Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Greifswald - Tiefkühltruhen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070909192713577 / 318529-2019
Veröffentlicht :
09.07.2019
Angebotsabgabe bis :
06.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
39711121 - Tiefkühltruhen
DE-Greifswald: Tiefkühltruhen

2019/S 130/2019 318529

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universität Greifswald
Wollweberstr. 1
Greifswald
17489
Deutschland
Kontaktstelle(n): Ref. Beschaffung
Telefon: +49 38344204030
E-Mail: [1]beschaffung@uni-greifswald.de
Fax: +49 38344204031
NUTS-Code: DE80N

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.uni-greifswald.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YDTYYMT/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YDTYYMT
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ultratiefkühltruhe
Referenznummer der Bekanntmachung: 36/53702500/FB0/05/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39711121
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ultratiefkühltruhe -140 GradC (1 Stück) zur Lagerung von biochemischen
und molekularbiologischen Reagenzien.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N
Hauptort der Ausführung:

Universität Greifswald, Institut für Biochemie Felix-Hausdorff-Str. 4
17489 Greifswald 2. OG Raum C248, ein Aufzug mit den Innenmaßen B 115,
T 186, H 209 ist vorhanden, die Türbreite der Labortüren
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Lagerung von biochemischen und molekularbiologischen Reagenzien,
insbesondere Zellkulturen, soll eine Ultratiefkühltruhe mit mindestens
140 GradC dauerhafter Kühltemperatur angeschafft werden. Zur
Herstellung einer hohen Betriebssicherheit muss die Tiefkühltruhe an
die GLT anzuschließen sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 1
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung zur Zahlung eines Mindest-Stundenentgeltes (Eigenerklärung
durch angefügtes Formular)

Erklärung zur Zahl der Mitarbeitenden, zur Jahresumsatz und zur
Jahresbilanzsummer (Eigenerklärung durch angefügtes Formular)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Prospekte (mit dem Angebot vorzulegen): Angebot mit detaillierter
Leistungsbeschreibung, Kostenaufstellung, Lieferfristen, Prospekte,
Gütezeichen, Einhaltung technischer Normen

Wartungsabfrage (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 06/08/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ist der Einsatz von Nachunternehmen vorgesehen, müssen präqualifizierte
Unternehmen der engeren Wahl auf gesondertes Verlangen nachweisen, dass
die von ihnen vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder
die Voraussetzung für die Präqualifizierung erfüllen, ggf. ergänzt
durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Gelangt das
Angebot nicht präqualifizierter Unternehmen in die engere Wahl, sind
auf gesondertes Verlangen die in der Eigenerklärung zur Eignung"
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen vorzulegen. Ist der
Einsatz von Nachunternehmen vorgesehen, müssen die Eigenerklärungen und
Bescheinigungen auch für die benannten Nachunternehmen vorgelegt bzw.
die Nummern angegeben werden, unter denen die benannten Nachunternehmen
in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.
V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden, ggf. ergänzt durch
geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bescheinigungen, die
nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die
deutsche Sprache beizufügen. Die Verpflichtung zur Vorlage von
Eigenerklärungen und Bescheinigungen entfällt, soweit die Eignung
(Bieter und benannte Nachunternehmen) bereits im Teilnahmewettbewerb
nachgewiesen ist. Unterlagen

Bekanntmachungs-ID: CXS0YDTYYMT
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855885160
E-Mail: [5]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Fax: +49 3855884855817

Internet-Adresse:
http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Das-Ministerium/Organigra
mm/M%C3%BCller%E2%80%93Tillmann,-Norbert-(1.-Vergabekammer)
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
Werderstr. 124
Schwerin
19055
Deutschland
Telefon: +49 3855880
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Soweit der Bieter/Bewerber Verstöße gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkennt, hat er sie innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber zu rügen. Sind
Vergabeverstöße aufgrund der Bekanntmachung erkennbar, sind diese bis
zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe
oder zur Bewerbung zu rügen. Erkennbare Verstöße in den
Vergabeunterlagen müssen spätestens bis zum Ablauf der Angebotsfrist
gerügt werden. Teilt der öffentliche Auftraggeber dem Bieter/Bewerber
mit, dass seiner Rüge nicht abgeholfen wird, muss der
Nachprüfungsantrag innerhalb von 15 Tagen ab Eingang der Nichtabhilfe
Mitteilung" beim Bieter/Bewerber eingereicht werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Universität Greifswald
Wollweberstr. 1
Greifswald
17489
Deutschland
Telefon: +49 38344204030
E-Mail: [6]beschaffung@uni-greifswald.de
Fax: +49 38344204031

Internet-Adresse: [7]http://www.uni-greifswald.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:beschaffung@uni-greifswald.de?subject=TED
2. http://www.uni-greifswald.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YDTYYMT/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YDTYYMT
5. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
6. mailto:beschaffung@uni-greifswald.de?subject=TED
7. http://www.uni-greifswald.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau