Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hof - Bau von Schlammentwässerungsanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909473814503 / 319444-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
17.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45252140 - Bau von Schlammentwässerungsanlagen
DE-Hof: Bau von Schlammentwässerungsanlagen

2019/S 130/2019 319444

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Abwasserverband Saale
Uferstr. 55
Hof
95028
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abwasserverband Saale, Uferstr. 55, 95028 Hof, Herr
Uwe Nägele
Telefon: +49 9281718-221
E-Mail: [1]uwe.naegele@abwasserverband-saale.de
Fax: +49 9281718-114
NUTS-Code: DE244

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.abwasserverband-saale.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurleistungen nach HOAI für den Neubau einer
Schlammentwässerungsanlage auf Dekanter-Basis, Leistungsphasen 1-9
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45252140
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Umfang der planerischen Leistung für den Neubau der
Schlammentwässerungsanlage auf Dekanter-Basis:

Auf der Kläranlage Hof (290 000 EW) sollen die beiden bestehenden
Kammerfilterpressen durch voraussichtlich drei Zentrifugen ersetzt
werden. Hierbei beträgt die anfallende Menge an ausgefaultem Schlamm
ungefähr 350 450 m^3 pro Tag bei einer Arbeitszeit von 8 Stunden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 336 134.45 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE244
Hauptort der Ausführung:

Uferstr. 55

95028 Hof
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Als Grundlage der zu erbringenden Leistung nach HOAI (Leistungsphasen 1
bis 9) sollen neben Normen und Regelwerken u. a. folgende aktuellen
DWA-Merkblätter herangezogen werden:

DWA-M 366 Maschinelle Schlammentwässerung,

DWA-M 383 Kennwerte der Klärschlammentwässerung,

DWA-M 350 Aufbereitung von synthetischen polymeren Flockungsmitteln
zur Klärschlamm-Konditionierung.

Im Rahmen der Leistungsphase 2 (Vorplanung) sind eine
Variantenuntersuchung von maschinellen Entwässerungsverfahren
durchzuführen und der Einsatz einer Klärschlammdesintegration in Bezug
auf technischen Vorteil und Wirtschaftlichkeit zu untersuchen.

Bei einer Kostenannahme von rund 3 000 000 EUR (brutto) gliedern sich
die zu erbringenden Bauleistungen wie folgt auf:

1) Demontage und Entsorgung der beiden vorhandenen Kammerfilterpressen
inkl. der gesamten Peripherie (Trogkettenförderer u. a.);

2) Vorbereitende bauliche Arbeiten (Fundamente, Kernbohrungen etc.);

3) Lieferung und Montage von voraussichtlich drei Dekanterzentrifugen;

4) Lieferung und Montage von Klärwerkstechnik
(Hydraulikaustragsförderer für entwässerten Faul-schlamm, Pumpen,
Rohrleitungen, und Armaturen) für die Einbindung der Zentrifugen in die
Schlammentwässerungsanlage (SEA);

5) Dosierstation (komplett) für polymere Flockungshilfsmittel (flüssig
und Pulver);

6) Sanierung Schlammsilo mit Erneuerung der Austrags- und
Fördereinrichtung;

7) Elektro- und MSR-Technik (Schnittstellenvorgabe zum
Prozessleitsystem (PLS) nach Vorgabe AG).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 336 134.45 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/01/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe Vergabeunterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mindestvoraussetzungen für Bewerber:

Jahresumsatz: mindestens 500 000 EUR,

Personal: mindestens 10 Personen,

mindestens 3 Referenzobjekte in den letzten 5 Jahren,

Nachgewiesene Qualifikation: Mindestens Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor
(FH).

Ansonsten siehe Unterlagen zur Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Siehe Unterlagen zur Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/09/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 07/11/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail: [5]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 (Einleitung, Antrag) des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB) lautet:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die auf Grund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail: [6]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:uwe.naegele@abwasserverband-saale.de?subject=TED
2. http://www.abwasserverband-saale.de/
3. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
4. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
5. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de?subject=TED
6. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau