine sichere Beherrschung der deutschen und
englischen Sprache in Wort und Schrift Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen,

Eigenerklärung gem. § 123, 124 GWB (Anlage A3),

Eigenerklärung MiLoG (Anlage A4).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:awi-vergaben@awi.de?subject=TED
2. http://www.awi.de/
3. https://www.subreport.de/E22142173
4. https://www.subreport.de/E22142173

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau