Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kiel - Rettungswagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909203613615 / 318546-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
07.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34114110 - Rettungswagen
DE-Kiel: Rettungswagen

2019/S 130/2019 318546

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Schleswig-Holsteinischer Landkreistag
Reventlouallee 6
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 431 / 570050-23
E-Mail: [1]thomas.juergensmann@sh-landkreistag.de
Fax: +49 431 / 570050-20
NUTS-Code: DEF0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sh-landkreistag.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E84873268
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E84873268
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung RTW SH 2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34114110
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Schleswig-Holsteinische Landkreistag vergibt als zentrale
Beschaffungsstelle eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von
voraussichtlich 65 Rettungswagen (Neufahrzeuge) der Serie RTW SH 2020
und voraussichtlich 59 Fahrgestell-/Kofferwechsel gemäß der
Leistungsbeschreibung für die Jahre 2020 und 2021.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Bieter können für den Fall eines Zuschlags auf alle Lose einen Rabatt
einräumen. Bei der Wertung wird der Rabatt des Bieters berücksichtigt,
wenn die rabattierten Preise des Bieters in allen 3 Einzellosen die
jeweils günstigsten sind. Sofern die rabattierten Preise in allen 3
Einzellosen nicht die jeweils günstigsten sind, werden die nicht
rabattierten Preise bei der Wertung berücksichtigt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neufahrzeuge und Kofferwechsel ebendieser Fahrzeuge
Los-Nr.: Los 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF0
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von voraussichtlich 65 Rettungswagen (Neufahrzeuge) der Serie
RTW SH 2020 für den Zeitraum vom 1.1.2020 31.12.2021 und
Durchführung von Kofferwechseln ebendieser Fahrzeuge.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Fahrgestell / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Kofferaufbau / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Elektrik / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Service / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Im Rahmen der Zulässigkeit gemäß Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder
müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kofferwechsel der Fahrzeuge mit Kofferaufbau der Fa. GSF
Sonderfahrzeugbau GmbH
Los-Nr.: Los 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF0
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von voraussichtlich 40 Fahrgestell-/Kofferwechsel vom
Fahrzeugausbauer Fa. GSF Sonderfahrzeugbau GmbH für den Zeitraum vom
1.1.2020 31.12.2021.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Fahrgestell / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Elektrik / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Service / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Im Rahmen der Zulässigkeit gemäß Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder
müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kofferwechsel der Fahrzeuge mit Kofferaufbau der Fa. B.A.U.S. AT GmbH
Los-Nr.: Los 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34114110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF0
Hauptort der Ausführung:

Im Rahmen der Zulässigkeit gemäß Leistungsbeschreibung.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung von voraussichtlich 19 Fahrgestell-/Kofferwechsel vom
Fahrzeugausbauer Fa. B.A.U.S. AT GmbH für den Zeitraum vom 1.1.2020
31.12.2021.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Fahrgestell / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Elektrik / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Service / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Im Rahmen der Zulässigkeit gemäß Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder
müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis über die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister,

Verpflichtungserklärung zur Zahlung des Vergabemindestlohns bei einem
geschätzten Auftragswert ab netto 20 000 EUR Vergabegesetz
Schleswig-Holstein vom 8.2.2019 VGSH (GVOBl. Schl.-H. v. 28.2.2019,
S. 40).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung zum Umsatz bezogen auf den Gesamtumsatz und auf die
Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, für die letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre,

Erklärung über den Nachweis einer entsprechend bestehenden Personen-
und Betriebshaftpflichtversicherung, und dass diese im Falle eines
Vertragsabschlusses die Mindestdeckungssummen aufweist bzw. bereits
eine entsprechende Personen- und Betriebshaftpflichtversicherung
abgeschlossen wurde,

Nachweis, dass ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister keine
negativen Eintragungen enthält bzw. eine Eigenerklärung, dass keine
negativen Eintragungen vorliegen,

Erklärung gemäß § 123 GWB Abs. 1 bis 4, dass keine zwingenden
Ausschlussgründe des Bieters vorliegen und Eigenerklärung gemäß § 124
GWB Abs. 1, dass keine fakultativen Ausschlussgründe des Bieters
vorliegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die
Fähigkeiten anderer Unternehmen, sind die Erklärungen und
Bescheinigungen auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen,

Erklärung, ob im Falle eines Auftrages, der Auftragnehmer
Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über 3 Referenzen der im Wesentlichen in den letzten 3
Jahren (2016-2018) vergleichbaren Leistungen unter Angabe von
Leistungsumfang, Benennung des privaten oder öffentlichen Auftraggebers
sowie der Auftragssumme mit Ansprechpartner, Telefonnummer und
E-Mail-Adresse,

Zertifizierungsnachweis über Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN
ISO 9001 oder gleichwertig,

Vollständiger Prüfbericht einer akkreditierten Prüfstelle über die
Einhaltung der DIN EN 1789 (Los 1),

Vollständiger Prüfbericht einer akkreditierten Prüfstelle über die
Einhaltung der DIN EN 1865-5 bezüglich des Tragentisches (Los 1),

Vollständiger Prüfbericht der akkreditierten Prüfstelle über die
Einhaltung der DIN 13500 (Los 1).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/08/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Abrufberechtigt nach § 21 Abs. 2 VgV sind folgende Auftraggeber:

1) Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein, Rungholtstr. 9,
Heide 25746 Deutschland NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [5]www.rkish.de

2) Kreis Ostholstein, Postfach 433, Eutin 23694 Deutschland, NUTS-Code:
DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse: [6]www.kreis-oh.de

3) Rettungsdienst des Kreises Schleswig Flensburg AöR, Lollfuß 85,
24837 Schleswig, NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse:
[7]www.schleswig-flensburg.de

4) Kreis Herzogtum-Lauenburg, Postfach 1140, Ratzeburg 23901
Deutschland, NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse:
[8]www.kreis-rz.de

5) Landeshauptstadt Kiel, Postfach 1152, Kiel 24099 Deutschland,
NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse: [9]www.kiel.de

6) Rettungsdienst Verbund Stormarn Schützenstraße 49, Bad Oldesloe
23843 Deutschland, NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse:
[10]www.rvs-online.org 7) Stadt Neumünster, Postfach 2640, Stadt
Neumünster 24531 Deutschland, NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [11]www.neumuenster.de

8) Kreis Nordfriesland, Postfach 1140, Husum 25801 Deutschland,
NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse:
[12]www.nordfriesland.de

9) Stadt Flensburg, Munketoft 16, Stadt Flensburg 24937 Deutschland,
NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse:
[13]www.flensburg.de

10) Kreis Plön, Postfach 7, 24301 Plön, Deutschland, NUTS-Code: DEF0,
Internet-Adresse(n): Hauptadresse: [14]www.kreis-ploen.de 11)
Hansestadt Lübeck, Bornhövedstr. 10, 23539 Lübeck, Deutschland,
NUTS-Code: DEF0, Internet-Adresse(n): Hauptadresse: [15]www.luebeck.de
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft,
Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus Kiel
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 4319884640
E-Mail: [16]vergabekammer@wimi.landsh.de
Fax: +49 4319884702
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Rechtlicher Hinweis: Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

5) Die Frist zur Stellung der Bieterfrage endet 10 Kalendertage vor dem
Ablauf der Angebotsfrist.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:thomas.juergensmann@sh-landkreistag.de?subject=TED
2. http://www.sh-landkreistag.de/
3. https://www.subreport.de/E84873268
4. https://www.subreport.de/E84873268
5. http://www.rkish.de/
6. http://www.kreis-oh.de/
7. http://www.schleswig-flensburg.de/
8. http://www.kreis-rz.de/
9. http://www.kiel.de/
10. http://www.rvs-online.org/
11. http://www.neumuenster.de/
12. http://www.nordfriesland.de/
13. http://www.flensburg.de/
14. http://www.kreis-ploen.de/
15. http://www.luebeck.de/
16. mailto:vergabekammer@wimi.landsh.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau