Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Gebäude- und Betriebsmittelverwaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909484614544 / 319463-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
06.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79993000 - Gebäude- und Betriebsmittelverwaltung
71315000 - Haustechnik
DE-Hamburg: Gebäude- und Betriebsmittelverwaltung

2019/S 130/2019 319463

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Sprinkenhof GmbH
Burchardstr. 8
Hamburg
20095
Deutschland
Kontaktstelle(n): Leinemann Partner Rechtsanwälte
Telefon: +49 40468992-0
E-Mail: [1]bastian.haverland@leinemann-partner.de
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.sprinkenhof.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E24581132
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Städtische GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Projektentwicklung und Immobiliengesellschaft für die
Freie und Hansestadt Hamburg

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäudemanagement für das Objekt Congress Center Hamburg,
FM-Ausschreibung
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79993000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Sprinkenhof GmbH schreibt im Namen und Rechnung CCH Immobilien GmbH
& Co. KG das Gebäudemanagement für das Objekt Congress Center Hamburg
aus. Die Durchführung der Ausschreibung wird durch die NORD/FM
Norddeutsche Facility-Management GmbH sowie die Leinemann und Partner
Rechtsanwälte mbB begleitet. Folgende Leistungsbilder werden
ausgeschrieben:

Inbetriebnahmemanagement Begleitung sämtlicher Inbetriebsetzungen von
technischen Anlagen Unterstützung des AG bei den Übernahmen,
Einweisungen und Vor-Ort Terminen Allgemeine Betriebsführung, Haus-FM
Veranstaltungs-FM, Objektleitung Übernahme der Betreiberverantwortung
Eine detaillierte Beschreibung sämtlicher Leistungsinhalte ist im
Rahmen des Teilnahmewettbewerbes der Leistungsbeschreibung zu
entnehmen. Bei dem zu betreibenden Objekt handelt es sich um ein
Kongress Zentrum mit 12 000 Sitzplätzen in bis zu 50 Sälen und einer
Ausstellungsfläche von circa 12 000 m^2 Platz für Kongresse, Tagungen
und Veranstaltungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71315000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen dieser Angebotseinholung werden für das revitalisierte Objekt
Congress Center Hamburg (CCH) durch die CCH Immobilien GmbH & Co.KG
vertreten durch die Sprinkenhof GmbH (AG) technische und
infrastrukturellen Gebäudemanagementleistungen an einen externen
Dienstleister (AN) vergeben. Das CCH wird mit 12 000 Sitzplätzen in bis
zu 50 Sälen und einer Ausstellungsfläche von circa 12 000 m^2 Platz für
Kongresse, Tagungen und Veranstaltungen in direkter Lage zu den
Messehallen, dem Stadtpark Planten und Blomen sowie zum Bahnhof Hamburg
Dammtor bieten. Die ausgeschriebenen Leistungen umfassen folgende
Leistungsbereiche, die in dieser Leistungsbeschreibung näher
beschrieben werden:

Auftragsvorbereitung Objekt- bzw. Anlagenübernahme Inbetriebnahmephase
Allgemeine Betriebsführung Objektleitung
Haustechniker/Hausmeister-Dienste Betreiben/Bedienen der technischen
Anlagen Rufbereitschaft und Störungsmanagement inkl. Personenbefreiung
Gewährleistungs-/Mängelverfolgung Wahrnehmung der
Betreiberverantwortung für die ausgeschriebenen Leistungen Stellung der
Betriebsbeauftragten für die ausgeschriebenen Leistungen
Energiemanagement Dokumentation Leistungen zum Vertragsende Sämtliche
Leistungen sind vom AN eigenverantwortlich zu planen und durchzuführen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann max. 2 mal um jeweils ein Jahr Laufzeit verlängert
werden.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Eigenleistungstiefe: Hinsichtlich der Leistungstiefe sind gem. VgV §
47 (5) Teile des Leistungsportfoilos durch den Bewerber in
Eigenleistung zu erbringen. Die Nichterfüllung der Mindestanforderung
von der Umsetzung der Einmalleistungen, des Inbetriebnahmepersonals,
der Objektleitung, der Betriebsführung sowie der Betreiberverantwortung
mit einem Eigenleistungsanteil von 100 % führt zum Ausschluss des
Teilnahmewettbewerbs,

Objektleiter: Angabe, ob die vorgesehene Objektleitung über die
fachliche Eignung als Objektleitung für die Liegenschaft verfügt. Es
ist auch anzugeben, welche besonderen Erfahrungen oder
Qualifikationsnachweise nachgewiesen werden können in Bezug auf
vergleichbare Liegenschaften.

Firmenzugehörigkeit (gerechnet bis zum Datum der Abgabe des
Teilnahmeantrags) in vergleichbarer Position:

0 Punkte: Firmenzugehörigkeit < 2 Jahre, 3 Punkte: Firmenzugehörigkeit
2 bis 5 Jahre, 5 Punkte: Firmenzugehörigkeit > 5 Jahre Berufserfahrung
in der Bewirtschaftung von Liegenschaften vergleichbarer Größe;
sonstige besondere Erfahrungen:

0 Punkte: Berufserfahrung < 2 Jahre, kaum besondere Erfahrungen, 3
Punkte: Berufserfahrung 2 bis 8 Jahre, gute sonstige besondere
Erfahrungen, 5 Punkte: Berufserfahrung > 8 Jahre, sehr gute sonstige
besondere Erfahrungen Fachliche Qualifikation (Ausbildungsberuf
oder/und sonstige Qualifikationsnachweise):

0 Punkte: kein Ausbildungs- oder Hochschulabschluss oder/und keine
einschlägige Qualifikation, 3 Punkte: arttypischer Ausbildungsabschluss
oder/und sonstige gute Qualifikation, 5 Punkte: arttypischer
Hochschulabschluss oder/und sonstige sehr gute vergleichbare
Qualifikation - Bewertung von 3 Referenzen: Es ist eine Referenzliste
mit mind. 3 Referenzprojekten zu benennen, die in Art und Umfang mit
den ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind. Die Referenzen
dürfen nicht älter als 5 Jahre sein (ab Inbetriebnahme 1.7.2014) und
können laufende Projekte beinhalten. Sollten ältere Referenzen
vorgestellt werden, können diese in Gänze nicht bewertet werden.
Anzugeben sind die Größe des referenzierten Mess-/Kongress-Zentrums,
Auftragswert, der Erbringungszeitraum, die Eigenleistungstiefe (Auftrag
und -umfang im direkten Vertragsverhältnis zum Auftraggeber AG (im
Sinne des Bauherrn) oder im Nachunternehmerverhältnis), Angabe, ob
privater oder öffentlicher AG sowie der Empfänger der Leistungen inkl.
Ansprechpartner. Schwierigkeit, Größe und Umfang ist vom Bewerber zu
belegen; die bloße Benennung einer Projektbezeichnung ist nicht
ausreichend. Die Vergleichbarkeit ist nachvollziehbar
(Textbeschbeschrieb/Bilder) zu belegen. Referenzen für ein Messe-
und/oder ein Kongresszentrum werden gem. nachfolgender Aufstellung
positiver bewertet (insgesamt für 3 einzureichende Referenzen): 0
Punkte: Referenz ist im Sinne dieses Teilnahmewettbewerbes kein
Messe-/Kongress Zentrum (BGF <20 000 m^2 UND Gesamtkapazität <1 000
Plätze) bzw. kaum vergleichbar, 4 Punkte: Referenz ist im Sinne dieses
Teilnahmewettbewerbes ein kleines/eres Messe-/Kongresszentrum, (BGF <20
000 m^2 ODER Gesamtkapazität <1 000 Plätze) bzw. überwiegend
vergleichbar, 8 Punkte: Referenz ist im Sinne dieses
Teilnahmewettbewerbes ein adäquates Messe-/Kongress Zentrum, (BGF >20
000 m^2 ODER Gesamtkapazität >1 000 Plätze) bzw. sehr gut vergleichbar

Auftragswert: 1 Punkt: Referenz mit einem Auftragswert pro Jahr von <=
200 000 EUR brutto, 2 Punkte: Referenz mit einem Auftragswert pro Jahr
von 200 001 EUR bis 300 000 EUR brutto, 3 Punkte: Referenz mit einem
Auftragswert pro Jahr von 300 001 EUR bis 400 000 EUR brutto, 5 Punkte:
Referenz mit einem Auftragswert pro Jahr von > 400 000 EUR brutto.
Erbrachte Leistungen: 1 Punkt: selbst erbrachte Leistungen bezogen auf
sämtliche Leistungen < 50 %, 3 Punkte: selbst erbrachte Leistungen
bezogen auf sämtliche Leistungen 50,1 % bis 95 %, 5 Punkte: selbst
erbrachte Leistungen bezogen auf sämtliche Leistungen > 95 %. Erfahrung
mit Auftraggeber (AG): 1 Punkt: Referenz mit privatem AG, 2 Punkte:
Referenz mit öff. AG.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage Handelsregisterauszug, Eigenerklärung zur Tariftreue und zur
Zahlung eines Mindestlohnes gemäß § 3 Hamburgisches Vergabegesetz,
Erklärung Nichtanwendung Scientology-Techniken, Ergänzende
Vertragsbedingungen - Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (EVB-ILO) für
Vergaben nach der Vergabeverordnung (VgV) sowie nach der
Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), Unbedenklichkeitsbescheinigung des
Finanzamtes, Bescheinigung über die Mitgliedschaft in einer
Krankenkasse
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über den Umsatz des Bewerbers in dem Tätigkeitsbereich des
Auftrages in den letzten 3 Geschäftsjahren

Vorlage Eigenerklärung Betriebshaftpflichtversicherung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Gefordert wird ein Mindestjahresumsatz in Höhe von durchschnittlich 1
000 000 EUR brutto (Summe der Umsätze der Jahre 2016 bis 2018/3 > 1 000
000 EURO brutto),

Es ist zu erklären, dass im Auftragsfalle eine ausreichende
Betreiberhaftpflichtversicherung mit einer Mindestabdeckung pro
Schadensfall von 5 000 000 EUR für Personenschäden, 5 000 000 EUR für
Sachschäden, 250 000 EUR für Vermögensschäden abgeschlossen wird. Ein
entsprechender Nachweis über die Betriebshaftpflichtversicherung ist im
Auftragsfalle nachzureichen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Formblatt Eignung,

ggf. Formblatt Verpflichtungserklärung Eignungsleihe,

ggf. Formblatt Verzeichnis der anderen Unternehmen Eignungsleihe
(Liste),

ggf. Formblatt Eigenerklärung Bietergemeinschaft,

ggf. Formblatt Verpflichtungserklärung des anderen Unternehmens
Nachunternehmer,

ggf. Formblatt Verzeichnis der Unterauftragnehmer
Nachunternehmerliste.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 15/08/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Finanzbehörde
Große Bleichen 27
Hamburg
20354
Deutschland
Telefon: +49 40428231491
E-Mail: [4]vergabekammer@fb.hamburg.de
Fax: +49 40428232020
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 GWB unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:bastian.haverland@leinemann-partner.de?subject=TED
2. http://www.sprinkenhof.de/
3. https://www.subreport.de/E24581132
4. mailto:vergabekammer@fb.hamburg.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau