Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kiel - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909462814454 / 319422-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
08.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79000000 - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
77000000 - Dienstleistungen in Landwirtschaft, Forstwirtschft, Gartenbau, Aquakultur und Bienenzucht
77100000 - Dienstleistungen im Bereich Landwirtschaft
DE-Kiel: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2019/S 130/2019 319422

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kreis Dithmarschen vertreten durch die Gebäudemanagement
Schleswig-Holstein AöR
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Deutschland
Kontaktstelle(n): Katja Schmidt
Telefon: +49 431 / 599-1518
E-Mail: [1]katja.schmidt@gmsh.de
Fax: +49 431 / 599-1465
NUTS-Code: DEF02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.gmsh.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reattraktivierung des Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaftsmuseums
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Verein zur Beschäftigung Jugendlicher und Behinderter e. V. möchte
das in seiner Trägerschaft befindliche Schleswig-Holsteinische
Landwirtschaftsmuseum in Meldorf inhaltlich modernisieren. Basierend
auf einem neu zu entwickelnden Leitbild ist ein detailliertes
Museumskonzept, ein museumspädagogischer Vermittlungsplan sowie ein
Marketingkonzept zu erarbeiten und anschließend konkret umzusetzen. Die
Leitthemen des Museums sind Ernährung, Nachhaltigkeit, erneuerbare
Energien, Klimaschutz.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77000000
77100000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF05
Hauptort der Ausführung:

25704 Meldorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Verein zur Beschäftigung Jugendlicher und Behinderter e. V. ist
Träger des Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaftsmuseums in Meldorf,
Jungfernstieg 4. Das Museum dokumentiert auf einer Fläche von rd. 2 000
qm den Wandel von Lebens- und Arbeitsbedingungen durch die
Industrialisierung, konkretisiert am Beispiel der Landwirtschaft. Es
ist aktuell dadurch geprägt, dass obwohl kulturhistorisch sehr
wertvoll statisch und wenig abwechslungsreiche historische
Landtechnik präsentiert wird.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1986 sind weder die
Ausstellungskonzeption noch die Präsentation und Vermittlungstechnik
des Museums weiterentwickelt worden. Beides entspricht nicht mehr den
heutigen Anforderungen und Erwartungshaltungen der Besucher*innen und
ist daher dringend an die gegenwärtigen Ansprüche und Bedarfe
anzupassen.

Neuausrichtung

Zentrales Themenfeld des neu ausgerichteten Museums soll die vernetzte
Darstellung von Landwirtschaft in allen Facetten sein. Es wird nicht
nur ein einzelner Punkt isoliert beleuchtet, sondern ein Themenbogen
gespannt, der die einzelnen Aspekte des Themas Landwirtschaft
miteinander verknüpft. Die jetzigen statischen Ausstellungsgegenstände,
wie große landwirtschaftliche Fuhrmaschinen und technische Anlagen zur
Sortierung oder Verarbeitung, sollen dabei gegenüber dem Status quo
in deutlich reduzierten Umfang die Kulisse für neue interaktive
Ausstellungselemente bilden.

Abgeleitet aus einem dem Verein vorliegenden Gutachten ist nach wie vor
auch das Leitthema Ernährung im Fokus, mit dem weitere Themen wie
Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien, Klimaschutz, fairer Handel u. a.
in Verbindung gebracht werden können. Darauf aufbauend sind u. a.
folgende neue Themenbereiche im Landwirtschaftsmuseum geplant:

Vom Landwirt zum Energiewirt mit praktischen Beispielen: Wie
funktioniert eine Windenergie-, Biogas-, Photovoltaikanlage?

Erneuerbare Energien und deren unmittelbare Bedeutung für
Dithmarschen sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch,

Klimawandel, Meeresspiegelanstieg, Sturmflutgefährdung,

Moderne, nachhaltige Energiepolitik, Gegensätze und Übereinstimmungen
zwischen Landwirtschaft und Umweltschutz,

Insektensterben,

Gestaltung einer nachhaltigen Landwirtschaft in naher und ferner
Zukunft,

Ressourcenschutz.

Darüber hinaus bietet sich an diesem Ort die Möglichkeit der breiteren
Zielgruppenansprache durch die Art des Zugangs und die Vermittlung der
Inhalte, z. B. über Foren und Wechselausstellungen, bei denen neben
neuen Themen auch vorhandene Inhalte vertieft werden können. Durch
diese Maßnahmen bleibt das Museum trotz des statischen Teils der
Landmaschinenausstellung inhaltlich hoch aktuell. Wechselausstellungen
zu folgenden Themen verpflichtet:

Ernährung,

Nachhaltigkeit,

Landwirtschaft,

Biologische Vielfalt,

Ethik und Fairer Handel

Gesundheit,

Klima,

Erneuerbare Energien,

Konsum und Lebensstile,

Umweltschutz.

Dieses Angebot richtet sich u. a. ausdrücklich an Einrichtungen aller
unterschiedlichen Schularten, die jeweils differenziert und
zielgruppenspezifisch angesprochen werden sollen (außerschulischer
Lernort). Die professionelle und besucherorientierte Vermittlung
genießt im breiten Aufgabenkanon der Einrichtung darüber hinaus einen
besonders hohen Stellenwert. Darüber hinaus ist das
Landwirtschaftsmuseum ein wichtiger Baustein im lokalen touristischen
Angebot.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Organisation, Qualifikation und Erfahrung
des mit der Ausführung des Auftrages betrauten Personals / Gewichtung:
10 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Konzeptes / Gewichtung: 35 %
Qualitätskriterium - Name: Präsentation / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 35 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/11/2019
Ende: 04/11/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich automatisch um jeweils 1 Jahr,
sofern der AG der Vertragsverlängerung mit einer Frist von 5 Monaten
zum Ablauf des zweiten bzw. dritten, vierten, fünften Vertragsjahres
nicht widerspricht. Eine Verlängerung der Vertragslaufzeit erfolgt
höchstens 4x, das heißt, eine Vertragsverlängerung über eine
Gesamtlaufzeit von fünf Jahren (4.11.2024) hinaus erfolgt nicht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in der
Auswahlmatrix genannten Bewertungspunkte zum Beispiel Erfahrungen,
Gestaltung der Unterlagen und Unternehmensdarstellung etc. vergeben.

Zur Angebotsabgabe (Phase 2) werden diejenigen Bewerber aufgefordert,
die alle formalen Anforderungen und Ausschlusskriterien erfüllen, sowie
eine Mindestpunktzahl von 600 Punkten (von möglichen zu erreichenden 1
000 Punkten) erreichen und anhand der Anzahl der Eignungspunkte die
Plätze 1 bis 4 belegen. Sofern mehrere Bewerber (bspw. 4. und 5.
Stelle) die gleiche Punktzahl erreichen, entscheidet das Los über deren
Platzierung. Somit werden maximal 4 Bewerber zur Angebotsabgabe
aufgefordert.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zusatz zu dem Punkt II.2.7 Beschreibung der Verlängerung:

Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.
Jährlich ist gegenüber der Mitgliederversammlung des Vereins ein
qualifizierter Geschäftsbericht vorzulegen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung über den Nachweis einer entsprechend bestehenden
Betriebshaftpflichtversicherung und dass diese im Falle eines
Vertragsabschlusses die Mindestdeckungssummen entsprechend
abgeschlossen wurde.

2) Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der Leistungsart die Gegenstand der Vergabe ist, getrennt
nach den letzten 3 Jahren (2016- 2018).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

3) Darstellung der besonderen Erfahrungen des Unternehmens auf dem
Gebiet der zu erbringenden Leistungen, durch eine Liste von im
wesentlichen in den letzten 4 Jahren erbrachten einschlägigen und
vergleichbaren (hinsichtlich Auftragsvolumen pro Jahr)
Referenzleistungen, unter Angabe des Auftragswertes, der
Ausführungszeit sowie Auftraggeber (Referenzkunden) mit
Ansprechpartner, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. (mit mindestens 3
Kunden der letzten 4 Jahre (2016, 2017, 2018, 2019)

Folgende weitere Unterlagen sind mit der Bewerbung vorzulegen, siehe
VI.3 Zusätzliche Angaben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/08/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 16/08/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der
Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten
Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir
stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter [5]www.e-vergabe-sh.de zur
Verfügung. Bei allen europaweiten Ausschreibungen ist seit 18.10.2018
das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das bedeutet für
die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und Angebote nur noch in
elektronischer Form über unsere Vergabeplattform [6]www.e-vergabe-sh.de
eingereicht werden können. Die Kommunikation während des
Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in elektronischer Form
erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass eine kostenlose
Registrierung auf unser Vergabeplattform: [7]www.e-vergabe-sh.de für
eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend notwendig ist. Nach der
Registrierung müssen Sie sich mit der e-Vergabe-Plattform der GMSH
verknüpfen.

Im 1) Verfahrensschritt sind die geforderten Nachweise/Erklärungen in
einer Datei Teilnahmeantrag für die Vergabe Nr.
ZB-KD-19-0883000-4122.6" ausschließlich elektronisch über die
Vergabeplattform [8]www.e-vergabe-sh.de einzureichen.

2) Verfahrensschritt ,,Angebotsaufforderung"

Der Entscheidungsprozess hinsichtlich der Teilnehmer für die
Angebotsaufforderung wird voraussichtlich am 15.8.2019 beendet sein.

Die ausgewählten geeigneten Teilnehmer werden am 16.8.2019 zur
Angebotsabgabe aufgefordert.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge/Angebote in Papierform ist bei dieser
Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeträge/Angebote, die in
Papierform eingehen, dürfen seitens der GMSH bei der Prüfung und
Wertung nicht mehr berücksichtigt werden.

Für bereits registrierte Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der
Prozessablauf nicht.

Fragen zur Ausschreibung

Alle Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind ausschließlich in
schriftlicher Form bis spätestens 30.7.2019 an die GMSH, z. H. Frau
Katja Schmidt (e-Vergabesystem, E-Mail: [9]Katja.schmidt@gmsh.de oder
Fax: +49(0)431-599-1465) zu richten.

Nach Prüfung der eingegangenen Teilnahmeanträge werden die 4
ausgewählten Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Alle Fragen im Rahmen der Angebots-/Konzepterstellung (2.
Verfahrensschritt) sind ausschließlich in schriftlicher Form bis
spätestens 12.11.2019 an die GMSH, z. H. Frau Katja Schmidt
(e-Vergabesystem, E-Mail: [10]Katja.schmidt@gmsh.de oder Fax:
+49(0)431-599-1465) zu richten.

Präsentation/Verhandlungsgespräche

Verhandlungsgespräche/Präsentationen finden voraussichtlich in der 42.
KW 2019 statt.

Folgende weitere Unterlagen sind mit der Bewerbung vorzulegen.

4) Aussagekräftige Unternehmensdarstellung inkl. Leistungsportfolio
(siehe Auswahlmatrix).

5) Gestaltung der Teilnahmeunterlagen.

6) Etablierung des Unternehmens.

Um einen vollumfänglichen Überblick über das Dienstleistungsunternehmen
und seine Positionierung am Markt zu gewinnen, ist es dem AG wichtig
das Unternehmen im Gesamtkontext zum Markt einschätzen zu
können.(Unternehmensgröße, Anzahl der Mitarbeiter, Gründungsdatum,
Bedeutung am Markt, Leistungsumfang, Erfahrungen)

7) Eigenerklärung, dass das Gewerbezentralregister keine negativen
Eintragungen enthält.

Hinweis: Die GMSH wird einen Gewerbezentralregisterauszug vor
Zuschlagserteilung einholen.

Präqualifikation:

Zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit,
Gesetzestreue und Zuverlässigkeit kann die Bescheinigung der Eintragung
in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen für den
Liefer- und Dienstleistungsbereich
([11]www.amtliches-verzeichnis.ihk.de) vorgelegt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 431988-4640
Fax: +49 431988-4702
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor
Zuschlagserteilung gem. § 134 GWB informiert. Ein Bieter kann seine
Nichtberücksichtigung im Nachprüfungsverfahren bei der zuständigen
Vergabekammer überprüfen lassen. Voraussetzung für ein
Nachprüfungsverfahren ist die vorhergehende Rüge des Verstoßes
gegenüber der Vergabestelle.

Ein Antrag auf Durchführung eines Vergabeverfahrens ist unzulässig,
wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

Wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR, Fachbereich Vergabewesen
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Deutschland
Telefon: +49 431599-1518
E-Mail: [12]katja.schmidt@gmsh.de
Fax: +49 431599-1465
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED
2. http://www.gmsh.de/
3. https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
4. https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
5. http://www.e-vergabe-sh.de/
6. http://www.e-vergabe-sh.de/
7. http://www.e-vergabe-sh.de/
8. http://www.e-vergabe-sh.de/
9. mailto:Katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED
10. mailto:Katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED
11. http://www.amtliches-verzeichnis.ihk.de/
12. mailto:katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau