Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Werbe- und Marketingdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909472314493 / 319413-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
05.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
DE-Hannover: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2019/S 130/2019 319413

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
Hannover
30169
Deutschland
Telefon: +49 51161623315/23557/23314
E-Mail: [1]zentrale.vergabe@region-hannover.de
Fax: +49 51161621040
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.ausschreibungen-hannover.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://abruf.bi-medien.de/D436114592
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
Hannover
30169
Deutschland
Kontaktstelle(n): Team Zentrale Vergabeangelegenheiten Dez. I-IV
Telefon: +49 511616 / 23315314557
E-Mail: [4]zentrale.vergabe@region-hannover.de
Fax: +49 51161621040
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.ausschreibungen-hannover.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]http://www.bi-medien.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistung Onlinedesign-und marketing
Referenznummer der Bekanntmachung: 30.02-2019/0187
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Spezialisierungsgrad für onlinebasierte Maßnahmen hat in den
vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Dies betrifft sowohl den
Bereich der Gestaltung und Programmierung von Websites als auch die
Onlinekommunikation und das Onlinemarketing.

Der Fachbereich 80 Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region
Hannover beabsichtigt daher, ab 1.12.2019 folgenden Auftrag zu
vergeben: Beauftragung einer Agentur zur Beratung, Konzeption,
Begleitung und Umsetzung aller markt- und zielgruppenorientierten
Kommunikations-, Werbe- und PR-Maßnahmen im Online-Bereich.

Der Auftrag soll in Form eines Rahmenvertrags vergeben werden. Neben
der Region Hannover beabsichtigen auch die
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hannoverimpuls GmbH und die
Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover, einen Rahmenvertrag
mit der im Verfahren ausgewählten Agentur abzuschließen. Die
Federführung des Teilnahmewettbewerbs als gemeinsames Verfahren liegt
bei der Region Hannover.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 300 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

30169 Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Strategische Beratung und Konzeptentwicklung:

Planung und Umsetzung aller Kommunikations- und Marketinginstrumente
in Onlinemedien,

Gestaltung und strategische Weiterentwicklung des gemeinsamen
Internetauftritts,

Zusammenarbeit mit dem zuständigen technischen Dienstleister.

Weitere zugehörige Leistungen der Agentur sind u. a. (näheres siehe
Anlage):

Erarbeitung von redaktionellen Texten für Onlineartikel auf Websites,
auf Social Media Kanälen sowie für werbliche Anzeigen,

Anpassung des aktuellen Corporate Design an die unterschiedlichen
Zielgruppen und Aufgabenstellungen sowie die aktuellen technischen
Trends im Onlinebereich,

finanztechnische Abwicklung der Aufträge mit Werbeträgern und
Dienstleistern, in eigenem Namen und auf eigene Rechnung der Agentur,
auf Grundlage der vom Kunden genehmigten Mediapläne bzw. Aufträge.3

Die Bereitschaft zur Angebotspräsentation Rahmen des
Verhandlungsverfahrens wird vorausgesetzt. Für die Erstellung der
Präsentationsunterlagen ist eine pauschale Vergütung von 1 000 EUR
vorgesehen. Näheres siehe Anlage.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/12/2019
Ende: 01/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

max. 24 Monate Verlängerung möglich-
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Unter den Interessensbekundungen, die die geforderten Nachweise
enthalten, werden die Agenturen für die Wettbewerbspräsentation nach
folgendem Verfahren ausgewählt - Die eingereichten Unterlagen werden in
absteigender Reihenfolge bewertet:

1) Zahl und Qualität (bspw. hinsichtlich der Bearbeitungstiefe,
Komplexität, Kreativität, gestalteter/programmierter Funktionsumfang)
der eingereichten Referenzen;

2) Aussagekraft, Konzept und Design des Agenturportrait und
Kompetenzportfolio;

3) Kenntnis des Wirtschaftsraums Hannover und seiner regionalen
Wirtschafts- und Verwaltungsstrukturen (z. B. durch regionale
Netzwerke, Niederlassung in der Region Hannover, Projekte am Standort
Hannover);

4) Zahl und Qualifikation (Ausbildungsniveau) der
sozialversicherungspflichtig beschäftigten Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter in den genannten Leistungsbereichen

5) Umsätze der vergangenen 3 Jahre;

Ausschlusskriterien zur Teilnahme an der Wettbewerbspräsentation:

Fehlen einer der geforderten Nachweise ohne nachvollziehbare
Begründung,

keine sozialversicherungspflichtig angestellten Mitarbeiter in den
Bereichen Programmierung/Technik, SEO/Online-Marketing oder Grafik.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die einzelnen Einheiten schließen jeweils einen separaten Rahmenvertrag
ab. Daher können Vertragsbeginn und -ende voneinander abweichen. Die
Gesamtdauer der jeweiligen Verträge ist jedoch mit 48 Monate gleich.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit des Bewerber in Frage stellt,

Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt ist,

Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet/die Eröffnung beantragt/mangels Masse
abgelehnt/ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ob sich
das Unternehmen in Liquidation befindet,

Eintragung in das Berufsregister Ihres Sitzes oder Wohnsitzes.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

Angaben über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der zu vergebenen Leistungsart, bezogen auf die letzten 3
Geschäftsjahre

Als Einzelnachweis vorzulegen:

Zahl u. Qualifikation (Ausbildungsniveau) d.
sozialversicherungspflichtigen MA/innen (i.d.Bereichen
Konzept/Strategie,Programmierung
u.Technik,SEA/Online-Marketing/SocialMedia, Grafik).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Einzelnachweis vorzulegen:

Gestaltestes Portrait d. Agentur m. Darstellung d.
Kompetenzportfolios,

Referenzen der vergangenen 3 Jahre zu Projekten B2B und B2C in den
Bereichen Gestaltung und Programmierung/Realisierung Website,

Referenzen der vergangenen 3 Jahre zu Projekten B2B und B2C in den
Bereichen Planung und Umsetzung SEA-Kampagnen,

Referenzen der vergangenen 3 Jahre zu Projekten B2B und B2C in den
Bereichen Planung und Umsetzung von Social Media Kampagnen,

Arbeit mit Content Management Systemen,

Belege f. d. Kenntnis d. Wirtschafts-u. Verwaltungsraumes Region
Hannover (z. B. durch regionale Netzwerke, Niederl. i. d. Region
Hannover, Projekte a. Standort Hannover).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/08/2019
Ortszeit: 08:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeantrag (Bewerbung) in elektronischer Form:

Für die elektronische Einreichung des Teilnahmeantrags ist die
Registrierung im B_I eVergabeSystem erforderlich. Informationen zu den
Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter:

[7]https://www.bi-medien.de/bi-medien/produkte/de-bimedien-produkte.bi.

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe
([8]www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt
werden.

Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in
elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den
Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code D436114592 im Bereich -
Mitteilungen - bzw. - Bewerbung -.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Lüneburg
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131151334/1335/1336
Fax: +49 4131152943

Internet-Adresse: [9]http://www.mw.niedersachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Soweit Ihrer Rüge nicht abgeholfen wurde, ist gegen diese Entscheidung
ein Antrag auf Nachprüfung durch die Vergabekammer beim
Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr,
Regierungsvertretung Lüneburg, auf der Hude 2, 21339 Lüneburg,
zulässig. Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Nach § 161
GWB ist der Antrag schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen,
unverzüglich zu begründen und soll ein bestimmtes Begehren enthalten (§
161 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:zentrale.vergabe@region-hannover.de?subject=TED
2. http://www.ausschreibungen-hannover.de/
3. https://abruf.bi-medien.de/D436114592
4. mailto:zentrale.vergabe@region-hannover.de?subject=TED
5. http://www.ausschreibungen-hannover.de/
6. http://www.bi-medien.de/
7. https://www.bi-medien.de/bi-medien/produkte/de-bimedien-produkte.bi
8. http://www.bi-medien.de/
9. http://www.mw.niedersachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau