Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wolfsburg - Unterbringung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070809382811705 / 316732-2019
Veröffentlicht :
08.07.2019
Angebotsabgabe bis :
06.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
98341000 - Unterbringung
98341100 - Verwaltung von Unterkünften
98341110 - Haushaltsdienste
DE-Wolfsburg: Unterbringung

2019/S 129/2019 316732

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Wolfsburg
Porschestr. 49
Wolfsburg
38440
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [1]zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de
Fax: +49 536128-2057
NUTS-Code: DE913

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.wolfsburg.de/ausschreibungen
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2Y1WS/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2Y1WS
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

19-0305 Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber Hafenstr. 28/30,
Betrieb Gemeinschaftsunterkunft
Referenznummer der Bekanntmachung: 19-0305 Gemeinschaftsunterkunft für
Asylbewerber Hafenstr. 28/30, Betrieb Gemeinschaftsunterkunft
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98341000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Betrieb, also Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern und
abgelehnten Asylbewerbern in der städtischen Gemeinschaftsunterkunft
Hafenstraße 28/30, 38442 Wolfsburg.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98341100
98341110
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE913
Hauptort der Ausführung:

Hafenstraße 28/30

38442 Wolfsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Betrieb, also Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern und
abgelehnten Asylbewerbern in der städtischen Gemeinschaftsunterkunft
Hafenstraße 28/30, 38442 Wolfsburg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann zu gleichbleibenden Konditionen bis zu zwei Mal um je
ein weiteres Jahr verlängert werden. Hinsichtlich der
Vertragsverlängerung steht der Stadt Wolfsburg ein Optionsrecht zu.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

s. II. 2.7.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123 und 124 GWB
vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nutzen Sie als Nachweis entweder eine Präqualifizierung in einem
Präqualifizierungsverzeichnis oder das Formblatt 124_LD (Eigenerklärung
zur Eignung) des Vergabehandbuchs des Bundes (VHB) mit entsprechenden
Nachweisen. Das Formblatt liegt den Vergabeunterlagen bei.

Der Auftraggeber akzeptiert auch eine Europäische Eigenerklärung (EEE).

Geforderte Eignungskriterien sind:

Umsatz des Unternehmen in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen,

Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind: Erklärung, dass in den letzten 5 Jahren
vergleichbare Leistungen ausgeführt worden sind,

Angaben zu Arbeitskräften; die für die Ausführung der Leistung
erforderlichen Arbeitskräfte stehen zur Verfügung,

Eintragung in das Berufsregister Ihres Sitzes/Wohnsitzes,

Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation,

Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
Sozialversicherung,

Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von mindestens 3 in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen
vergleichbaren Referenzleistungen. Als vergleichbar in diesem Sinne
gelten solche Leistungen, die die Betreuung von
Asylbewerbern/Asylbewerberinnen oder sonstigen ausländischen
Flüchtlingen über mindestens 1 Jahr zum Gegenstand hatten. Die
Referenzleistungen müssen mit Zeitpunkt der Leistungserbringung und
Angaben zum Auftraggeber benannt werden.

Nachweis der beruflichen Befähigung derjenigen Mitarbeiter/innen, die
die Leistung tatsächlich erbringen sollen:

Sozialarbeiter/innen: abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit
oder der Sozialpädagogik (wenigstens Bachelor-Abschluss oder
gleichwertig),

Hausmeister/innen (Assistenzkräfte): abgeschlossene handwerkliche
Berufsausbildung,

Mitarbeiter/innen des Sicherheitsdienstes: Nachweis einer vor der IHK
erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung i. S. v. § 34a Abs. 1a, S. 2
GewO,

Für die genannten Beschäftigten ist ferner ein erweitertes
polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 06/08/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Zentrale Vergabestelle der Stadt Wolfsburg

Porschestraße 49 - 38440 Wolfsburg

Rathaus A, Zimmer 901 - 905
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Zum Eröffnungstermin sind Bieter oder Bevollmächtigte nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zur Dokumentation des Ausschreibungsverfahrens bitten wir Sie,
Bieterfragen ausschließlich über DTVP / Kommunikation zu stellen.

Auskünfte von anderen Stellen oder mündliche Auskünfte sind nicht
verbindlich.

Die Vergabeunterlagen können Sie unter [5]www.dtvp.de/Center einsehen
und herunterladen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YD2Y1WS
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nieders. Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr Regierungsvertretung Lüneburg
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Fax: +49 413115-2943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der
Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß §
160 Abs. 3 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von
Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin.

§ 160 Abs. 3 S. 1 GWB lautet:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden;

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Stadt Wolfsburg
Porschestr. 49
Wolfsburg
38440
Deutschland
E-Mail: [6]zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de
Fax: +49 536128-2057

Internet-Adresse: [7]www.wolfsburg.de/ausschreibungen
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de?subject=TED
2. http://www.wolfsburg.de/ausschreibungen
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2Y1WS/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YD2Y1WS
5. http://www.dtvp.de/Center
6. mailto:zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de?subject=TED
7. http://www.wolfsburg.de/ausschreibungen

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau