Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Andernach - Dienstleistungen von Architekturbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909534714713 / 319635-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
06.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
DE-Andernach: Dienstleistungen von Architekturbüros

2019/S 130/2019 319635

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landeskrankenhaus (AöR) für die Rheinhessen-Fachklinik Alzey
Vulkanstrasse 58
Andernach
56626
Deutschland
Telefon: +49 675391014934
E-Mail: [1]i.krauss@landeskrankenhaus.de
Fax: +49 67539104350
NUTS-Code: DEB17

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.deutsche-evergabe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1C1280D5-0
4A8-4947-B55C-6C39C0783E5D
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1C1280D5-0
4A8-4947-B55C-6C39C0783E5D
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Neubau Krankenpflegeschule
Referenznummer der Bekanntmachung: RFK-AZ.A1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Dienstleistung, Dienstleistungskategorie 12: Objektplanung, Technische
Gebäudeausrüstung und Tragwerksplanung. Neubau einer
Krankenpflegeschule, 2-geschossig, BGF 1 355 m^2.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Objektplanung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3B
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen der Objektplanung Gebäude und Innenräume, Leistungsphase
3-9 § 34 HOAI 2013, mit stufenweiser Beauftragung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 Technische Gebäudeausrüstung HLS
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3B
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen der technischen Ausrüstung Heizung, Lüftung und Sanitär,
Anlagengruppen gem. § 53 Abs. 2 Nummer 1, 2, 3 HOAI erfolgt in einer 1.
Stufe zur Erbringung der Leistungsphasen 1-4 gem. § 53 Abs. 2 Nummer 1,
2, 3 HOAI. Die Beauftragung der 2. Stufe beinhaltet die Erbringung der
Leistungsphasen 5-9 gem. § 53 Abs. 2 Nummer 1, 2, 3 HOAI.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 Technische Gebäudeausrüstung ELT
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3B
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen der Technischen Ausrüstung Elektrotechnik für die
Anlagengruppen gem. § 53 Abs. 2 Nummer 4, 5 und 6 HOAI erfolgt in einer
1. Stufe zur Erbringung der Leistungsphasen 1-4 gem. § 53 Abs. 2 Nummer
4, 5 HOAI. Die Beauftragung der 2. Stufe beinhaltet die Erbringung der
Leistungsphasen 5-9 gem. § 53 Abs. 2 Nummer 4, 5 und 6 HOAI.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 Tragwerksplanung
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3B
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen der Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI (Los 4) erfolgt in
einer 1. Stufe zur Erbringung der Leistungsphasen 1-4 gem. § 51 HOAI.
Die Beauftragung der 2. Stufe beinhaltet die Erbringung der
Leistungsphasen 5-6 gem. § 51 HOAI und die besondere Leistung gem. § 51
Abs. 5 i. V. m. Anlage 14 HOAI Leistungsphase 8, die
ingenieurtechnische Kontrolle der Ausführung des Tragwerks auf
Übereinstimmung mit den geprüften statischen Unterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister gemäß den
Regelungen des Landes in dem der Bieter ansässig ist. Der Nachweis darf
im Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist nicht älter als 3 Monate
sein (einfache Kopie ausreichend). Die Erklärung ist für den Bieter,
die Mitglieder einer Bietergemeinschaft, Unterauftragnehmer und andere
eignungsrelevante Unternehmen einzureichen. Erklärung zum
Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB. Die
Erklärung ist für den Bieter, die Mitglieder einer Bietergemeinschaft,
Unterauftragnehmer und andere eignungsrelevante Unternehmen
einzureichen (Formularvorlage 5). Erklärung gemäß § 73 Abs. 3 VgV. Die
Erklärung ist für den Bieter, die Mitglieder einer Bietergemeinschaft,
Unterauftragnehmer und andere eignungsrelevante Unternehmen
einzureichen (Formularvorlage 6). Bietergemeinschaften haben mit ihrem
Angebot die Bietergemeinschaftserklärung (Formularvorlage 8)
einzureichen,

1) In der alle Mitglieder mit Namen und Kontaktdaten (ladungsfähige
Anschrift und E-Mail-Adresse) aufgeführt sind;

2) Mit der erklärt wird, welches Mitglied die
verfahrensgegenständlichen Leistungen der jeweiligen Leistungsphasen
nach HOAI erbringt;

3) Mit der erklärt wird, dass der in der Erklärung benannte
bevollmächtigte Vertreter, die Mitglieder der Bietergemeinschaft
gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt;

4) Mit der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall
erklärt wird;

5) Auf deren Grundlage alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.
Bietergemeinschaften haben in der Bietergemeinschaftserklärung
(Formularvorlage 8) ferner darzulegen, dass die Bildung der
Bietergemeinschaft wettbewerbsunschädlich ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Erklärung über den Gesamtumsatz (netto) des Bieters in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren (Formularvorlage 9). Umsätze von
Mitgliedern einer Bietergemeinschaft werden addiert. Gleiches gilt für
die Umsätze von Unterauftragnehmern und anderen eignungsrelevanten
Unternehmen. Die Erklärung ist für den Bieter, die Mitglieder einer
Bietergemeinschaft, Unterauftragnehmer und andere eignungsrelevante
Unternehmen einzureichen;

2) Erklärung über den Umsatz (netto) mit vergleichbaren
Planungsleistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
(vergleichbar im Sinne des Loses 1 sind Planungsleistungen hinsichtlich
Um-/Neubaumaßnahmen, vergleichbar im Sinne des Loses 2 sind
Fachplanungsleistungen Technische Ausrüstung Heizung, Lüftung und
Sanitär Anlagengruppen gem. § 53 Abs. 2 Nummer 1, 2, 3 HOAI,
vergleichbar im Sinne des Loses 3 sind Fachplanungsleistung der
Technischen Ausrüstung Elektrotechnik Anlagengruppen gem. § 53 Abs. 2
Nummer 4, 5 und 6 HOAI, vergleichbar im Sinne des Loses 4 sind
Fachplanungsleistungen gem. § 51 HOAI - Formularvorlage 9). Umsätze von
Mitgliedern einer Bietergemeinschaft werden addiert. Gleiches gilt für
die Umsätze von Unterauftragnehmern und anderen eignungsrelevanten
Unternehmen. Die Erklärung ist für den Bieter, die Mitglieder einer
Bietergemeinschaft, Unterauftragnehmer und andere eignungsrelevante
Unternehmen einzureichen;

3) Erklärung über die jahresdurchschnittlich Beschäftigten während der
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre unterteilt in
(Architekten/Ingenieure/sonstige Mitarbeiter). Die Erklärung ist für
den Bieter, die Mitglieder einer Bietergemeinschaft, Unterauftragnehmer
und andere eignungsrelevante Unternehmen einzureichen (Formularvorlage
10);

4) Nachweis einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung für
Personen-, Sach- und Vermögensschäden von einem in der EU zugelassenen
Versicherungsunternehmen. Die Deckungssumme für Los 1 muss für
Personenschäden mindestens 3 Mio. EUR sowie für Sach- und
Vermögensschäden mindestens 3 Mio. je Versicherungsfall jeweils 2-fach
pro Versicherungsjahr betragen. Für die Lose 2 bis 4 muss die
Deckungssumme jeweils für Personenschäden mindestens 3 Mio. EUR sowie
für Sach- und Vermögensschäden mindestens 2 Mio. EUR je
Versicherungsfall jeweils 2-fach pro Versicherungsjahr betragen. Der
Nachweis darf im Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist nicht älter
als 3 Monate sein. Bietergemeinschaften haben dem Angebot den
entsprechenden Nachweis für jedes Mitgliedbeizufügen
[Mindestbedingung]. Zulässig ist eine Bestätigung der Versicherung,
dass eine den vorgenannten Anforderungen entsprechende
Berufshaftpflichtversicherung im Falle der Auftragserteilung gegeben
ist.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe des für die Leistungserbringung verbindlich vorgesehenen
Projektleiters (kritische Aufgabe gem. § 47 V VgV) unter Nachweis 1.
Berufszulassung - - Los 1: Nachweis der Berufszulassung als Architekt
und Bauvorlageberechtigung gem. § 64 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz
(Mindestbedingung) - Los 2 bis 4: Nachweis der Berufszulassung als
Ingenieur (Mindestbedingung) 2. Darstellung einer mindestens 5-jährigen
Berufserfahrung auf Grundlage eines Lebenslaufes (max. 2 DIN A4Seiten)
unter Angabe der Unternehmenszugehörigkeiten und der die
Berufserfahrung belegenden Projekte. Die Projekte müssen folgende
Leistungsinhalte beinhalten (Mindestbedingung):

Los 1: Umbau-/ Neubaumaßnahmen gem. § 34 HOAI mind. Leistungsphasen 3
- 9,

Los 2 und 3: Umbau-/ Neubaumaßnahmen gem. § 53 HOAI mind.
Leistungsphasen 1 - 8,

Los 4: Umbau-und Neubaumaßnahmen gem. § 51 HOAI mindestens
Leistungsphasen 1 - 6.

Los 1 Angabe von 2 Referenzen über Planungsleistungen gem. § 34 HOAI
bezogen auf Projekte, die zwischen 1.1.2013 und 31.12.2018
abgeschlossen worden sind, d. h. es ist ausreichend, wenn die LP 8
erfüllt ist unabhängig davon, ob auch die LP 9 beauftragt war. Beide
Referenzen müssen kumulativ folgende Anforderungen erfüllen
(Mindestbedingung Formularvorlage 11).

Los 2 Angabe von 2 Referenzen über Planungsleistungen der
Anlagengruppen gem. § 53 Abs. 2 Nummer 1, 2, 3 HOAI bezogen auf
Projekte, die zwischen 1.1.2013 und 31.12.2018 abgeschlossen worden
sind, d. h. es ist ausreichend, wenn die LP 8 erfüllt ist unabhängig
davon, ob auch die LP 9 beauftragt war. Die Referenzen müssen kumulativ
folgende Anforderungen erfüllen (Mindestbedingung Formularvorlage
12).

Los 3 Angabe von 2 Referenzen über Planungsleistungen der
Anlagengruppen gem. § 53 Abs. 2 Nummer 4 und 5 HOAI bezogen auf
Projekte, die zwischen 1.1.2013 und 31.12.2018 abgeschlossen worden
sind, d. h. es ist ausreichend, wenn die LP 8 erfüllt ist unabhängig
davon, ob auch die LP 9 beauftragt war. Die Referenzen müssen kumulativ
folgende Anforderungen erfüllen (Mindestbedingung Formularvorlage
13).

Los 4 Angabe von 2 Referenzen über Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI
bezogen auf Projekte, die zwischen 1.1.2013 und 31.12.2018
abgeschlossen worden sind. Die Referenzen müssen kumulativ folgende
Anforderungen erfüllen (Mindestbedingung Formularvorlage 14).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 13/08/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: [6]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:i.krauss@landeskrankenhaus.de?subject=TED
2. https://www.deutsche-evergabe.de/
3. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1C1280D5-04A8-4947-B55C-6C39C0783E5D
4. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1C1280D5-04A8-4947-B55C-6C39C0783E5D
5. https://www.deutsche-evergabe.de/
6. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau